News Border Cairn Zucht Welpen Sport Galerie Gästebuch Links Dies & Das Kontakt
 


 


Wurfdatum: 04.10.2009

 

Mutter: Dora aus den Dollberger Wiesen "Flora"

Wurftag: 04.05.2007

 Ausdauerprüfung, angekört

Ausstellungsergebnisse: mehrfach vorzüglich, 2x CAC, 2x Res. CAC

Foto: Daria Kusch

 

Vater: Enjoy Bryan Adams "Bryan"

Wurftag: 03.10.2005

angekört

KFT Jugendchampion und Deutscher Champion


 


Scallywag´s proudly presents:

 

Rüde Nr. 1  Geburtsgewicht: 180 g  Farbe: blue and tan, Name: Breezy Beggar

 

Rüde Nr. 2  Geburtsgewicht 243 g  Farbe grizzle and tan, Name: Badger´s Friend

 

Rüde Nr. 3  Geburtsgewicht 241 g  Farbe: blue and tan, Name: Bundle of Joy

 

Rüde Nr. 4  Geburtgewicht 231 g  Farbe grizzle and tan, Name: Bluesbrother

 

Rüde Nr. 5  Geburtsgewicht 240 g  Farbe blue and tan, Name: Boundless Bliss

 

Für welches Outfit (sprich Fellfarbe) die Herren sich später entscheiden werden, kann ich natürlich jetzt noch nicht vorhersagen ;0)

 
9. Woche:
11. Dezember ´09

Heute schließt das Welpentagebuch der Scallywag´s Borderbande seine Seiten. Spike und Willi sind heute ausgezogen und machen nun Oberhausen und Hamm unsicher. Momentan herrscht bei mir eine Stille, die ich schon gar nicht mehr gewohnt bin. Keine Rauferei mit Apple Pie und kein Getrappel von kleinen Borderpfoten ist zu hören. Flora kommt das, glaube ich, auch ganz seltsam vor. Aber wir werden uns wohl daran gewöhnen müssen.
 


Alles Gute, Jungs!

 
08. Dezember ´09

Nachrichten von der Heimatfront...

Wie sich doch die Bilder gleichen. Ludwigs Lieblingsschlafposition ist geblieben: Total entspannt auf dem Rücken.


Ludwig nach einem aufregendem Tag zu Hause


... Ludwig vor 5 Wochen.
 

Auch dem Rest geht es prima. Murphy spielt ausgelassen mit seinem großen "Bruder" und Benny ist sogar schon fast stubenrein. Die Daheimgebliebenen halten meine Mädels auf trab. So langsam haben die aber die Schnauze voll und suchen das Weite. Aber wofür gibt es denn einen Bruder, den man ärgern kann oder ...
 


Apple Pie!

 

 
07. Dezember ´09

Daria hat jetzt mal ein paar Fotos vom Shooting geschickt. Wie ich finde, echt sehenswert:

 

06. Dezember ´09

Da waren es nur noch 2...
Gestern ging es Schlag auf Schlag. Ludwig (Nr. 3) wurde von seiner Familie nach Attendorn abgeholt, Murphy (?) (Nr. 5) wohnt jetzt in Bassenheim und Benny (Nr. 4) darf jetzt Warstein unsicher machen. Nachdem alle Formalitäten erledigt waren und alles Wichtige erklärt, hieß es für mich Abschied nehmen. Was mir wieder sehr schwer gefallen ist, auch wenn mich die kleinen Kerle in den letzten Tagen ganz schön auf Trab gehalten haben. Ich wünsche den Jungs und ihren Familien alles Gute und hoffe, ab und zu auf ein Lebenszeichen ;0)
 

Spike und Willi genießen jetzt ihr 2er Dasein. Jetzt ist auf meinem Schoß endlich Platz genug für ausgiebige (für mich Trost-) Kuschelrunden. Trotzdem freuen sich die beiden auch noch immer über Besuch. Vor allem, wenn man ihn nur noch mit den Mädels teilen muss. Und da haben die echt schlechte Karten ;0) . Es sei denn, es ist sowieso ein Besucher zu viel da...


Der nächste Besuchstermin ist schon vereinbart.
 

Nach der ganzen Aufregung am Morgen waren Spike und Willi auch etwas geschafft. Es dauert gar nicht lange, da waren sie tief und fest eingeschlafen...


Entspannung pur!


Genuss pur!
 


Im Laufe des Tages haben mich gute Nachrichten erreicht. Ludwig, Murphy (er heißt jetzt so) und Benny geht es gut. Benny, das Sensibelchen, war gestern doch etwas beeindruckt von seinem neuen zu Hause. Aber nach einer guten Nacht hat er heute morgen alle freudig begrüßt und er fühlt sich wohl. Ludwig und Murphy haben sich sofort alles an angesehen. Ludwig hat 9 Stunden (!) geschlafen und schon die Katze verscheucht und Murphy räumt für die Kinder die Schuhe weg. In denke mal, alle 3 werden ihre Familien schön auf Trab halten. Bei mir geht es schon wesentlich ruhiger zu. Der Wischmob ist nicht mehr im Dauereinsatz. Dafür haben Spike und Willi heute ihren 1. Leinenspaziergang gemacht. Das nächste mal werden ich auf jeden Fall einzeln gehen. Leinen sind wirklich tolle Zerrspielzeuge. Es so lustig, wenn man den Bruder durch die Gegend schleifen kann ;0)

8. Woche:
03. Dezember ´09
 

Inzwischen tragen meine Mädels die tägliche Invasion mit Fassung.

Sie rollen sich auf ihren Lieblingsplätzen zusammen und warten einfach ab. Falls die Jungs es mal zu bunt treiben, gehen sie einfach auf den Sessel oder das Sofa.

Fliegen können die Zwerge ja noch nicht. :0)

 


Oder aber, man nutzt einfach seine Größe. Josie ist da klar im Vorteil.

An die Big Biene kommen die Herren dann doch nicht dran :0D



Können diese Augen lügen?  (Guten Morgen Paula!)

Trotzdem sind sie einfach nur zum Knuddeln. Vor allem Apple Pie werden ihre Kumpel ab Samstag fehlen.
 

02. Dezember ´09

Heute Mittag war Annette so nett und hat die Jungs raus in den Garten gebracht, damit sie die Sonne genießen konnten. Ich hätte ihnen heute Nachmittag nur den schönen Mondaufgang zeigen können.

Der Schwarm Heuschrecken fällt jetzt jeden Tag über meine Wohnung her und ich habe das Gefühl, ich bin in den Bergen. Oder ist die ständige Wiederholung des Wörtchens "Nein!" kein Echo? ;0) Aber bis jetzt haben weder Tapeten noch Teppiche gelitten. Es könnte also schlimmer kommen.


Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich (Benny und Spike) ;0)

Momentan wird ziemlich lautstark und derb gespielt und aus dem ein oder anderem Spiel entwickelt sich auch mal eine kleine Rauferei. Aber das gehört zu Großwerden nun einmal dazu. Vor allem bei 5 Jungs. Nach wie vor ist Ludwig (Bundle of Joy) der unangefochtene Chef. Versuche der Brüder, den Chefsessel zu besteigen, werden von ihm souverän, aber dennoch nett, abgeschmettert. Vor allem Spike (Breezy Beggar) entpuppt sich in diesen Tagen als kleine Krawallschachtel. Schafft er es doch immer wieder einen Streit anzuzetteln. Ist dann die schönste Rauferei im Gange, kämpft er eigentlich nur am Rande mit und zwickt von hinten in den Po. Der Gezwickte hat natürlich seinen direkten Gegner in Verdacht und fordert Revange. Vor allem Murphy (Boundless Bliss) hat darunter zu leiden.  Eigentlich ist er ein richtiger Bazi. Mit einer Engelsgeduld lässt vieles, lange über sich ergehen. Aber irgendwann gerät auch eine Deutsche Eiche in Wallung, wenn der Tropfen (mit Namen Spike) das Fass zum Überlaufen bringt. Dann rappelt es im Karton. Man kann sich ja schließlich nicht alles gefallen lassen! Vor allem nicht von seinem kleinsten Bruder. Ein Mann hat ja auch seinen Stolz! Schlauerweise weiß Murphy, wer da der Übeltäter ist. Er grantelt dann auch noch ein bisschen herum und schmollt. Nach einer Weile spielen die beiden dann aber wieder miteinander oder sie kuscheln sich in den Schlaf. Bis Spike die nächste Runde einläutet... Er kann es einfach nicht lassen!


Immer diese Nervensäge ...


Endlich Ruhe!

