News Border Cairn Zucht Welpen Sport Galerie Gästebuch Links Dies & Das Kontakt

* Archiv         

 

 

 

31.12.2012 A - wie ...

Abschied.

Abschied von Hoffnungen, Träumen und von Hunden. Das war das Motto, unter dem 2012 für mich stand. Bleibt mir, wie immer, das Beste daraus zu machen und die positiven Dinge sehen, die z.B. die Abschiede von Flora und Nugget mit sich gebracht haben. Ich habe dadurch nette Menschen kennengelernt und neue Freunde gefunden.

Jetzt heißt es 2012 adieu zu sagen und 2013 mit neuen Erwartungen und Plänen zu begrüßen. Denn wie heißt es so schön? "Die Hoffnung stirbt zuletzt!"

Mit "meinen" Mädels und Jungs (egal, ob sie noch hier wohnen oder nicht, sie werden immer MEINE bleiben ;0) ), wünsche ich allen eine tolles 2013!

 

30.12.2012 Zwischen den Jahren ...

hat man, bzw. ich auch mal Zeit für Dinge, die sonst immer zu kurz kommen. Die HP öfter bearbeiten oder nähen zum Beispiel. Kann ich, mache ich eigentlich auch ganz gerne - ABER leider gibt es immer andere Dinge, die eher erledigt werden müssen. Nun hat es aber geklappt.

And the winner is: Crazy!

 

Sie ist nun stolze Besitzerin eines "echten Ikemanns". Begeisterung sieht anders aus - würde ich sagen ;0)

 

Aber da der Winter ja noch lange nicht um ist und Crazy ja nun doch mit großen Schritten auf die 10 Jahre zugeht (leider merkt man, bzw. sie das momentan auch etwas stärker), gab es heute ein verspätetes Weihnachtsgeschenkt. "Hurra!" Der 2. Mantel ist schon in Arbeit. Mal sehen, wer sich darüber "freuen" darf. :0) . Das wird dann für Ruby oder Jazz der "Warte-Mantel". Falls der Winter wirklich noch mal wiederkommen sollte, braucht keiner in den Trainingspausen beim Agi frieren. Aber wie ich die beiden kenne, wird der Gesichtsaudruck von beiden dem von Crazy sehr ähneln. Aber, was muss, das muss :0)

 

28.12.2012    1 ... 2 ... 3...

... vorbei!

Weihnachten 2012 ist nun auch wieder Geschichte. Wir hatten schöne, lustige, gesellige und vor allem leckere Weihnachtstage mit schönen Gesprächen und vielen Weihnachtsgrüßen mit Bildern. Die werde ich denmächst mal online stellen.


 

Nachdem mein letztes Weihnachtsfest ja unter dem Stern des Dreamteams stand :0), hatte ich dieses Jahr (leider) viel Zeit für die Weihnachtsvorbereitungen und so gab es: Selbstgebackene Kekse, selbstgemachtes Glühweingelee und selbst kreiertes Apfelpunsch-Weihnachtsgelee für Freunde und Familie. Die 4Beiner wurden natürlich auch nicht vergessen. Für die Fellnasen gab es selbstgebackene Käse-Hundekuchen in Weihnachtsbaum-Optik :0). So konnte ich gleich meinen neuen Backofen testen, den ich mir selbst zu Weihnachten "geschenkt" habe ;0)

 

An dieser Stelle schon mal ein herzliches Dankeschön an die 2Beiner von Bella, Lotte, Ludwig, Spike und Benni für die schönen Fotos. Alle 4Beiner haben sich wunderbar entwickelt und sind tolle Hunde geworden. Vielleicht wäre es ja möglich, dass ich von Püppi, Cracker, Caruso, Chap, Nugget, Oskar und Fino für den Jahresabschluss noch ein aktuelles Foto bekommen könnte. Das von Willi ist schon bestellt und in "Arbeit" ;0). Der gnädige Herr muss erst noch zum Friseur :0)

 

24.12.2012 Christmas is merrier with Terrier ...

Liebe Mitglieder der Scallywag´s-Familie, liebe Freunde, liebe Besucher meiner Homepage und liebe Terrier-Fans!

Damit ich auch wirklich niemanden vergesse oder falls eine Email mit dem Weihnachtsgruß im Internet-Nirwana verschollen sein sollte, nun auch hier:

 

Trotz allem oder gerade wegen der letzten Monate, wünsche ich Euch dies von ganzem Herzen! :0)

 

23.12.2012 Happy Birthday ...

Bella, Nugget und Lotte!

Nun wird mein kleines Weihnachtswunder auch schon ein Jahr alt. :0)
 


 

Nun noch eine Nachricht für die 2Beiner von Lotte und Bella. Leider sind die Emailadressen verloren gegangen. Schicken Sie mir doch bitte eine kurze Email, damit wir uns wieder auf dem "kurzen Dienstweg" kontaktieren können. Danke!

 

20.12.2012 Kleine Weihnacht ...

 

Gestern hatte ich sehr lieben Besuch. Floras Dosenöffner hatten sich angekündigt. Sie sind auf ihrer Abschiedsrunde auf den Weg in ihr Winterquartier auch bei mir hereingeschneit. Dies war das 1. Wiedersehen mit dem Flotier seid Juli. Da war die Vorfreude doch sehr groß - eigentlich schon ein kleines Weihnachtsgeschenk.

Natürlich stand ich auch nicht mit leeren Händen da: Ich hatte fleißig Kekse gebacken. Für Floras Menschen, passend zum Tee und für Flora passend zum Border Terrier: Katzenkekse und einen großen ...

