News Border Cairn Zucht Welpen Sport Galerie Gästebuch Links Dies & Das Kontakt
 

 


 
Das Züchten wird und soll ein Hobby bleiben. Aus diesem Grund wird es max. 2 Würfe pro Jahr geben.
 

Mein Zuchtziel ist es, gesunde, nach bestem Wissen, geprägte und sozialisierte Familienhunde zu züchten. Wenn dabei der ein oder andere erfolgreiche Ausstellungs- oder Sporthund  das Licht der Welt erblicken sollte, würde ich mich natürlich besonders freuen.

Die Welpen werden im Haus und Garten groß und von Anfang an das Leben in einem Rudel kennen lernen. Während sie in meiner Obhut aufwachsen, werden sie nach und nach immer mehr Umweltreize erleben, kleinen und großen Menschen begegnen, andere Hunde(rassen) kennen lernen und natürlich so gut es geht, auf den Menschen geprägt sein. Dies soll nicht anderes heißen, als dass ich "alltagstaugliche" Welpen an ihre neuen Menschen abgeben möchte.
 

   

Das Welpenzimmer bietet den Welpen genügend Platz und Ruhe aber genügend Action und Spielzeug, um sich auf das Leben in der großen weiten Welt vorzubereiten.

Der Mutterhündin bietet es genug Rückzugsmöglichkeit, um sich voll und ganz auf ihre Welpen zu konzentrieren.

In dieser Zeit werde ich natürlich mein Nachtlager hier aufschlagen.
 


 

Mein Garten ist eigentlich ein großer Welpenspielplatz mit Tunnel, verschiedenen Bodenbelägen (Stein, Rasen, Rindenmulch), einer kleinen Steinmauer, die zum Klettern, und einem kleinen Sandkasten, der zum Buddeln einlädt.

Bei entsprechender Witterung werden die Welpen nach und nach den Garten in immer länger werdenden Spielphasen erkunden können. Gut bewacht von ihrer Mutter und mir und den diversen Onkeln, Tanten, Omas, Cousins und Cousinen (= die Camster-Cairn´s), die dann auch vor Ort sein werden.
 


 


 


 

Natürlich ist er ausbruchssicher eingezäunt und welpenerprobt. Dank der Camster Cairn´s. Alles das sollte den Welpen die optimale Entwicklung ihrer Sinne und ihrer Körperkoordination ermöglichen und eine ausreichende Kondition und Muskulatur mit auf den Weg geben.

 

 

Zusätzlich werden die Welpen auch noch lernen, was man so für das Leben als Familienhund braucht: Hundefutter essen, Halsband tragen, darauf achten, wo "mein" Mensch ist, Auto fahren usw.

Auch werden die Welpen schon vor dem 1. Impftermin meiner Tierärztin vorgestellt. So lernen sie den Tierarzt ohne schlechte Erfahrung schon einmal kennen. Denn der Besuch schmeckt einfach nur gut ;0)

Die Welpen werden in ihren ersten acht Lebenswochen von einer Zuchtwartin des Klub für Terrier angesehen und es wird kontrolliert, ob die Aufzucht, Pflege und Haltung aller Hunde den Tierschutzbestimmungen und den Zuchtbestimmungen des Klubs entsprechen.

Beim zweiten Besuch erfolgt die Wurfabnahme, bei der ein Wurfabnahmeprotokoll erstellt wird, in dem nochmals Aufzucht und Welpen beurteilt und schriftlich fixiert werden. Hier erhalten die Welpen auch ihre Zuchtbuchnummer für die Ahnentafel.

Zu diesem Zeitpunkt sind meine Welpen dann schon mehrmals entwurmt und vom Tierarzt gechipt und geimpft worden.

Während der Aufzucht freue ich mich natürlich über viele Besuche von Welpeninteressenten, denen ich bei der Auswahl ihres Terriers mit Rat und Tat zur Seite stehe. Besuche werden ab der 4. Woche möglich sein. Natürlich nach vorheriger Absprache.

Beim 1. Besuch geht es mir darum, dass die zukünftigen Welpenbesitzer mich, meine Hunde, die Aufzucht der Welpen und natürlich die Hauptakteure kennenlernen. Genau so wichtig ist es aber, dass ich die zukünftigen Besitzer meiner Welpen kennenlerne. Nach dem 1. Treffen wird zwar feststehen, ob der Welpeninteressent dann zur Scallywag´s-Familie gehören wird, welcher Welpe dann aber sein Leben bereichern darf, wird sich frühestens in der 6. eher noch in der 7. Woche entscheiden. Bis dahin kann ich die Welpen, was ihr Wesen und ihr Temperament betrifft weitestgehend beurteilen und jedem Welpenkäufer den Hund geben, der zu ihm passt.

 

 

Wenn die kleinen Scallywag´s nun das Haus verlassen, werden sie in ihrem Gepäck einiges vorfinden: Futter für die erste Zeit, Halsband und Leine, den Impfpass und eine "Gebrauchsanweisung" in schriftlicher Form. Dies wird eine Mappe mit allerlei nützlichem Wissen Rund um den Border/Cairn Terrier sein und mit einer Photo-CD von den ersten Lebenswochen. Die stolzen Hundebesitzer wurden vorab schon informiert, womit und wie sie ihr zu Hause am besten welpensicher und hundegerecht umgestalten können. Sind die Welpen in ihrem neuen zu Hause, stehe ich natürlich jederzeit für Fragen parat. Es ist mir sehr wichtig, weiterhin Kontakt zu "meinen" Hunden zu halten und über ein Photo oder einen kurzen Anruf oder ein Lebenszeichen werde ich mich immer freuen...

   
... von fröhlichen, kleinen Gesellen, wie diesen:
 

 
Falls es Ihnen gefallen hat, was sie hier gelesen haben, freue ich mich. Und falls sie Interesse an einen Scallywag´s Border oder Cairn Terrier haben, können sie gerne Kontakt zu mir aufnehmen.

Sabine Ikemann

   
 

© www.scallywags-online.de