 
Seit einigen Tagen bin ich dabei, alles für die Welpen in ihrem neuen zu Hause vorzubereiten. Die Welpenmappe muss aktualisiert, gedruckt, fotokopiert und gebunden werden. Die DVD´s mit den (ungefähr 400 Bildern) warten darauf gebrannt zu werden, Leinen, Halsbänder und Spielzeuge habe ich auch schon parat. Die Decken aus dem Welpenpaket müssen noch von Mami bekuschelt werden, damit sie gut riechen und ein bisschen Heimatduft mit in die Fremde nehmen. Ich hoffe, Bianka schafft es, mir am Freitag noch ... vorbei zu bringen :0) Das Futter und die Leckerchen muss ich auch noch einpacken und am Freitag hoffe ich auf gutes Wetter: Dann gibt es den Abschiedsspaziergang in die Langst (Ahlens Stadtwald). Bis dahin muss auch eigentlich das Brennen der DVD´s noch warten, weil die Bilder ja auch dazu gehören. Es gibt viel zu tun und die Zeit bis zum Abschied rennt dahin. Am Samstag geben sich dann 3 Familien die Klinke in die Hand und holen ihre Jungs zu sich nach Hause. Ich freue mich für meine Jungs, weil ich wirklich bei allen Familien ein sehr gutes Gefühl habe. Dennoch lasse ich sie schweren Herzens ziehen. Aber ich habe da ja noch den ein oder anderen 4beinigen Tröster zu Hause, der es bestimmt toll findet, wenn endlich wieder der normale Alltag seinen Lauf nimmt. Ja, ja. Des einen Freud ist des anderen Leid...
 

30. November ´09

Heute war ein besonderer Tag für die Jungs. Die Wurfabnahme stand auf dem Programm. Dass die Herren süß und auch so ganz gut geraten sind, davon konnte sich der ein oder andere ja schon ein Bild machen. Aber jetzt habe ich es schwarz auf weiß:

Gesamtbericht über alle Welpen:
"Sehr schöner Wurf von 5 Welpen mit vorzüglichen Haaranlagen. Sehr gute Knochenstärke. Typische Köpfchen. Sehr gut sozialisiert und geprägt. Vorzügliches Pigment. Sehr freundlich, laebhaft aber sehr ausgeglichen. Völlig unbeeindruckt von der Wurfabnahme."

Bericht über die Unterbringung aller Hunde, insbesondere der Welpen:
"Sehr gut. Extra hergerichtetes Welpenzimmer mit großem Fenster. Vorbildlich ausgestattet. Alle Hund in sehr guter Kondition. Mutterhündin sehr gut erholt."

Die Zuchtwartin war von allen Welpen begeistert. Ludwig hat sich besonders "angewanzt". Er lag vollkommen entspannt, wie ein Baby in ihrem Arm und ließ sich das Bäuchlein kraulen.
 

Und so sehen zukünftige Inhaber einer KfT-Ahnentafel aus:


... auch nicht anders, als vorher :0)

 

29. November ´09

Ja, so ein Welpenleben ist schon eine anstrengende Sache. Morgens in der Frühe muss man aufstehen und fressen, nachdem man in der Nachtschicht den Welpenauslauf umdekoriert hat. Nach dem Fressen steht dann das Zeitungslesen auf dem Plan. Außenstehende würden zwar behaupten, die Welpen machen gerade Konfetti, aber auch gilt hier die Devise: Im Zweifel für die Angeklagten. Wenn man dann auch noch dem Züchter beim Aufräumen und Wischen geholfen hat, können sich die Herren dann zum wohlverdienten Verdauungsschlaf hinlegen. Obwohl genau betrachtet, wäre der Züchter ohne die Hilfe wahrscheinlich in der Hälfte der Zeit fertig gewesen. Aber wer könnte diese eifrigen Helfer schon weg schicken ? ;0)

Nach dem Schläfchen (was so ca. 2 - 3 Stunden dauern kann), steht dann der Ausflug nach draußen oder in die Wohnung auf dem Plan. Natürlich hat man vorher wieder fleißig die neuen Zeitungen gelesen und artig sein Geschäft verrichtet, durch das dann der nächste Welpe erst mal hocherfreut durchläuft, weil ja eine Hand nach der Zeitung greift, die Mann noch nicht gelesen hat ...

Bei dem Ausflug muss so ein Zwerg ...


... nach dem Rechten sehen ...


... und Kaufhufe einsammeln und vernichten.
 

Nach getaner Arbeit kommt dann die verdiente Mittagspause. Fast verhungert fällt man über den Teller mit dem Fressen her. Frei nach dem Motto, nach dem Essen ... erholen sich richtige Bordermänner natürlich bei einer Kuschelrunde mit anschließendem Schläfchen (wieder so ca. 2 - 3 Stunden). Vorher hat man natürlich noch dem Züchter beim Saubermachen geholfen. Aber warum muss er das eigentlich so oft machen. Morgens waren doch schon alle fleißig?

Der Rest des Tages verläuft eigentlich ähnlich, wie das Vormittagsprogramm, nur mit Abendessen. Und zum Schluss wird sich vor dem Sofa zusammenkuschelt und vom Tagwerk träumt.

 
7. Woche

28. November 2009

Das Schöne daran, Welpen zu haben ist, dass man viele nette Leute kennenlernt und viele nette Leute, die man schon länger kennt, öfter zu Besuch kommen. Heute war wieder so ein Tag. Spike hatte Besuch von "seinen Leuten", wirklich sehr nette Leute und Ninja und Lena kamen auch noch vorbei. Den Jungs hat es gefallen. Als Kampfschmuser hat man so seinen Mindestbedarf an Streicheleinheiten am Tag :0)
 

Willi genießt und schweigt ...

Ludwig und Spike machen es sich gemütlich ...

 
27. November ´09

Mann oder Maus? Hieß es heute Morgen bei unserer Tierärztin. Aber die Jungs waren eindeutig Männer. Tapfer ließen sie die Impfung und das Chipsetzen über sich ergehen. Die Bestechung mit Leckerchen war sehr erfolgreich. Irgendwie waren sie die ganze Zeit mit Fressen beschäftigt. :0) Jetzt sind sie eindeutig gekennzeichnet und haben ihren Reisepass.


Tante Josie wird begeistert begrüßt.
 

Seit gestern erobern die Jungs meine komplette Wohnung. Sie finden es toll, meine Großen fanden die Idee nicht ganz so toll. Aber wofür gibt es Sofa und Sessel, auf die man vor den Heuschreckenschwarm flüchten kann? Leider hat das jetzt den Nebeneffekt, dass die Herren, sobald sie die Augen aufhaben kreischend am Welpengitter stehen und raus wollen. Und irgendwie wollen sie auch gar nicht mehr so viel schlafen, wie sonst.  Aber was soll´s. Der Wischmop ist jetzt im Dauereinsatz und die Jungs sind glücklich. Der momentane Lieblingsschlafplatz ist das dicke Hundekissen neben dem Schreibtisch. Dort treffen sie sich nach ihren Exkursionen wieder.


Kauhufe bis zum Abwinken


Abenteuerspielplatz Bücherregal


Auf Schatzsuche


Das Koma danach ;0)
 

Den Fernseher fanden sie gestern Abend erst mal etwas unheimlich. Dieses Ding macht aber komische Geräusche und die Mediamarkt-Werbung wurde dann vorsichtshalber mal verbellt. Also wurde die Werbung weggedrückt und der Ton heruntergeregelt. Stummfilmgucken fand Mann dann wieder interessant :0D

 
26. November ´09

Mit den Gartenfotos ist da so eine Sache. Auf der einen Seite sind sie wirklich sehr schön und es macht Spaß, sie sich anzusehen. Auf der anderen Seite sind sie für den Fotographen (also für mich) ziemlich frustrierend. Zum einen schafft es die Kamera leider kaum, den passenden Moment einzufangen, da sie noch nicht richtig fokussiert hat oder aber der Welpe genau in dem Moment losspringt, wenn ich abdrücke. Das Ergebnis sind dann meistens unscharfe Bilder, von denen ich dann nur die wenigsten nicht lösche (2 von 3 Bildern sind unscharf!). Zum anderen genieße ich als Züchter auch mal gerne die Situation, ohne ständig mit der Kamera hinter den Welpen herzurennen. Die schönsten Situationen passieren sowieso immer hinter meinem Rücken ;0). Das sind die Gründe, warum es so viele Bilder von den schlafenden Welpen gibt. Die werden nämlich gestochen scharf :0D

Genug gejammert. Hier sind die versprochenen Gartenbilder von gestern, fast immer scharf ;0) ...


Murphy in seiner ganzen Schönheit ...


Apple Pie ist immer dabei ...


"Ludwig, schau mal ... "


Was gibt es Neues? (Wille und Benny)


"Bäh!"