... Cairn Terrier. Den darf sie zum Fressen gernhaben ;0)
 

Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Wie man auf den Fotos sehen, geht es dem Flotier ausgesprochen gut. Die Mädels haben nach einer Schnupperrunde Flora wieder in ihrer Mitte willkommen geheißen und Ulla und Alex wurden natürlich mit Begeisterung mit Beschlag belegt. Nach einem gemütlichen Abend, incl. einem Styling für Flo hieß es heute Morgen: Tschüß, frohes Fest, guten Rutsch , wir sehen uns dann frühestens im Mai. So lange wird das Flotier jetzt im Süden überwintern. Die nächsten Besuche wurden aber schon klar gemacht und im Sommer werden meine Mädels und ich auf jeden Fall einen Gegenbesuch in Hamburg starten. Ich freue mich schon!

 

Nun noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache. "Dank" meines Computerabsturzes sind etliche Emailadressen verloren gegangen. Darum schreibt mir doch bitte eine kurze Email, damit ich wieder "alle beisammen" habe. Danke!

 

08.12.2012 Entweder ... oder

Ich weiß ja nicht, aber da verzichte ich doch lieber auf Schnee und habe dafür dann lieber so einen genialen, wenn auch eisigen Sonnentag, wie gestern. Hier gibt es heute wahlweise Schneematsch mit viel Wind und vereinzelt Regen oder Regen mit viel Wind,  vereinzelt Matsch und Schnee in geschützten Ecken.

Meckern nützt nichts und frei nach dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter - nur falsche Kleidung :0) , werden meine Mädels und ich uns gleich auf den Weg machen und uns ein wenig die Beine bzw. Pfoten vertreten. Ich denke mal, die Begeisterung hierfür wird sich auf beiden Seiten in Grenzen halten aber wir haben wenigstens die Sonne im Herzen und warme Socken an den Füssen ;0)
 

Bis dahin schwelgen wir mal in in Erinnerungen vom 02.01.2010. Also Bitte, lieber Wettergott, entweder Sonne und kalt oder wenigstens richtig Schnee ;0)

 

04.12.2012 Hipp Hipp ...

Hurra!

Endlich habe ich wieder Internet und endlich kann ich wieder an meiner HP herumbasteln. Dank Microsoft und dem letzten Update vom  16. November hatte ich nämlich einen Totalausfall auf meinem Computer. Zum Glück habe ich Uwe. Der weiß, was man dann so machen kann. Z.B. Daten sichern und den Computer wieder neu aufbauen. Was anderes war leider nicht möglich. Ich kann nur sagen: "Danke Microsoft" :0( und DANKE an Uwe.

Aber, wie schon geschrieben: Glück im Unglück. Mein Laptop lebt wieder und die wichtigsten Daten sind alle noch da. Leider aber die Email seit dem 17.11.2012 bis zum 30.11.2012 nicht mehr. Sollte sich also jemand darüber wundern, dass ich nicht geantwortet habe: Bitte die Email noch einmal schicken. Das Original ist leider futsch! :0°

 

Nun muss ich unbedingt etwas nachholen. Natürlich habe ich meine Cairnigen nicht vergessen. Und frei nach dem Motto: Besser zu spät als nie:

 

Happy Birthday Cracker, Caruso, Chap und Püppi.

 

Man könnte sie jetzt mit 2 Jahren als erwachsen bezeichnen. Aber wenn sie nach ihrer Mutter kommen, dann bleiben sie riesen Kindsköpfe bis ins hohe Alter. Jazz ist jedenfalls jetzt noch einer und Apple Pie ist auch keinen Cent besser :0)

Derweil geht es mit Riesenschritten auf Weihnachten zu. UND auf das Jahr 2013, von dem ich mir erhoffe, dass es uns in ruhigeres Fahrwasser bringt und mal das Ein oder Andere glücklicher abläuft, als in diesem Jahr. Mit großer Spannung warte ich natürlich auf Ruby nächste Läufigkeit. Allerdings werde ich mich da bis März´13 noch gedulden müssen. Also genieße ich jetzt die kommenden Wochen und warte ab, was das neue Jahr so bringen mag.

 

04.11.2012 Neues aus ...

Hamburg. Nach wie vor trudeln immer wieder schöne Bilder von dem Flo-Tier ein oder es kann mal passieren, dass bei mir dauerbesetzt ist, weil ein kurzes Telefonat mit Floras Frauchen ein wenig "ausartet" :0).


 

Auch gelobe ich Besserung und werde wieder regelmäßiger die Homepage "bearbeiten", aber in der letzten Zeit hatte ich nicht die größte Lust dazu.

Viel zu berichten gibt es aber auch nicht. Der Trainingsalltag hat uns wieder. Ruby zeigt sich weiterhin sehr talentiert beim Mantrailing und Jazz darf endlich wieder langsam ins Agi-Training einsteigen. Jetzt muss nur noch Crazy wieder ganz fit werden, aber auch daran arbeiten wir. 3 x wöchentlich geht es zur Zeit auf´s Unterwasserlaufband bei Marina Graubner. So wie es aussieht, sind wir so um die Knie-OP herumgekommen. Auch an Apple Pie´s OP erinnert nur noch die Zierstickerei am Bauch. Die Narbe ist super verheilt und so durfte Apps auch wieder ihre gute Nase unter Beweis stellen.

Mantrailing ist schon eine tolle Sache für Terriernasen. Sobald ich mal schöne Bilder oder Videos von meinen trailenden Nasen habe, werden die natürlich eingestellt. Bis dahin freue ich mich weiterhin über schöne Fotos von "meinen" Jungs und Mädels :0)

 

25.10.2012 Zehn Monate Dreamteam ...

Jetzt sind die Mädels schon 10 Monate alt. Nugget hat ihren "Geburtstag" bei ihren neuen Menschen gefeiert. Jetzt kann ich mit Fotos von dem kleinen Goldstück aufwarten:

Genuss pur. Aber lange leben wird das Plüschi nicht mehr  leben ;0)

Das ist der "Ich-wars-nicht-Blick ...
 

So, wie es aussieht, hat Nugget schon alle um die Pfote gewickelt und genießt das Leben als verwöhnter Einzelscheißer :0). Ich werde weiterhin berichten.

 

21.20.2012 Schneller...

...als gedacht ist Nugget dann doch ausgezogen. Ich hatte mich eigentlich auf einen Abschied im Dezember eingerichtet aber wenn die passenden Menschen anklopfen, sollte man sie auch hereinbitten. Nicht, dass die bisherigen Anfrager nicht gepasst hätten. Aber es war immer mindestens ein ABER für mich dabei.

Bis jetzt. Seit gestern wohnt Nugget in ganz in der Nähe. Zuvor hat natürlich ein Kennenlernen bei mir zu Hause stattgefunden und da war meine kleine Maus Feuer und Flamme. Sie hat  sogar schon versucht, die Tasche zu plündern und auch alles andere passte 100 %tig zu Nugget. Wenn ich auch noch gerne etwas Zeit mehr mit ihr verbracht hätte, war die Entscheidung für alle beteiligten relativ schnell gefällt.
 

Also habe ich mich gestern mit Nugget auf den Weg gemacht, um sie in ihr neues zu Hause zu begleiten.

Nach einer Stunde war alles nötige besprochen worden und in dieser Zeit konnte ich mich vergewissern, dass sie sich wirklich wohl fühlt. Sie hat gespielt, sie hat sich von ihren neuen Menschen durchkraulen lassen. Der mitgebrachte Kauknochen wurde genüsslich weiter gekaut und der Teppich im Wohnzimmer wurde für eine Rückenmassage zweckentfremdet. Was will ich mehr?

Heute kam das erste Lebenszeichen via Email:

" Die kleine Maus hat die erste Nacht gut und ruhig in ihrem Kennel geschlafen. Wir haben gestern Mittag auch schon einen großen Spaziergang durch den sonnigen, herbstlichen Wald gemacht.
Ich kann sie wirklich gut verstehen. Mir würde es auch sehr schwer fallen so einen tollen Hund wie Nugget abzugeben. Wir werden unser bestes Geben damit sich Nugget hier wohl fühlt."

 

Da bleibt mir nur Nugget und ihren neuen Menschen alles erdenklich Beste zu wünschen und zu hoffen, dass ich auch hier immer mal wieder etwas zu hören oder zu sehen bekomme, wie bei meinen anderen Scallywag´s.

Bye- bye mein kleines Goldstück ...
 

17.10.2012 Hoffentlich ...

... ist bald der 01.01.2013. Dann kann ich 2012 abhaken und entsorgen. Dieses Jahr hat bis jetzt nicht viel Gutes für die Scallywag´s und für mich bereit gehalten.

Nach der Geschichte mit Flora und Jazz, dem wirklich nervenaufreibenden Vermittlungsmarathon für Flora und den geplatzten Hoffnungen mit Nugget hatte ich wenigstens auf einen schönen Jahresausklang mit den Welpen von Apple Pie und Felix gehofft. Satz mit X: War wohl nix. Gestern Abend wurde Apple Pie operiert und kastriert. Aus der Trächtigkeit ist eine Gebärmuttervereiterung geworden. Glück im Unglück war, dass es Apple Pie trotzdem richtig gut ging und geht. Nicht eins der Symtome, die auf eine Pyometra schließen lassen, hatte sie. Es geht ihr auch heute Morgen, mit Ausnahme von einem kleinen Narkosekater, wirklich gut.
 

Apple Pie im Alter von 7 Wochen. Apfeltörtchen wird es leider nie geben :0(

 

07.10.2012 Der Countdown läuft ...

Spätestens am Ende der Woche dürften die E-chen auf die Welt kommen. Die Vorbereitungen sind soweit abgeschlossen. Auch die Welpensuite wurde eröffnet:
 


 

Allerdings ohne die Hauptakteurin ;0). Apple Pie hat doch glatt die Einweihung verpennt ;0). Nugget und Ruby hingegen ließen sich nicht   2 x bitten. Neugierig wurde alles unter die Lupe genommen, ausprobiert und für "gut" befunden :0).
 

Apple Pie hingegen, genießt die Ruhe vor dem Sturm in vollen Zügen. Genuss pur!

 

04.10.2012 Alle guten Dinge ...

... sind 3!

Kaum zu glauben, die Borderbandenjungs sind jetzt schon 3 Jahre alt.
 

Spike genießt diesen Tag in vollen Zügen :0)

 

23.09.2012 Ohne Worte ...

 

... mit Nugget und Crazy :0)

 

09.09.2012 Rezept für kleine Apfeltörtchen ...

Man nehme:
 

 Scallywag´s Apple Pie ...

ergänze das ganze mit einer ordentlichen Portion
 

Rottriver´s Mc Feast
 

und das Ergebnis sind laut Ulltraschalluntersuchung 3 - 4 kleine Apfeltörtchen :0) . Die "Garzeit" beträgt ca. 60 - 63 Tage, so dass mit der Ankunft der Törtchen um den 10. - 12. Oktober gerechnet werden kann.