 
Apple Pie ist wirklich toll. Sie ist für die Jungs schon so etwas, wie eine große Schwester. Auf der einen Seite spielt sie ausgelassen mit ihnen. Auf der anderen, erzieht sie. Das machen die anderen Damen auch, aber anders. Die Mädels haben eine Engelsgeduld mit den Zwergen. Es dauert ewig, bis ihnen der Geduldsfaden reißt. Wenn es dann so weit ist, dann rappelt es richtig im Karton und oft ist dann der Welpe schon etwas beeindruckt. Apple Pie hingegen ist da direkter, aber sanfter. Das ist auch der Grund, warum es für Welpen so wichtig ist, mit gleichaltrigen Hunden in einer Welpengruppe zu spielen. Sie brauchen die direkte Antwort auf ihr Verhalten. Auch wenn Apple Pie nicht gleichaltrig ist, klappt es hervorragend und die Zwerge profitieren davon. Allerdings würde ich jetzt die Jungs und Apple nicht ohne Aufsicht miteinander spielen lassen. Ab und zu gehen mit der Dame nämlich auch mal die Gäule durch ;0)


"Jungs, alles klar?"

 
25. November ´09

Heute habe ich endgültig kapituliert. Die Jungs haben jetzt ihren eigenen Wischmob zum Spielen, damit ich endlich in Ruhe mit meinem Wischmop den Welpenauslauf wischen kann. Sie sind, was den teil meiner Züchteraufgaben betrifft, seeeeehr hilfsbereit. Man könnte auch sagen: Nervig. Aber es ist schon lustig, wenn sich so ein Zwerg mit seinem Popo frech auf den Wischmop setzt, um eine Freifahrt zu machen. Ich hoffe, die zukünftigen Besitzer sehen das auch so ;0)


Willi (Nr. 2) war natürlich hell auf begeistert!
 

Nach einer ausgiebigen Toberunde legten sich die Herren dann so nach und nach zur Ruhe. Waren sie doch vorher schon eine Stunde im Garten unterwegs gewesen (die Bilder gibt es Morgen).
 


Alle 5 auf einmal. Das gibt es inzwischen auch nicht mehr oft.
 

Flora hat sich sogar dazu gesellt, was mittlerweile recht selten passiert. Die Herren wollen dann immer noch die Milchbar anzapfen und das lässt sie höchstens noch 3 x am Tag zu. Ich kann es verstehen. Die Zähne der Jungs sind ausgesprochen spitz.

Aber die schönsten Bilder kann ich noch immer von den schlafenden oder müden Welpen machen. Dann laufen sie nicht weg, oder zu mir, wenn ich sie locke. Darum gibt es hier jetzt noch ein paar Schlafmäuse zu sehen:


Spike (Nr. 1) wartet schon auf den Sandmann.


Bei Ludwig (Nr.3) dauert es auch nicht mehr lange.


Benny (Nr. 4) liegt schon mal Probe.


Murphy (Nr. 5) ist überhaupt nicht müde ;0).


Aber, wie immer, gewinnt das Sandmännchen :0D.

 
24. November ´09

Hier jetzt erst einmal die Auflösung von meinem kleinen Quiz vom 22. November ´09:

Bild Nr. 1 = Bluesbrother
Bild Nr. 2 = Bundle of Joy
Bild Nr. 3 = Boundless Bliss
Bild Nr. 4 = Badger´s Friend
Bild Nr. 5 = Breezy Beggar

Also ist folgende Reihenfolge richtig: 4 3 5 2 1
 

Gestern Abend beim Fotoshooting haben sich die Jungs als Germany´s next Dogmodel geoutet. Die Kulisse und das Blitzlicht hat sie nur für einen Moment irritiert. Danach haben sich die Herren von ihrer Schokoladenseite gezeigt. Daria war begeistert und hat geknipst, was das Zeug hält. Leider hatte ich meine Kamera nicht dabei sonst wären da auch ein paar schöne Schnappschüsse dabei gewesen. Ludwig (Nr. 3) und Murphy (Nr. 5) fanden Daria so toll, dass sie ständig auf ihrem Rücken gesessen haben, wenn Daria bäuchlings fotografiert hat. Ich bin gespannt, wann Daria die 1. Bilder bearbeitet hat. Einige habe ich schon auf der Kamera gesehen. Zuckersüß :0D

Da es aber noch dauern kann, bis ich die Bilder habe, hier jetzt noch mal ein paar Laienbilder ... ;0)

 




 

23.November ´09

"Rund und satt, wie schön ist datt!" Nach dem Frühstück und der obligatorischen Spiel- und Kuschelrunde kehrt langsam Ruhe ein, im Welpenauslauf. Meistens gesellt sich dann Apple Pie dazu. Flora nutzt die Gelegenheit, um bei den Jungs "klar Schiff" zu machen und dann legt Mann sich hin, zum wohlverdienten Verdauungsschlaf. :0D

 

Heute Abend haben die Herren einen Termin mit Daria im Photostudio. Mal sehen, wie ihnen das gefällt ...

 

22. November ´09

Richtige Männer müssen richtiges Männeressen haben ;0) ...

Heute gab es nicht nur die 4. Wurmkur, heute Abend gab auch mal was richtiges zu fressen: Rindfleisch und Hundewurst. Die Herren waren begeistert. Der Teller war in null Komma nix leer geputzt. Ich habe es kaum geschafft, ein Foto davon zu machen.

Sind die Jungs sonst eher gemütliche Fresser, so sind sie heute Abend wie ein Schwarm Heuschrecken über das Fleisch hergefallen :0) Aber so soll es ja auch sein.
 

Die zukünftigen Besitzer der Borderbande "scharren schon mit den Hufen" ;0) . Das Warten fällt ihnen immer schwerer. Ich hingegen, kann kaum glauben, dass die Jungs nur noch 2 Wochen bleiben. Der Termin zum Impfen ist schon gemacht und meine Zuchtwartin weiß auch schon Bescheid. Zum Glück gehen nicht alle auf einmal.

Jetzt habe ich erst mal eine Woche "Erziehungsurlaub" und den werde meine Hunde, die Jungs und ich genießen :0D

 
6. Woche
21. November ´09

Gartenimpressionen ...


Bild Nr. 1


Bild Nr. 2


Bild Nr. 3


Bild Nr. 4


Bild Nr. 5


So und nun ein kleines Quiz für die zukünftigen Welpenbesitzer. Wer ist jetzt wer? Die Auflösung gibt es, sagen wir mal, am Dienstag. Ich bin gespannt. Wer möchte, kann mir seine Antwort per Email schicken oder ins Gästebuch eintragen. Freunde und Interessierte sind natürlich herzlich zur Teilnahme am Quiz eingeladen :0D
 
20. November ´09

Schon fast erwachsen sind sie, meine Jungs. Jetzt fressen sie ihr Futter bereits trocken und es schmeckt ihnen noch besser, als eingeweicht. Heute haben sie im Garten Kauhufe entdeckt und die Herren waren wirklich hell auf begeistert. Auch sonst macht ihnen der tägliche Ausflug in den Garten einen heiden Spaß.


Was man nicht so alles in einem unaufgeräumten Garten finden kann ;0)
 

Heute waren der Tunnel und die Röhre besonders interessant. Breezy Beggar kann sogar rückwärts einparken. Im Laufschritt geht es dann so zurück zum Eingang. Die Brüder konnten da nur staunen.


Ja, wo ist er denn hin?
 

Auch die Geräuschkulisse, wie Straßenlärm, Presslufthammer (in der Nachbarschaft), Kies oder Schotter, der abgekippt wird und grölende Jugendliche können die Jungs kaum schrecken. Meistens schauen sie nur, wo dass jetzt herkam. Da sich das aber meistens nicht klären lässt, geht man wieder zum Spielen.
 


Da war der Hund mal wieder schneller, als die Kamera, aber ich konnte das Bild einfach nicht löschen, weil es sooo süß ist ;0)

 
19. November ´09

Auch heute konnten die Herren wieder den Garten unsicher machen. Haben sie beim 1. Mal noch an meinem Rockzipfel gehangen ;0) , musste ich heute schon mal durchzählen, ob noch alle da sind. Aber der Welpenruf funktioniert nach wie vor wunderbar und sobald er erklingt, kommen sie aus allen 4 Himmelrichtungen herangestürmt :0D. Der Garten bietet aber auch viele schöne Gelegenheiten, Neues zu entdecken.


Ludwig unter dem Bambus
 

Nach dem Ausflug war aber noch lange nicht "Ruhe im Karton" ;0) Die Jungs haben danach noch den Welpenauslauf unsicher gemacht und mir beim Wischen "geholfen". Jedenfalls haben sie den Wischmop schön festgehalten und beim Auswringen geholfen ;0)

In manchen Punkten ähneln sich Kinder und Welpen sehr. Zum Beispiel wollen sie nicht müde werden. Meistens fallen sie vor Müdigkeit einfach an der Stelle um, an der sie vor 1 Sekunde noch gespielt haben.
 