Nähere Informationen zu den Eltern findet man unter Wurfplanung.

 

28.08.2012 Außer ...

... Rand und Band :0)

Klein Nugget ist inzwischen stolze 8 Monate alt und ein kleiner Wirbelwind. Dank ein paar prägender "Zusammenstöße" mit "ungemein sozial kompetenten Hunden" in unserem Hundefreilaufgebiet ist sie leider sehr unsicher, wenn sie großen Hunden begegnet. Sie kann aber auch anders:
 


 

Mit Merlin zum Beispiel. Ihren "Big Brother" liebt sie heiß und innig und vor lauter Freude weiß sie gar nicht, wo sie ihn zuerst und zuletzt abschlecken soll :0) - Mandeln inklusive ;0). Gisela, Merlins Besitzerin, wird ebenso freudig per Handschlag begrüßt - in der Hoffnung, dass ein Leckerchen oder auch mehrere für sie abfallen. Auch Yvonne´s Springer-Bande wird gerne bespielt, dem Nachbarhund Leo, schleckt sie durch dem Zaun die Nase ab und die Jungs und Mädels aus der Welpenspielstunde freuen sich immer noch über einen Besuch von Tante Nugget ...

 

24.08.2012 Heiß, heißer ...

... Cairn-Spezial

 

Am letzten Wochenende stand die diesjährige Terrier-Ausstellung auf unserem Hundeplatz auf dem Programm. Trotz der Hitze (gefühlte 50 °C im Schatten ;0)  ) hatten wir ein wunderbares Wochenende und haben wieder viele nette Leute getroffen.

Das Besondere in diesem Jahr: Das Cairn-Spezial.
Dies heißt, dass der Cairn-Terrier auf dieser Ausstellung ein wenig mehr im Mittelpunkt steht und dass es die Möglichkeit gibt, einen Haushund auszustellen. Eine Baby-Klasse gab es auch. :0)

Auch das Rahmenprogramm war auf dieses Ereignis zugeschnitten. So durften etliche Cairns aus unserem Verein zeigen, was in ihnen steckt. Im Agi, beim Longieren und im Obedience. Leo als Norfolk durfte die Terrier-Fahne hochhalten und zeigen, welche Tricks er auf Lager hat.

Und wenn schon mal das Cairn-Spezial bei uns stattfindet, dann kann Apple Pie auch mal wieder zeigen, wie schön sie ist. ;0)

Und das sogar mit Erfolg, wie man sehen kann. Entgegen aller Erwartungen hat sie doch tatsächlich in der offenen Klasse auf dem 1. Platz gestanden. Und sie war nicht alleine. Bei 50 gemeldeten Cairns wäre das auch sehr unwahrscheinlich gewesen. Aber dem Richter schien sie doch zu gefallen und so gab es ein V 1 und eine Anwartschaft für den VDH-Champion :0)

Dass wir mit der weiteren Platzierung um die Championanwartschaft für den Klubtitel nichts mehr zu tun hatten, war mir von vorneherein klar. Aber ein 1. Platz ist ein 1. Platz!

 

Am nächsten Tag stand dann noch ein kleines Terrier-Turnier auf dem Terminplan. Ruby war gemeldet und hat ihre Sache eigentlich auch ganz nett gemacht. Aber nach Kaninchen gucken UND Agi laufen überfordert auch einen Border Terrier und so kassierten wir 2 Dis. Noch fehlt es Ruby ein wenig an Turniererfahrung, aber ich hoffe, dass ich recht bald in der Lage bin, ihre Trainingsleistungen, die immer besser werden auch auf dem Turnier abzurufen.

Bis dahin freuen wir uns über jedes Lebenszeichen von Scallywag´s-Familienmitgliedern in Wort und Bild bzw. in Form von schönen Telefonaten. Hier mal eine "kleine" Bilderauswahl:

 


Urlaubsgrüße von Lotte und ihren Menschen aus Dänemark ...


Spike war in den Bergen ...


... und Flora grüßt von der Waterkant.

 

Besonders erfreut bin ich im Moment über die Lebenszeichen, die ich von Flora erhalte. Sie hat sich bereits sehr gut eingelebt und fühlt sich offensichtlich ausgesprochen wohl bei ihren neuen Dosenöffnern. Auch auf dem Hundeplatz macht sie dort eine gute Figur. Sie darf ein wenig Agi machen und spielt ansonsten Streitschlichterin beim Hundespielen. Alle sind begeistert von ihr. Besser kann es für sie nicht laufen.
 

Auch hier läuft alles mittlerweile in ruhigeren Bahnen und wir harren der Dinge, da da hoffentlich kommen werden. ;0)

 

13.08.2012 Tausche ...

 

... Apfelstrudel ...


... gegen ...
 

... Apfelkuchen  ;0) !

 

Apple Pie hat in der letzten Woche ein paar Tage in Hannover verbracht. Hochzeitsreise - sozusagen :0)

Da Hannover ja nicht mal eben um die Ecke ist und Apps leider zu spät läufig geworden ist und mein Jahresurlaub gerade vorbei war, habe ich sie kurzerhand bei Tanja und ihrer Familie einquartiert, da sie dort den Vater ihrer (hoffentlich) zukünftigen Kinder treffen sollte.

Tanja´s Kinder fanden es super und freuten sich schon sehr über das neue Familienmitglied. Auch die Cairn-Dame vor Ort hatte nichts gegen eine Spielpartnerin einzuwenden. Direkt am ersten Tag wurde im Kindergarten erzählt, dass jetzt Apple Pie dort wohnen würde und das hieße ja schließlich "Apfelkuchen" ;0) Tränenreich wurde zur Kenntnis genommen, dass der Apfelkuchen aber nur bis zum Wochenende bleiben dürfte und dann zu Hause sehnsüchtig erwartet würde.