Das Sandmännchen hat schon lange zugeschlagen, aber eigentlich ist Mann ja noch hellwach ;0) Aber nach einem Ausflug in den Garten, Hausarbeit und einer ausgiebigen Spielrunde müssen sich auch kleine Border Terrier mal geschlagen geben :0D

 


Ein gutes Gewissen ist ein schönes Ruhekissen ;0)

 
18. November ´09

Am Wochenende habe ich entdeckt, dass Flora total auf Kaninchen abfährt. Die zukünftigen Besitzerin von Boundless Bliss hatte das Lieblingsspielzeug ihres Border Terriers Hoover dabei. Flora und Noodles haben sich fast darum geprügelt. Und da ja 2 Zwerge hauptberuflich zwar Familienhunde sind aber als Nebenberuf auch noch Jagdhund werden sollen, habe ich mich mal auf die Suche nach Welpenspielzeug mit Fellbezug gemacht. Nebenbei haben Flora und Noodles noch ein Futter-Fell-Dummy bekommen. Das müssen sie sich aber teilen ;0)

Heute ist dann das Päckchen angekommen. Und die Herren waren begeistert. Da wurde gezogen und gezerrt und, wie ich finde, auch schon sehr schön apportiert, ähm getragen ;0D Aber keine Panik. Dadurch werden die Jungs noch lange nicht zu Kaninchenjägern. Sie lernen jetzt schon mal den Geruch kennen und irgendwann ist die ganze Sache auch gar nicht mehr so spannend.


Boundless Bliss (Murphy) und Bundle of Joy (Ludwig)


Badger´s Friend (Willi) und Breezy Beggar (Spike)
 

Leider war meine Kamera für Bewegungsaufnahmen nicht schnell genug. Entweder waren die Bilder unscharf oder ich hatte schöne Aufnahmen vom Welpenauslauf, ohne Welpen. Die waren nämlich schon längst wieder aus dem Bild gelaufen. Aber kommt Zeit, kommt Müdigkeit. ;0)  Nach einer 3/4 Stunde wurden die Jungs so langsam müde und etwas gemütlicher. Da wurde dann nur noch im Liegen mit dem Felldummy und dem Fellball gespielt :0)


Bluesbrother (Ben oder Benny) und Bundle of Joy


Breezy Beggar und Bluesbrother
 

Und irgendwann streckten sie die Segel ...


 

Flora hat währenddessen übrigens versucht, auf das Bücherregal zu klettern. Darauf hatte ich den Futterdummy gelegt, das hat sie allerdings nicht gesehen, nur gerochen. Dabei findet mein Menschennäschen den Geruch von dem Fell gar nicht so extrem. Falls also noch irgendjemand wissen möchte, ob die Mutter der Welpen eine gute Nase hat, hat sie.

Gerade eben wollte sich auf den Küchenschrank klettern. Darauf liegt jetzt das Welpenspielzeug in sicherer Verwahrung ... Hoffe ich jedenfalls ;0)

 
17. November ´09

Heute durften die Jungs mal wieder den Garten unsicher machen. Als wäre es das Selbstverständlichste von der Welt, marschierten sie kreuz und quer über die Wiese, kletterten über die Steine, inspizierten die Zahlreichen Büsche und liefen mit Apple Pie um die Wette.

 

 
Der Hubschrauber, der über uns seine Kreise zog wurde komplett ignoriert. Es gab hier unten viel interessantere Dinge zu entdecken.
 
16. November ´09

Ohne Worte ...

Als wenn ich nicht schon genug zu putzen hätte, musste ich natürlich einen Tunnel mit 3 Röhren kaufen. Den habe die Herren gleich mal eingeweiht ;0). Aber sie hatten riesig viel Spaß mit dem Ding.
 

Nachdem das Labyrinth erst mal ausgiebigst bespielt worden war, hatte Mann auch wieder Zeit für andere Dinge:


Verstecken spielen ...


... schlafen ...


... Leibesübungen ;0) ...


... und meine Schuhe putzen :0D

 
15. November ´09

Gestern und heute hatten die Herren wieder Besuch. Boundless Bliss, Breezy Beggar und Bluesbrother hielten Audienz. Bundle of Joy und Badger´s Friend haben natürlich auch etwas davon gehabt. Nämlich gaaaanz viele Streicheleinheiten. :0D

Heute Nachmittag haben ich den Abenteuerspielplatz vollendet. Jetzt gibt es noch einen Fransenvorhang und noch ein paar neue Spielzeuge. Jetzt werden nach und nach noch mehr Umweltreize dosiert dazu kommen. Den Staubsauger haben die Herren schon mal zu hören bekommen.

 

Der Fransenvorhang wurde natürlich sofort  unter die Lupe genommen und für gut befunden ;0)

Natürlich werden die Jungs den Fransenvorhang nur in meiner Gegenwart zur Verfügung haben. Sie sind nämlich seeehr kreativ und ganz groß im Umgestalten.

 
5. Woche
13. November ´09

Mit nun fast 6 Wochen, wurde es Zeit, dass die Herren die große, weite Welt außerhalb des Welpenzimmers kennenlernten. Und heute war es dann endlich soweit. Das Wetter musste genutzt werden. Trocken, sonnig und fast 14 °C. Da konnte der Ausflug ja nur gut werden :0)


Welt, wir kommen!

 
Kaum hatte ich die Boxentür aufgemacht, stürmten die Jungs auch nach draußen. Nanu, das sieht ja ganz anders aus und es riecht auch anders ... Aber das konnte den Entdeckergeist nicht bremsen, obwohl man nach kurzem Überlegen doch lieber erst mal das rettende Ufer, bzw. die rettenden Hosenbeine von den Zweibeinern angesteuert hat, sicher ist sicher ;0)


Geschafft!

 
Nachdem die erste Skepsis überwunden war, wurde der Garten inspiziert. Es gab viel zu entdecken: Große Steine, Laubhaufen und viele neue Gerüche. Wie spannend. Irgendwann kam noch Tante Noodles dazu, da waren die Herren noch etwas mutiger. Mami schaute sich das Ganze nämlich lieber aus der Ferne an und kaute auf ihrem Kauhuf herum.


Bluesbrother im Gartendschungel ;0)

 
Es war schon ein richtiger kleiner Spaziergang für die Zwerge. Besonders lustig fanden sie das trockene Laub. Und fangen spielen um einen Busch herum macht auch viel Spaß. Da ich die Herren aber nicht überstrapazieren wollte (sie waren bis jetzt muckelige 20 °C Zimmertemperatur gewöhnt) war der Ausflug nach einer 1/2 Stunde beendet.


Wir haben fertig! ;0D

 
Schon gestern gab es ein neues Spielzeug für den Welpenauslauf. Einen Therapiekreisel. Im Prinzip die Steigerung vom Wackelbrett, denn der Kreis wackelt nicht nur schön, er kann sich auch drehen. Den Jungs hat das rote Ding gut gefallen. Sie haben es sofort ausprobieren.


Bundle of Joy


und Boundless Bliss

Auf dem Kreisel können die Herren nach Lust und Laune ihr Gleichgewicht und ihre Körperkoordination trainieren. Sie waren auch schon zu zweit darauf. Aber da war ich mal wieder mit der Kamera nicht schnell genug. Vielleicht später mal.

 
11.November ´09

Die Breizeit ist vorbei. Jetzt, wo die Herren mir täglich zeigen, wie schön ihre Zähne schon gewachsen sind, besser gesagt, sie lassen es mich merken ;0), bekommen sie "nur noch" das Welpenfutter eingeweicht. Spätestens in zwei Wochen werden sie ihr Futter aber auch trocken verspeisen. Ansonsten probieren sie ihre Zähne am liebsten aneinander aus. Was dann von dem jeweiligen Übungsobjekt mit einem lauten Quietschen kommentiert wird. Ja, ja, Mann hat es nicht leicht mit der Beißhemmung. Aber es wird schon werden. Da werde ich für sorgen :0)

 
Sollte der Wettergott uns holt sein, werden die Zwerge am Wochenende das erste Mal Rasen unter den Pfoten haben. Ich bin gespannt, wie sie den finden. :0° Natürlich werde ich davon in Bild und Text berichten.
 
09. November ´09

Wo bitteschön, ist denn der Ausgang? Heute haben die Jungs das 1. Mal ein Halsband getragen. Sie haben sich als richtiger Männer gezeigt, und ließen die Prozedur nach anfänglichen Unbehagen (das juckt ;0)) ohne mit der Wimper zu zucken, über sich ergehen :0D
Sie waren nur kurz von ihrem Tagesgeschäft abgelenkt und konnten sogar mit den Halsbändern ...