Das "Lösegeld" sah dann so (siehe Foto) aus: Gummibärchen und je eine Kollage vom "Apfelkuchen", die dann einen Ehrenplatz im Kinderzimmer erhalten sollte.

 

Und wenn man schon mal da ist, nutzt Frau natürlich auch die Gelegenheit zu einem gemütlichen Kaffeeklatsch um die 2. Hälfte des Lösegelds zu vernichten ;0)

Jetzt heißt es abwarten und gespannt sein, ob die "Hochzeit" mit Felix (Näheres später) auch Früchte trägt. Wenn ja, dann freuen wir uns im Oktober über ganz viele, kleine, süße Apfelküchlein :0)

 

30.07.2012 Schon wieder ...

... Geschichte - leider!

Die Rede ist vom Border Terrier Treffen 2012. Lange herbeigesehnt und viel zu schnell vorbei gegangen. Es war wieder richtig toll!

Dieses Jahr hat sogar das Wetter einigermaßen gut mitgespielt. Auf jeden Fall brauchten wir keinen Glühwein. Geregnet hat es zwar auch, aber ich würde schon sagen, dass wir es überwiegend heiter und sonnig hatten. Für meinen Geschmack durchaus auch phasenweise zu warm. Auf jeden Fall konnte ich am Sonntagnachmittag mein Zelt und alles andere wieder trocken einpacken und ins Auto verladen.

Freitagnachmittag bin ich - nach nur einem Stau auf der Autobahn - nach ca. 2,5 Stunden fahrt im schönen Blenhorst angekommen. Der Stellplatz für´s Zelt war schnell gefunden und so wurde sich erst mal häuslich eingerichtet:

 

Natürlich waren die Mädels mit im Gepäck ;0) und sie haben es wieder sichtlich genossen. Die neue Begrenzung für zu erkundungsfreudige Cairn- bzw. Bordernasen hat auch die Feuerprobe bestanden und wurde (hoffentlich für immer) für unüberwindbar bzw. für nicht unterquerbar befunden. Natürlich käme ich niiiiieeee auf die Idee, einen Border ohne Aufsicht darin zu lassen. Aber da ich klugerweise nur den niedrigen Welpenauslauf, der natürlich für potentielle Ausbrecherköniginnen üüüüberhaupt kein ernst zu nehmendes Hindernis darstellt, dabei hatte, hat es mich mehr als zufrieden gestellt. Mit Ausnahme von Jazz, die einfach die Gelegenheit zum Ausbrechen genutzt hat, als der Zaun offen war, habe ich keine überraschenden Besuche von meinen Mädels gehabt. Dafür wurde aber das eigene Reich gegen jeden möglich "Einbrecher" verteidigt.
Auch waren die Damen von unserem Schlafgemach ausgesprochen angetan und so brauchte ich dieses Mal nicht mit ihnen um den besten Platz im Schlafsack oder auf der Luftmatratze kämpfen. Ich hatte reichlich kuschelige Decken eingepackt und so wurde sich der bequemste Platz in den Outdoorkörbchen oder -Matten gesucht.

 

 

Der Samstag stand unter dem Motto: Info, Sport und Fun. Natürlich wurden alte und neue Bekannte freudig begrüsst und erst gegen Abend ebbte die Anreisewelle, passend zum Beginn des Festabends ab. Ruby und Nugget haben vorbildmäßig gezeigt, dass ein Border seine Ohren nicht nur zur Zierde trägt, sondern dass er durchaus und ausgesprochen zuverlässig in der Lage ist, Dinge wie z.B. Sitz, Platz oder eine Fußarbeit zu zeigen.

Der Sonntag war wieder der Ausstellungstag. Dieses Mal habe ich davon aber ausgesprochen wenig mitbekommen, da ich "Dienst" am Infostand hatte und leider das Bauernhaus im Weg stand ;0). Aber die Leute waren zufrieden und so konnte wir am Ende des Wochenendes sagen:

Es war wieder eine runde Sache und wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

22.07.2012 Meine beiden Mohikaner ...

 

 

18.07.2012 Geschichten von der Waterkant ...

 

Eigentlich ist es ja erst 4 Tage her, seitdem Flora ausgezogen ist. Die Mädels tragen es mit Fassung, nur Ruby trauert ein wenig. Klein Nugget nimmt es als gegeben und Jazz blüht wieder richtig auf. Also: Fast wieder alles bei Alten. Ich bin nach wie vor hin und hergerissen. Aber in einem bin ich mir sicher: Es war für alle Beteiligten das Beste.
Auch Floras neue Dosenöffner sind sehr glücklich mit dem "So wie es ist". Flora fühlt sich anscheinend schon pudelwohl und hat Haus und Garten mit Beschlag belegt.


Inclusive Herrchen!
 