... trinken (Bluesbrother)


... Sachen zerbeißen (Badger´s Friend)


... sitzen (Breezy Beggar)


und kuscheln. (Bundle of Joy und Boundless Bliss)

 

Ich bin wirklich stolz auf meine Jungs. Das A-Team hat sich die ersten 5 Minuten nur im Kreis gedreht. Obwohl Bluesbrother irgendwann der Meinung war, er müsste seinen Brüdern zur Hilfe eilen und sie befreien ;0)

 
Nur böse Zungen behaupten, dass er die Gunst der Stunde genutzt hat, um Boundless Bliss zu ärgern. Der war nämlich schon im Traumland angekommen :0)
 
08. November ´09
 

Kinder, wie die Zeit vergeht. Jetzt ist die Borderbande schon 5 Wochen alt und man kann ihnen beim wachsen zusehen. Nach wie vor sind sie aber, wie ich finde, sehr pflegeleicht. Abends, nach der letzten Kuschelrunde, legen sich die Herren brav schlafen und warten morgens artig, bis ich aufstehe und zu ihnen in den Welpenauslauf komme. Egal, ob das morgens um 6.00 Uhr oder um 8.00 Uhr ist. Die Begrüßung fällt dann natürlich so aus, als ob ich mindestens 1 Woche nicht mehr da gewesen wäre. :0D


Da die Zwerge lernen sollen, dass es auch andere 4beiner außer den Terriern gibt, freuen wir uns natürlich immer über welpenkompatiblen Besuch. Heute zum Beispiel in der Form von Luna (Border Colli) mit ihren 2beinern Maike und Nepomuk.

 
Flora fand es okay, was nicht selbstverständlich ist, aber die Bande hatte ihren Spaß. Luna war sich aber nicht immer ganz sicher, ob es sich bei diesen seltsamen Gesellen wirklich um Hunde handelt...
 


Kleine Kostprobe gefällig?


Alles meins ...!


Ich habe auch Stehohren, wenn ich will ... ;0)
 

Auch sonst genießen die Jungs ihr Welpendasein. Der Auslauf wird in immer länger werdenden Spielphasen erkundet und erprobt. Zur Zeit ist das Wackelbrett der absolute Favorit der Zwerge. Mit Anlauf wird da hinüber geflitzt. Besonders viel Spaß macht das natürlich, wenn schon ein anderer nichtsahnend darauf sitzt.


 

Und wenn dann genug herumgetobt wurde, dann ...

... versammeln sie sich alle bei mir und holen sich statt einer Gutenachtgeschichte, eine Kuschelrunde ab. :0D

 
4. Woche
06. November ´09

Die Welpenwelt wird immer größer. Heute ist mein Bettzeug wieder in mein Schlafzimmer umgezogen. Jetzt haben die Welpen gaaaaanz viel Platz zu Toben und Ausprobieren. Die Zwerge sind schon ganz schön mobil. Nach der ganzen Umräumerei war allerdings nur noch Badger´s Friend in Erkundungslaune, der Rest lag mal wieder im Koma ;0)
 


 

Hier mal ein paar Impressionen aus dem "Scallywag´s Erlebnispark" ;0)
 


 

Danach war dann aber auch der gnädige Herr rechtschaffen müde ...


 

Die Jungs sind echt schnuckelig. Jedes Mal, wenn es etwas zu Futtern gibt, vergessen sie vor lauter Freude über das Fressen das Fressen ;0) Sie hüpfen hoch (meistens landen sie dann im Essen), drehen sich im Kreis oder rennen wie die wilde Wutz durch die Gegend. Bis dem Ersten dann doch einfällt, wofür der Brei eigentlich gedacht ist. Jetzt, wo sie ihre 4 Beine einigermaßen unter Kontrolle haben, fangen sie an, sich gegenseitig zu jagen oder Scheinangriffe zu starten. Schade, dass ich keine Videokamera habe. Der Film wäre echt sehenswert :0D
 
Nach und nach wird aus dem Brei richtiges Welpenfutter werden. Mal sehen, wie ihnen das mundet. Aber bis jetzt sind nicht sehr wählerisch.  Das erste Tragen von Halsbändern steht auf dem Programm und die 3. Wurmkur. Der Stundenplan der Kleinen wird immer länger :0)
 
04. November ´09

Schade, dass ich keinen M-Wurf habe. Bei diesem Bild von Boundless Bliss fällt mir spontan ein schöner Name ein: Mad Max.

Obwohl der Name sonst gar nicht zu ihm passen würde. Aber wenn es ums Essen geht, trinkt der kleine Mann sich schon mal in den Wahn!
 

Der Abenteuerspielplatz, ähm, der Welpenauslauf, ist jetzt um eine Attraktion reicher: Die Gangway. Nach und nach wird sie immer höher gebaut, dass sie Welpen auch lernen, schräge Ebenen hoch und runter zu laufen. Sie ist schon sehr beliebt bei den Zwergen...

... als Aussichtspunkt :0) Sie flitzen aber auch schon mit der größten Selbstverständlichkeit von rechts nach links und kreuz und quer darüber.
 

Inzwischen haben die Herren schon kleine Vampirzähne, die sie gerne an alles und jedem ausprobieren. Vorzugsweise an mir ...

Flora hält auch noch tapfer still, obwohl es schon manchmal den Anschein hat, dass es ziemlich zwickt. Aber jetzt, wo die Bande schon 3 x täglich zugefüttert wird, werden die Tage der Milchbar so langsam gezählt sein.

 
03. November ´09

Gestern haben die Jungs ihren Antrittsbesuch bei unserer Tierärztin gemacht. Nebenbei hatten sie da auch schon ihre Premiere beim Autofahren. Die Autofahrt klappte prima und unsere Tierärztin war begeistert. Ich finde es einfach schöner, wenn die Welpen nicht sofort beim 1. Tierarztbesuch "malträtiert" werden (gemeint ist das Chippen und Impfen). So konnten sie schon einmal Praxisluft schnuppern und es hat ihnen jedenfalls nichts ausgemacht. Die Tante mit dem Stethoskop war jedenfalls sehr nett. :0) und Mama Flora konnte mal wieder Streicheleinheiten und das ein oder andere Leckerchen abstauben. Sie weiß nämlich schon, wo die Dose steht und geht schnurstracks dahin. :0D

 
Danach war dann ein Imbiss für die Herren angesetzt. Natürlich hatte ich sie vor der Autofahrt nicht gefüttert. Für einen Moment habe ich gedacht, sie hätten endlich mal ein wenig Tischmanieren gelernt.
 


Aber Bluesbrother muss dann doch wieder durch das Essen latschen ;0) Da staunt sogar Bundle of Joy.
 

Die Mädels sind ganz begeistert, dass sie jetzt endlich auch mit der Borderbande spielen dürfen. Ich lasse sie natürlich nicht ohne Aufsicht dazu, aber Apple Pie zeigt sich wirklich talentiert als Punchingball ...
 


Nanu, wer bist denn du?


Hau den Lukas ;0)
 

Im Laufe der Woche versuche ich noch, ein Foto von Boundless Bliss zu machen, auf dem er nicht schläft. Aber da der gnädige Herr ja inzwischen den Thron auf der Gewichtsskala bestiegen hat, ist er natürlich derjenige, der am schnellsten wieder müde ist. Dabei ist er so witzig, wenn er wach ist. Vor Begeisterung vergesse ich dann aber oft das Fotografieren oder aber die Kamera ... ;0)
 
01. November ´09

Hier nun erst einmal die Auflösung des Suchbildes:


Nach dem Besuchswochenende liegen die Jungs im Koma ;0)
 

Seit Freitag hatten die Jungs jetzt 5 x Besuch. Heute war ein sehr nettes Ehepaar da und sie taten mir schon echt leid. Nach gestern und Freitag waren die Herren eigentlich nicht mehr für Besuch aufgelegt. Sie wollten eigentlich nur:


 

Nur Badger´s Friend war noch zu einem Spielchen aufgelegt, der sollte es eigentlich aber nicht werden. Nach großen Anstrengungen seitens der Besucher war Boundless Bliss dann doch noch mal zum Leben erweckt worden und hat dann den Zuschlag bekommen :0D Wie ich finde, hat auch er mit seinen neuen Dosenöffnern das große Los gezogen. Er wird 2.-Hund in einer sehr netten Familie. Sein großer Kumpel (auch ein Border Terrier) ist dann sein Cousin, ich weiß nicht welchen Grades.
Jetzt warte ich nur noch auf einen Anruf ob auch Töpfchen Nr. 5 (Badger´s Friend) sein Deckelchen gefunden hat. Oder aber, ob ich noch jemanden Anrufen kann, der die Hoffnung hat, dass ein Welpeninteressent abspringt.
 