Madame genießt das Einzelscheißerdasein in vollen Zügen. Ihr Gerechtigkeitssinn ist dabei sehr ausgeprägt. Sie wechselt einfach regelmäßig von dem einen Schoß zum anderen, damit auch jeder genug Streicheleinheiten an sie verteilen kann. Nicht, dass sich einer benachteiligt fühlt ;0)

 

Ansonsten vermisst sie - nichts:


Wie man sehen kann ... :0)

 

 

15.07.2012 Rennmaus Ruby-Rüssel


 

Dieses Wochenende fand das jährliche Sommerturnier in unserem Hundeverein statt. Hierfür hatte ich mir das Ziel gesetzt, mit Ruby das 1. Mal in der A 1 mini zu starten. Hieß also: Slalom üben. Unser "Lieblingsgerät" ;0)

Wie man auf dem Foto (Danke Charlie!) oben sehen kann, haben wir unser Ziel erreicht. Und durchaus erfolgreich: Ruby hat gestern einen fast fehlerfreien Lauf (V 5) und einen 2. Platz im A-Lauf und im Jumping einen 3. Platz mit 0 Fehlern. Heute gab es im A-Lauf einen 3. Platz mit 2 Fehlern und ein Dis (wir hatten beide keine Lust mehr ...). Aber bis auf das Jumping heute waren die Läufe wunderschön und Ruby hat ihre Sache wirklich toll gemacht!

 

Auch hieß es an diesem Wochenende: Abschied nehmen. Flora hat sozusagen den Sechser im Lotto mit Zusatzzahl gezogen und ist seid gestern Nachmittag stolze "Besitzerin" von 2 2Beinern gaaaanz für sich alleine :0). Alle 3 haben sich von der ersten Sekunde an wirklich gut verstanden und nach dem ständigen Auf und Ab (vor allen Absagen von Abholterminen), haben die beteiligten 2Beiner noch heute gesagt: Es sollte so sein!

Flora ist jetzt Prinzessin auf der Erbse mit fahrbarem Untersatz (Wohnmobil) :0) Ich wünsche meinem Flotier alles Gute und ihren neuen Dosenöffner viel Freude mit dem Kuschelmonster :0)

 


Bye-bye!

 

11.06.2012 Geprüfter Camping-Border.

... darf sich klein Nugget jetzt nennen. Hat sie doch ihr 1. Turnierwochenende am Möhnesee incl. Wohnwagenübernachtungen mit Bravour gemeistert. Hauptsache dabei ;0)

Auch sonst war es ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende:

Einige Vereinsmitglieder haben sich auch auf den Weg gemacht und so hatten wir ein paar schöne und lustige Tage. Fast schon ein kleiner Urlaub. Ich würde mal sagen: Das schreit nach mindestens einer Wiederholung!!!!!!!!!!!!!!!!!

Vor allen Jazz war wieder in ihrem Element und hat trotz Trainingspause an beiden Tagen sehr schöne Läufe gehabt.
 

Video folgt!

 

07.06.2012 Happy Birthday - A-Team!!!!!!!!!!!!!!

Kaum zu glauben. Morgen wird meine Welpenpremiere schon 3 Jahre. Apple Pie, Oskar und Fino erfreuen sich ihres Lebens und sind tolle Cairns geworden, so, wie man sie sich vorstellt. Oskar sehe ich fast jede Woche beim Agi-Training und für Apple Pie steht im Herbst ihre ersten eigenen Nachkommen auf dem Plan. Sobald ich mir sicher bin, wer der glückliche und hoffentlich stolze Vater werden wird, erfährt man es unter Wurfplanung. Bis dahin erst mal ein schöner Schnappschuss von dem  Äppelken von Daria:

 

Das Dreamteam wächst und gedeiht und von Bella hat mich heute ein Foto vor dem Wohnwagen erreicht. Die kleine Maus ist, genau wie ihre Schwester Lotte ein Campingborder :0). Demnächst werde ich sie mal live und in Farbe erleben. Das erste Trimmen steht an.

 


Scallywag´s Daddy´s Girl "Bella"

 

17.04.2012 Cairn ist ...

nur so alt, wie er sich fühlt. ;0)

 

Heute wird Crazy, ich kann es kaum glauben, 9 Jahre alt. Ich warte immer noch darauf, dass sie mal "erwachsen" wird :0) Nach wie vor ist sie meine kleine Ulknudel, die zu jedem Schabernack aufgelegt ist. Crazy halt.

Auf die nächsten 9 Jahre :0)

 

01.04.2012 April, April ...
 

Während Caruso sich schon mal als Osterhase versucht und er dabei bestimmt eine super Figur macht ;0), haben Spike, Willi und meine Mädels das Frühjahr mit einem schönen Spaziergang eingeläutet. Natürlich mit 2beinigem Anhang.

Die Jungs sind inzwischen schon 2,5 Jahre alt und die Brüder mussten sich bzw. meinen Damen am Anfang einmal kurz zeigen, wer den der Schönere und Größere von beiden ist. Niemand -  meine Damen hat es nicht weiter interessiert und wenn es keine holde Weiblichkeit gibt, um die "Mann" buhlen kann, ist das doch ziemlich langweilig. Also haben die beiden  ihr Kriegsbeil gar nicht richtig ausgegraben und lieber Blutsbrüderschaft geschlossen. "Weiber!" :0) Nicht einmal klein Nugget nahm großartig Resonanz von den beiden Jungs. Vielleicht hat sie aber auch einfach nur den Überblick verloren. Obwohl sie ja eigentlich von ihrem Logenplatz den vollen Überblick hatte.