Breezy Beggar


Badger´s Friend


Bundle of Joy


Bluesbrother

 


Boundless Bliss

 
Es ist kaum zu glauben, heute vor 4 Wochen habe ich auf den 1. Welpen gewartet. Die Zeit vergeht einfach zu schnell. In den nächsten Wochen wird es für die Bande viel zu lernen geben. Heute hatten sie z. B. das 1. die anderen Hunde zu Besuch. Die Welt besteht also nicht nur aus 2beinern und Border Terriern. Ab jetzt werden auch immer wieder Nachbarn und Freunde (oftmals in einer Person ;0) ) kommen, um die Herren kennen zu lernen. Auf die nächsten Wochen freue ich mich besonders. Falls ab jetzt das Welpentagebuch nicht mehr ganz so ausführlich ausfällt, liegt das einfach daran, dass der Tag nur 24 Stunden hat und ich auch meinen Schlaf brauche ;0D
 


Ausnahmsweise büffelt Bluesbrother mal nicht herum. Er genießt und schweigt...

 
3. Woche
31. Oktober ´09

Der Wonneproppen ist nicht mehr der Wonnenproppen ;0). Bundle of Joy wird seinen Namen zwar behalten (er hat ihn sich ja auch hart erarbeitet), aber er wurde von seinem Bruder Boundless Bliss überholt. Jetzt wo die Jungs selber fressen können, nützt es dem Wonneproppen nichts mehr, wenn er alle wegschubst. Ich achte schon darauf, dass jeder seine Portion bekommt. 
 


Hier nutzt Breezy Beggar die Gunst der Stunde. Der Wonneproppen schläft nämlich noch ;0)
 

Namentlich habe ich mich jetzt festgelegt. Jetzt haben sich alle Jungs geoutet ;0) und ich konnte jedem einen passenden Namen "verpassen":

Rüde Nr. 1 ist der fröhlich Kerl geblieben. Er ist ein zufriedenen Kerlchen, dass sich seines Lebens freut. Darum bleibt es bei Breezy Beggar.
Rüde Nr. 2 ist nach wie vor ein kleiner Rotzlöffel, der seinen Brüdern auch mal gerne in den Allerwertesten beißt. Darum passt der Name Badger´s Friend ausgezeichnet zu ihm.
Rüde Nr. 3 ist zwar nicht mehr das größte und schwerste Bandenmitglied aber er darf seinen Titel Wonneproppen, also Bundle of Joy, behalten. Momentan würde ich ihn als Chef im Ring bezeichnen. gefolgt von ...
Rüde Nr. 4,der Bluesbrother heißen wird. Wenn ihm etwas nicht passt, setzt "Mann" sich in die Ecke und singt einen Blues. Ansonsten ist er ein ähnlicher Rotzlöffel wie Nr. 2, nur dickschädeliger ( er büffelt immer noch rum).
Rüde Nr. 5 ist zwar auch ein fröhlicher Kerl, aber den Namen kann ich ja nur einmal vergeben. Bei ihm würde ich sagen, er ist einfach grenzenlos glücklich, auf der Welt zu sein. Und da ich darüber auch grenzenlos glücklich bin, habe ich den Namen Boundless Bliss für ihn vorgesehen.
 
Bis jetzt bin ich mit meinen Jungs sehr zufrieden. Sie machen sich super gut. Sie sind alle aufgeweckte, kleine Wichte, die aber alle richtig verschmust sind und später mal tolle Familienhunde sein werden. Ihr Vertrauen in Menschen ist jetzt schon so groß, dass sie einfach weiterschlafen, wenn sie hochgenommen werden. Sie kuscheln sich dann eben in den Arm.
 


 

Heute habe ich endgültig die Wurfkiste abgebaut. Sie nahm einfach zu viel Platz weg. Jetzt haben die Zwerge einen kleinen Abenteuerspielplatz, der von Woche zu Woche immer mehr zu bieten hat. Zum Schlafen gibt es jetzt einen weichen Korb, eine kleine Hütte oder einfach ein Vlies, das sie schon aus der Wurfkiste kennen.
 


Und jetzt, zerbeiß ich´s ... ;0)

 
Morgen Abend werde ich wohl wissen, ob alle Borderbandenmitglieder ein neues zu Hause gefunden haben. Bis jetzt kann ich aus meiner Sicht sagen, haben 3 von ihnen das große Los gezogen und sie werden tolle Dosenöffner bekommen :0D Dann heißt es für mich in den nächsten 5 Wochen prägen, was das Zeug hält, damit der Scallywag´s B-Wurf bestens auf ein Leben in der großen, weiten Welt vorbereitet ist.
 
30. Oktober ´09

Heute haben wir viele nette Leute kennen gelernt. Das ist auch gut so, denn 2 Borderbandenmitglieder werden ab dem 06. Dezember ´09 dorthin ziehen. Die Jungs haben sich von ihrer besten  bzw. frechsten Seite  gezeigt ;0) und Floras Schnupfen scheint auch schon so gut wie passé zu sein. Trotz großer Schmuseablenkung hat sie zielsicher die Jackentasche gefunden, in der sich heute Morgen noch ein Leckerchen befunden hatte. Dafür hat sie sogar extra die Kuschelrunde unterbrochen und ist erst mal auf die Suche nach dem Ursprung des leckeren Geruchs gegangen ;0) Gut so, denn einer von den Jungs wird in Zukunft ein kleiner Jagdhund sein. Der andere zieht in eine hundebegeisterte Familie.
 

Morgen und Sonntag geht es dann weiter, aber etwas ruhiger. Ich hoffe, die Welpeninteressenten werden auch so nett sein, wie die von heute. Aber ich denke schon. Jedenfalls habe ich schon sehr nette Telefonate mit ihnen geführt. Ich glaube, meine Jungs werden es wirklich gut haben, bei ihren neuen Leuten :0D

Jetzt sind die Herren jedenfalls ziemlich groggy. Das Abendessen habe ich auf später verschoben. Die Jungs liegen nämlich im Koma ;0)
 


 

29. Oktober ´09

Die 2 Tenöre. Manchmal scheint so ein Welpenleben furchtbar zu sein. Jedenfalls saß Rüde Nr. 4 heute im neuen, größeren Welpenauslauf und sang einen Blues. Sein kleiner Bruder (Nr. 2) tat es ihm gleich und schon hatte ich das schönste Duett ;0) Nach ein paar Strophen trollte man sich zurück in die Wurfkiste und kuschelte sich aneinander. Rüde Nr. 4 inspiriert mich zu immer neuen Namen. Nach wie vor weiß er vor allem, was er will und was nicht. Er ist derjenige, der mit dem Kopf durch die Wand muss. Dann erinnert er mich an einen kleinen Büffel (darum Buffalo Bill). Einen Blues singt er auch mal ganz gerne und er ist auch so eine kleine Quasselstrippe. Darum würde auch der Name "Bluesbrother" zu ihm passen. Ich habe ja noch etwas Zeit, bis ich mich endgültig auf einen Namen festlegen muss. Ich bin selber gespannt, wie er am Ende heißen wird :0)
 


 

Nach dem Essen genießen die Zwerge gerne eine Kuschelrunde. Wahlweise mit Mami oder mit mir. Vor allem die kleine Rotznase (Nr. 2) ist jetzt schon ein kleiner Kampfschmuser. Heute hat er versucht, in den Kragen von meinem Pullover zu kriechen. :0) Aber auch der Rest der Bande kuschelt gerne und ausgiebig. Nach dem Spielen und den Fressen käbbeln sich die Herren um die besten Plätze. Am liebsten würde sie alle bis unter den Pullover kriechen :0D
Leider hat Flora sich einen Schnupfen eingefangen. Erkältungswetter! Aber Mutter Homöopathie wird es schon richten. Jetzt heißt es: Schön Globuli nehmen und Warm halten.
 
27. Oktober ´09

Wo ist die Kamera, wenn man sie braucht? Natürlich nicht im Welpenzimmer. Oder aber, die Speicherkarte steckt noch im Laptop ;0) Die Jungs sahen heute Abend beim Fressen mal wieder aus, wie geküsst. Bundle of Joy hatte sich die Wampe voll geschlagen und ist zielstrebig auf meinem Schoß gestiefelt, um sich schlafen zu legen. Badger´s Friend und Nr. 4 (entweder Buffalo Bill oder Back to the roots) haben sich mit vollen Mäulern gegenseitig abgeschleckt und sahen danach aus wie die Schw*****. Während Bundle of Joy immer noch schlief, hat Breezy Beggar sich über das Futter hergemacht und Boundless Bliss ist sozusagen einmal quer durch Buffet gelatscht :0)
Leider war ich nicht schnell genug, um die Herren so abzulichten. Noch während ich mit dem Gedanken gespielt habe, das schlafende Bündel in die Wurfkiste zu verfrachten, um die Kamera und die Speicherkarte zu holen, kam Flora-Clementine angerast und hat in Windeseile die Mannschaft und die Schale mit dem Welpenbrei (ganz uneigennützig natürlich ;0) ) blitzeblank geputzt. Außer Bundle of Joy, der hatte seine Schnute schon an meinem Pullover abgeputzt :0D
 


 

Nach einer halben Stunde war der Spuk vorbei und 5 satte und saubere Geister rollten sich zufrieden in ihrer Wurfkiste zusammen. Die Geister bekommen übrigens ihre 1. Zähne!
 
26. Oktober ´09

Ich glaube, ich muss den Jungs dringendst ein wenig Tischmanieren beibringen. Heute Abend habe ich Bundle of Joy bestimmt 5 x aus dem Essen herausgeholt, in dem er mit allen 4 Pfoten stand. Aber sonst klappt es schon gut mit dem Fressen. Momentan bekommen die 5 Zwerge 2 x am Tag etwas festes zwischen die Kauleisten (Zähne sind ja noch nicht da ;0)  ) und nachdem ich jetzt sagen kann, dass sie alle es gut vertragen, konnte ich dann heute die 2. Wurmkur machen.
Gestern Nachmittag haben sie auch ihren "Vorgarten" entdeckt ...
 


Jetzt gibt es auch schon das 1. Spielzeug. Sie fanden es toll. (mamisicher festgebunden ;0))
 

Inzwischen reagieren sie auch auf meine Stimme. Heute Abend sind sie schnurstracks aus der Wurfkiste herausmarschiert, als sie mich gehört haben. Sie entpuppen sich alle als richtige Kuschelmäuse. Jede Gelegenheit zum Randrücken wird genutzt. Vor allem, wenn der Bauch schön voll. Dann macht Mann es sich gemütlich :0D
 


Ein schöner Rücken, kann auch entzücken ... (Rüde Nr. 4)
 

Aber im Vorgarten spazieren gehen, mit mir spielen, fressen, von Mami sauber gemacht werden und die 2. Wurmkur verpasst bekommen ist ganz schön anstrengend. Nach einer halben Stunde Aktivität, kuscheln sich die Herren aneinander und begeben sich gemeinsam in Traumland. Sie sind in null Komma nix eingeschlafen und zwar so fest, dass sie nicht einmal mehr mitbekommen, dass ich sie wieder in ihre Wurfkiste verfrachte. Bis zur nächsten Audienz ...


 

Anmerkung der Redaktion: Sollten sich irgendwelche seltsamen Flecken auf den Welpen befinden, liegt das nicht daran, dass sie die Fellfarbe wechseln, sondern sie haben mit größter Wahrscheinlichkeit mal wieder ein Welpenbreibad genommen ;0)
 
25. Oktober ´09

Heute ist ein großer Tag für meine Borderbande: Sie wird heute 3 Wochen alt. D. h. sie bekommt das 1. Mal etwas festes zum Essen. Jetzt heißt nicht nur nuckeln sondern auch lutschen und kauen :0) Aus meiner Erfahrung heraus kann ich sagen, dass das erste Fressen meistens zu einer kleinen Essenschlacht ausartet. Phänomenal, wohin so ein Welpe sich den Welpenbrei schmieren kann. Von dem, was im Fell hängen bleibt, wird sogar Mami noch satt ;0)
 


Breezy Beggar (Nr. 1) hat alles gegeben :0D
 

Nr. 1 und Nr. 2 haben richtig reingehauen. Die Wonneproppenriege (Nr. 3 - 5) übte sich ein wenig in Zurückhaltung. Hatte man doch vorher noch ordentlich bei Mami gespeist. Aber einen Happen probiert haben sie alle. Danach hatte Flora dann die Aufgabe, alle und alles (Schälchen und Löffel) wieder sauber zu machen. Ich glaube, es hat ihr auch geschmeckt ;0)
 


Bundle of Joy (Nr. 3) gibt alles ... :0D
 

Das 2. große Ereignis an diesem Tag war die Erweiterung der Wurfkiste. Die Herren haben jetzt sozusagen einen "Vorgarten", in dem sie sich aufhalten dürfen. Frei nach dem Motto: "Nach dem Essen sollst du ruhn, oder 1000 Schritte tun", haben die Jungs jetzt die Gelegenheit dazu. Die haben sie allerdings erst mal noch nicht genutzt ...
 

 


Aber, sie könnten, wenn sie wollten... :0D

 
2. Woche
24. Oktober ´09

Inzwischen wiegen Rüde Nr. 3, Nr. 4 und Nr. 5 über 1000 g. Wobei zwischen dem Wonneproppen und Nr. 5 nur ca. 50 g liegen. Nr. 4 outet sich als kleiner Büffel. Er muss mit dem Kopf durch die Wand, wenn ihm irgendwas nicht passt. Vielleicht sollte ich  noch einen neuen Namen auf meine Liste der möglichen Namen setzen, nämlich: "Buffalo Bill".
Morgen werde ich mal Portraitaufnahmen mit Annettes Hilfe machen. Damit sich die Herren mal in ihrer ganzen Schönheit präsentieren können. Mit offenen Augen ... ;0)
 


... und nicht so! Ich schwöre, der hatte bis vor 3 Sekunden noch die Augen auf!

Es ist sehr schade, dass ich es bis jetzt noch nicht geschafft habe, die kleinen Kerle mit offenen Augen zu fotografieren. Ich schmelze momentan regelmäßig dahin, wenn die Zwerge mich mit ihren Kulleraugen anschauen. Und jetzt oute ich mich mal: Ich für mich kann sagen: Borderbabys sind noch süßer als Cairnbabys! Obwohl das kaum möglich ist. :0) Ja, ja, das Kindchenschema ... ;0)

 
23. Oktober ´09

Einen kleinen Erfolg kann ich heute verbuchen: Ich habe es geschafft, dass wenigstens mal ein Welpe in die Kamera schaut. Badger´s Friend ( Nr. 2) riskiert hier ein Auge und ich finde, dieser Blick sagt mehr als 1000 Worte ...
 

... ich sag´s ja: Frechdachs :0)
 

22. Oktober ´09

Das Namenskarussell dreht sich weiter. Nachdem Rüde Nr. 3 und Nr. 1 ihre Namen schon bekommen haben entpuppt sich Rüde Nr. 2 als kleiner Frechdachs. Er scheint eine kleine Rotznase zu werden, der der Schalk nur so in den Augen steht. Wenn ich ihn auf dem Schoß habe oder in hoch nehme, fängt er schon an, mit mir zu zanken und versucht spielerisch, meinen Finger fest zu halten. Ohne Zähne ist das aber noch etwas schwierig ;0)  Zu ihm würde zwar auch der Name Breezy Beggar passen, aber der ist ja schon vergeben. Und als kleiner Frech-Dachs heißt er jetzt: "Badger´s Friend" (= Freund des Dachses). Vielleicht sind die Herren ja am Wochenende bereit, freundlich in die Kamera zu lächeln, mit offenen Augen ...

 
20. Oktober ´09

Irgendwie scheine ich kein gutes Timing für Welpenfotos mit offenen Augen zu haben. Die Borderbande genießt ihr Leben und verschläft noch den größten Teil des Tages :0) ...
 


 

... obwohl "Mann" das 2. Krallengeschneiden bei vollem Bewußtsein tapfer über sich ergehen ließ ;0) Danach war dann wieder Komaschlafen angesagt.

So langsam mache ich mir Gedanken darüber, wer welchen Namen bekommt. "Bundle of Joy" ist ja bereits an Rüde Nr. 3 vergeben. Rüde Nr. 1 profitiert von seiner Leichtigkeit und ist momentan schon ziemlich lustig unterwegs. Hier und da versucht er sich schon mal beim Hüpfen und er kann auch schon ein bisschen Knurren und Bellen. Ich denke mal, zu ihm passt der Name: "Breezy Beggar" (= fröhlicher Kerl). Die restlichen Namen müssen noch auf ihre neuen Besitzer warten, weil der Rest der Bande sich bis jetzt noch nicht "geoutet" hat  und eigentlich den ganzen Tag nur ...
 


 

18. Oktober ´09

Aus dem Beweisfoto wird leider immer noch nichts. Der kleine Mann mag noch nicht fotografiert werden. Entweder er dreht seinen Kopf weg oder er kneift die Augen zu. Gestern hatten dann bis auf Rüde Nr. 2 alle die Augen auf. Der hat sich dann heute ein Bild von der Welt gemacht. Dafür gibt es ein Foto, wo sie alle mal in Reih und Glied liegen:

 

Rüde Nr. 5, Nr. 2, Nr. 3, Nr. 4 und Rüde Nr. 1
 

16. Oktober ´09

Dieses Mal hat Rüde Nr. 1 die Nase vorn. Er macht als 1. Borderbandenmitglied die Augen auf :0) Leider gibt es noch Beweisfoto. Der gnädige Herr geniert sich noch ein wenig und dreht sich immer im entscheidenden Moment von der Kamera weg. Aber Morgen, versprochen!