Auf jeden Fall haben alle den Spaziergang in vollen Zügen genossen. Ein paar Grad mehr wären zwar ganz schön gewesen, aber dafür hatten wir das Industriegebiet fast für uns alleine :0)

Nach vollbrachter Tat durften die 4beiner ihre wohl verdiente Siesta halten und wir 2beiner genossen noch einen gemütlichen Kaffeeklatsch mit lecker Kuchen. :0)

Nugget darf natürlich auch irgendwann zeigen, dass ihre Pfoten zu etwas Nütze sind. Ihrer Meinung nach ist sie ja schon soooo groß und möchte eigentlich die ganze Strecke mitlaufen. Nix da! Aber sie wäre kein richtiger Terrier, wenn sie es nicht jedes Mal aufs Neue versuchen würde ;0)

 

17.03.2012 Grüße an die Heimatfront ...

senden immer wieder Bella und Lotte. Beiden Damen geht es ausgezeichnet und so langsam sind alle 3 dem Welpenfrack entwachsen. Lotte hat mit knapp 12 Wochen 3 kg gewogen und bei Nugget zeigte die Waage am Freitag beim Nachimpfen 3,6 kg an. Und das trotz Wespentaille ;0)

 

Fleißiges Bienchen: Lotte mit ihrem ersten Rinderknochen :0)

 

14.03.2012 Wenn einer eine Reise tut ...

... dann kann er was erzählen. Oder: Fliegen ist toll!

Letzten Samstag war es dann soweit. Ich saß morgens um 4.15 Uhr im NRW-Express Richtung Düsseldorf. Dort MEIN Flieger um 7.15 Uhr abheben und schon um 7.40 Uhr in Birmingham landen :0° - Ortszeit natürlich. Ziel war - natürlich die Crufts. Die weltgrößte und älteste Hundeausstellung. Wohin auch sonst?
Bei dem Gedanken, dass ich X-tausend Meter über dem Erdboden fliegen sollte, ging mir doch ein wenig der Allerwerteste auf Grundeis. Aber das war halt der schnellste Weg. Beim Anfahren der Maschine war ich zwar noch etwas nervös, aber sobald wir über den Wolken waren, fand ich es nur noch herrlich! Leider konnte man nur durch kleinere Lücken den Erdboden sehen. Es sah eigentlich mehr danach aus, als ob man in einen Stausee blickt, auf dessen Grund ein paar Häuser versenkt wurden.
Nach einer guten Stunde Flug hieß es: "Adieu Flieger - hallo Crufts" Noch mal boah. Die Bundes- oder Europasiegerausstellung in Dortmund ist eine Dorfkirmes dagegen. 5 Hallen mit Ringen und Verkaufsständen. Herz, was willst du mehr? Mehr geht nicht. Wirklich nicht. Auch wenn man wusste, dass noch andere Freunde oder Bekannte vor Ort waren, musste man schon zufälliger Weise übereinander stolpern oder noch besser: Sich verabreden. Sonst war die Chance, jemanden zu treffen oder zu finden doch eher gering.
Nach 7 Stunden, englischen Frühstück (mmh - lecker!) und diversen Versuchungen, Dinge zu kaufen, die man eigentlich schon zu Hause hat, ging gar nichts mehr. Totaler overflow. Jetzt gab es nur 2 Möglichkeiten: 1. Ich kaufe die Crufts leer oder 2. ich fahre ins Hotel. Ich habe mich für Möglichkeit Nr. 2 entschieden. Ab in den Zug, rein ins Hotel und dann ein gemütliches Päuschen eingelegt. Danach hatte ich eine kleine private Sightseeingtour durch Birmingham-City und anschließend ging es in ein super gemütliches und uriges Pub. Guinnes schmeckt lecker und das Essen beim Chantonesen auch. Sehenswert war danach dann auch noch der kurze Einblick in Birminghams Nachtleben. Wirklich interessant .

Sonntag hieß es dann: Terrier-Alarm! Wer auf einer Ausstellung mindestens so viele Border Terrier sehen möchte, wie auf dem Border-Treffen MUSS zu Crufts fahren. In England ist der Border sehr beliebt und so war die hohe Meldezahl nichts Besonderes. Jedenfalls für die Engländer. Für mich schon. Border Terrier - wo man auch hinsah :0)



Natürlich habe ich die Ausgabe sofort käuflich erworben :0)
 

Nach einer Überdosis Border Terrier, ein wenig englischer Esskultur (fish and chips)  und einer 2. ausgiebigen Shopping-Runde (nein - ich habe die Crufts nicht leer gekauft - leider ;0)  )  musste ich mich auch schon verabschieden und den Rückweg zum Flughafen antreten. Yeah, ich darf wieder fliegen! Pünktlich um 19.30 Uhr hob mein Flieger ab und gegen 21.45 Uhr (Ortszeit) betrat ich wieder deutschen Boden. Der Flug war schön und dieses Mal hätte ich richtig viel sehen können, wenn es nicht schon dunkel gewesen wäre. Das Gepäck war schnell abgeholt und so konnte ich eine Zug früher nehmen und war "schon" um 23.45 zu Hause.

 

Mein Fazit: Die Crufts ist toll - aber die Eindrücke erschlagen einen auch. 2 Tage sind okay - mehr würde ich auch gar nicht schaffen. Oder aber ich kaufe die Crufts doch noch leer ;0) und: Ich hoffe, dass ich noch einmal in die Luft gehen kann.

Meinen Mädels ging es das Wochenende über auch prima - Dank Annette. Nur Nugget brauchte ein paar Sekunden, bis sie begriffen hatte, dass ich nicht ausgewandert bin und sie nicht zur Adoption freigeben habe. Die Freude war dann echt riesig :0)

Auch von ihren Schwestern höre ich immer wieder was. Aber davon in den nächsten Tagen ...

 

02.03.2012 Was kostet ...

... die Welt?
Frei nach diesem Motto erobern die beiden Dreamteam-Mädels ihre neuen Welten. Lotte erweist sich als sehr hilfreich bei der Gartenarbeit und sie durfte schon einmal Probesitzen im Fahrradkorb. Damit kann man ja nie früh genug anfangen.