 

Als Trostpflaster gibt es ein sehr süßes Bild von Nr. 5

 
15. Oktober ´09

And the winner is ... ? Rüde Nr. 3. Er bekommt als erstes Bandenmitglied seinen Namen: "Bundle of Joy". Die Chefetage (= die Züchterin) gratuliert von ganzem Herzen. Er hat sich diese Auszeichnung hart und konsequent erarbeitet ;0)
Bundle of Joy wiegt heute stolze 707 g! Damit ist er der absolute Spitzenreiter. Und Fleiß soll ja bekanntlich belohnt werden :0)

Mir war so, als ob mir der 1. Zwerg schon ein wenig zugezwinkert hätte. Auf jeden Fall sind die Augen nicht mehr ganz fest geschlossen. Ich bin wirklich gespannt, ob der Wonneproppen auch hier als erster über die Ziellinie sprintet. Abwarten und Teetrinken ... ;0), auch wenn es mir wirklich schwer fällt. Die Tage, wenn die Welpen die Augen auf machen, sind für mich immer besonders schön. Dann dauert es nicht mehr lange, bis die kleinen Kerle richtig mobil werden und die weite Welt erkunden wollten. Besonders toll ist es, wenn sie anfangen, einen wieder zu erkennen. Da fällt so ein kleiner Hund vor Freude auch schon mal um. :0)

 
Flora hat nach wie vor eine Engelsgeduld beim Putzen und Versorgen ihrer "Brut". Sie genießt zwar jetzt öfters etwas Freigang, aber spätestens nach einer halben Stunde muss sie wieder nach dem Rechten sehen. Frei nach dem Motto: "Big Mama is watching you!"
 
14.Oktober ´09

666 steht heute in der Gewichtstabelle von Nr. 3. Damit hat er zwar ein teuflisch gutes Gewicht aber ansonsten zeigt er sich als Engel, jedenfalls bis jetzt. Ob ich da irgendwann noch das "B" davor setzen muss wird sich zeigen ;0)

 

oben links: Nr. 5, unten links: Nr. 4, in der Mitte: Nr. 2, daneben: Nr. 3 und rechts außen: Nr. 1

 
13. Oktober ´09

Kleine Riesen, so kommt es mir jedenfalls vor. Bei den Camster Cairn´s hat es heute auch Nachwuchs gegeben. Debbie hat 4 Jungs und 3 Mädels bekommen. Im Vergleich dazu sind meine Jungs richtige Bomber. Kaum zu glauben, dass die Bande vor gut einer Woche nicht wesentlich größer bzw. schwerer war. Rüde Nr. 3 ist immer noch der heißeste Anwärter auf den Namen "Bundle of Joy" (Wonnenproppen). Er wiegt heute Abend genau 600 g.

 


Rüde Nr. 1 bleibt weiterhin das Nesthäkchen. Seine Brüder wiegen durchschnittlich 200 g mehr als er. Aber dafür kommt er am besten an die unteren Zitzen dran. Er mogelt sich einfach nach unten durch :0)
 
12. Oktober ´09

Heute werden die Jungs schon 8 Tage alt. Bis auf Rüde Nr. 2 haben jetzt alle ihr Gewicht verdoppelt. Ihm fehlen dafür allerdings auch nur noch 9 g. 2 Jungs haben heute die 500 g Marke überschritten und es geht allen sehr gut. Flora gibt so langsam ihre 24 Stunden Schicht auf und genießt zwischendurch auch mal eine Babypause bei mir. Natürlich mit ausgiebiger Schmuserunde. Noch 4 Tage und die ersten Bandidos machen die Augen auf. Ich bin gespannt, wer da die Nase vorne hat.

 

Kuschelrunde auf meinem Bett (weil die Wurfkiste noch trocknen musste)
 

1. Woche

11. Oktober ´09

Das Welpendasein ist schon anstrengend. Gestern hat "Mann" so gerade das Krallenschneiden überlebt ;0) und heute war die 1. Wurmkur fällig. Aber was ein richtiger Border-Terrier-Mann werden will, der kennt natürlich keinen Schmerz! (Anmerkung der Züchterin: Die Herren waren beim Krallenschneiden mit Schlafen oder Trinken beschäftigt... ) Inzwischen ist die Bande schon gut zu Fuß unterwegs. In Null-Komma-Nix durchqueren sie die Wurfkiste (90 x 90 cm), wenn die Milchbar in Riechweite ist! Und dieser Eifer macht sich natürlich auch beim Gewicht bemerkbar. Rüde Nr. 3 und Nr. 5 waren die fleißigsten und haben inzwischen ihr Gewicht verdoppelt. Der Rest gibt sich aber auch die größte Mühe ...
 

... und macht das, was Borderbabys am besten können: Schlafen und Trinken !

 
10. Oktober ´09

Der 1. Anwärter auf den Namen "Bundle of Joy" (= Wonneproppen) ist gefunden worden. Rüde Nr. 3 hat die 400 g Marke geknackt und steht damit auf Platz 1. Der Rest der Mannschaft nimmt aber auch stetig zu. Heute steht das 1. Krallenschneiden auf dem Programm. Erfahrungsgemäß finden die Welpen das zwar nicht toll. Aber was sein muss, muss sein.

 

Flora ist nach wie vor eine vorbildliche Mami. 
 

09. Oktober ´09

Im Moment sind die Jungs ausgesprochen pflegeleicht. Nur ab und zu wird gemeckert, wenn man die Milchbar, sprich Mama, nicht auf Anhieb finden kann. Sonst sind die Herren damit zufrieden, sich aneinander zu kuscheln und zu schlafen. Auch die Nächte sind noch sehr entspannt. Noch ... ;0)

 

 

 
08. Oktober ´09

Ich habe mir jetzt die Namen ausgesucht. Wer aber welchen bekommt, kann ich noch nicht sagen. Irgendwie sollen sie ja auch zum Charakter passen. Daher warte ich mal noch ab. Aber so soll die Borderbande heißen:

Scallywag´s Back to the roots (= zurück zu den Wurzeln)
Scallywag´s Breezy Beggar ( = fröhlicher Kerl)
Scallywag´s Bundle of Joy (= Wonneproppen)
Scallywag´s Badger´s Friend (= Freund des Dachses)
Scallywag´s Boundless Bliss (= grenzenloses Glück)

Das Zuchtbuchamt wird mich wahrscheinlich wieder für verrückt erklären ("All you can eat" ist ja nun auch nicht ganz alltäglich), aber  mir gefallen sie :0)
 
07. Oktober ´09

Heute hatten die Jungs "hohen" Besuch. Die Zuchtwartin war da, und hat alle in Augenschein genommen. Sie war begeistert! Und fand die Borderbande durchaus gelungen. Leider konnte auch sie kein Mädel entdecken. Also bleibt es dabei: 5 Rüden. Vielleicht sollte ich die Bande in "Back Street Boys" umtaufen ;0)

Hier einige Impressionen aus der Wurfkiste:

 

Von unten nach oben: Rüde Nr. 1, Rüde Nr. 5, Rüde Nr. 3 und Rüde Nr. 2
 

Rüde Nr. 4

 

Rüde Nr. 5 und Rüde Nr. 3

 

Rüde Nr. 2

06. Oktober ´09

Heute konnten alle 5 ein Plus auf ihrer Gewichtsscala verbuchen. Flora geht voll und ganz in ihrer Aufgabe auf. Manchmal tut sie auch zu viel des Guten und versucht, die kleinen Zwerge unter dem Vlies zu verstecken. Ja ist denn schon bald Ostern? ;0)

 
05. Oktober ´09
 


 

Flora wacht mit Argusaugen über ihre Bande. Darum warte ich noch mit dem Fotoshooting, damit ich die Herren im einzelnen vorstellen kann. Jetzt habe ich immer eine feuchte Nase direkt vor dem Objektiv.
Die erste Nacht verlief gut und die Welpen verrichten artig ihre Arbeit: Schlafen und trinken ;0). Bis jetzt macht sich das zwar nicht unbedingt auf der Waage bemerkbar. Aber auch das ist normal. In Sachen Namen war ich auch schon erfolgreich: "Back to the roots, Badger´s Friend (Freund des Dachses), Buster Keaton und Boogie Woogie stehen ganz oben auf meiner Liste. Ein Name fehlt jetzt noch. Vorschläge? Vielleicht Big Foot?

 
04. Oktober ´09
 


Die Jungs sind da! Den 5 Sonntagskindern geht es sehr gut. Zwischen 20.25 Uhr und 22.25 Uhr haben sie das Licht der Welt erblickt. Die Geburt verlief reibungslos und ohne Komplikationen. Flora geht es prima und sie kümmert sich ausgezeichnet um ihre "Zwerge". Die Geburtsgewichte lagen zwischen 180 g (Rüde Nr. 1) und 243 g (Rüde Nr. 2). Jetzt muss ich mir nur noch ein paar Rüdennamen überlegen. Ich hatte mir ja mehr Namen für Hündinnen überlegt ... ;0)

 

 

© www.scallywags-online.de