Auch Bella hat sich bestens eingelebt. Langsam aber sicher hat sie Bonka weich geklopft. Kuschelkurs in Sicht ;0) Ihm bleibt auch gar nichts anderes übrig. Bella ist da seeeehr hartnäckig. :0)

 

 

25.02.2012 Fotos ... Fotos ...

Fotos ...

Nachdem das Dreamteam in den letzten Wochen das Titelthema bei den Scallywag´s war, wird es jetzt mal wieder Zeit, auch von den anderen Familienmitgliedern zu berichten:


 

Von Benny zum Beispiel. Das Seelchen der Borderbande scheint auch heute noch ein Schaf im Wolfspelz zu sein. Egal ob Frettchen oder Küken - unter Aufsicht ist jedes Tier bei ihm in sicheren Pfoten.


 

Klein Püppi hat sich inzwischen auch zu einer richtigen kleine Cairn-Dame gemausert. Hier mit ihrer Freudin Sissi und ...

 


 

... Spike genießt die winterlichen Temperaturen. Als schottisches Urgestein können die ihm natürlich nicht viel anhaben :0)

 

23.02.2012 Alles bestens ...

... bei Bella und Lotte :0)

Beide haben die Autofahrt in ihre neue Welt verschlafen und erkunden nun neugierig das neue Terrain. Lotte (die kleine Streberin :0)  ) ist sozusagen schon stubenrein und Bella hat die Nachbarschaft schon voll um ihre kleine Kralle gewickelt. Ihr großer Kumpel Bonka weiß zwar noch nicht so ganz, ob er sie nun behalten möchte oder lieber doch nicht - aber auch hier ist Madame Charme pur und wird auch ihn bald voll im Griff haben ;0)

oben Bella - unten Lotte
 

Ansonsten freuen sich die beiden über das "tolle" Wetter draußen (kein Kühlschrank mehr ... ) und genießen ihre neuen Welten. Holz holen, Schubkarre fahren, Möhrchen knabbern - alles macht Spaß! Auch nachts klappt es prima. Bella und Nugget schlafen durch, Lotte meldet sich brav und ist in Null Komma nix fertig, quasi im Schlaf :0)

 

20.02.2012 3...  2...  1...

meins!

Heute sind Bella und Lotte in die große weite Welt gezogen. Ich hoffe, ich werde genauso den Kontakt zu ihnen halten können, wie zu meinen anderen Welpen. Ab und zu ein Lebenszeichen in Wort und Bild und vielleicht mal eine Stipvisite zum Trimmen oder ein Treffen auf einer Ausstellung, einem Turnier usw. . Dann bin ich schon zufrieden.
 

Pause!

 

16.02.2012 Suchbild ...
 

Auf diesem Bild ist ein Border-Baby ... ;0)

 

27.01.2012 Zum Besuch ...

freigegeben. Seit 1 Woche geben sich Freunde und Neugierige sozusagen die Klinke in die Hand, um sich selbst ein Bild vom Dreamteam machen zu können.


... Brent zum Beispiel :0)

 

18.01.2012    2 Jahre ...

und nur ein kleines bisschen
 

... erwachsen :0) - Rubyrallalla

 

17.01.2012 Sabine und ...

Technik. Na ja, ich gebe mein Bestes. Aber mein Server-Problem brauchte dann doch 3 Tage für die Beseitigung. ABER dafür gibt es gaaaaanz viel auf die Augen :0) Zum Beispiel so etwas:
 

Mehr im Welpentagebuch ...

 

13.01.2013 Schlacht am ...

warmem Büffet :0)
 

Müde und satt ...

 

08.01.2012 Alles ...

im grünen Bereich.

 

 

Das Dreamteam träumt weiter ...

 

04.01.2012 Augen auf ...

Immer schön eine nach der anderen, hat mein kleines Dreamteam die Augen auf gemacht.
 

Mehr im Welpentagebuch ...

 

01.01.2012 Auf ein Neues ...
 
Ich wünschen allen jetzigen und zukünftigen Mitgliedern der Scallywag´s-Familie, allen Freunden und Besuchern der Homepage ein glückliches und gesundes Jahr 2012!
 
Wie auch in den vergangenen Jahren gibt es an dieser Stelle wieder einen kleinen Jahresrückblick. Ruhiger war das Jahr, jedenfalls, was meine sportlichen und züchterischen Aktivitäten mit meinen Mädels anging. Dafür war der Trubel im Alltag umso größer. Ich für mich kann sagen, dass ich mich immer noch frage, wo um alles in der Welt 2011 geblieben ist? Habe ich nicht erst vorgestern mit meinen Cairnigen zu Silvester im Welpenzimmer gespielt und sie so ins neue Jahr begleitet?
 

 
Mit dem neuen Jahr begleitet mich die Hoffnung, dass ich wieder mehr Zeit haben werde, für das, was mir am Herzen liegt. Nämlich für meine Freunde und für meine Hunde.
Der Jahresabschluss könnte für mich nicht besser sein: Mein Dreamteam! Mit ihm beginnt ein neues Kapitel in der Scallywag´s-Zuchtgeschichte: Die 2. Generation.  Mit Spannung warte ich darauf, dass meine "3 Damen vom Grill" wachsen und gedeihen. Bis jetzt erfüllen sie diese Aufgabe zu meiner vollsten Zufriedenheit und spätestens Ende Februar werde ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge sagen: "Tschüss Dreamteam - Willkommen "Nugget"!" :0)
 
 

© www.scallywags-online.de