News Border Cairn Zucht Welpen Sport Galerie Gästebuch Links Dies & Das Kontakt
 


 

Herkunft:

Der Cairn Terrier ist ein mutiger, kleiner Hund, der aus dem zerklüfteten Hochland Schottlands stammt. Obwohl es sich hier um einen sehr temperamentvollen Hund handelt, ist er ein aufmerksamer Begleiter, unabhängig davon, ob er nun in einer Stadtwohnung oder in einem Haus mit Garten lebt.

In einer Rassebeschreibung wird der Cairn liebevoll als "Clown" unter den Terriern bezeichnet. Was nicht heißen soll, dass er nicht konsequent aber liebevoll erzogen werden muss. Trotzdem ist im Allgemeinen die "Light-Version" eines typischen Terriers.

   

Beschreibung: (Quelle: Cairn Terrier, Robert Jamieson)

Der Cairn Terrier ist ein liebenswerter, kleiner Hund. Er ist niedlich, verfügt über eine kompakte Größe, besitzt eine ausgeprägte Persönlichkeit und ist ein aktiver Hund.

Viele Terrierrassen, und anderem auch der Cairn, sind nicht einmal kniehoch. Davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen: Ein Cairn Terrier ist ein großer Hund in kleiner Verpackung.

Er ist selbstbewusst, immer aufmerksam und jederzeit bereit, in Aktion zu treten. Dennoch ist er ein angenehmes Familienmitglied, das weder zum Kläffen noch zur Hyperaktivität neigt, wenn er entsprechend erzogen und beschäftigt wird.

Auch wenn er nicht zu den Schosshunden zählt, ist er einer Schmuseeinheit nicht abgeneigt.

 

Foto: Andrea Niehues
 

Der Cairn Terrier wurde als Jagdhund gezüchtet und zeigt diese Fähigkeiten auch gerne beim "Mäuseln" oder Verfolgen von Spuren. In Ausnahmefällen kann er auch einen übersteigerten Jagdtrieb haben. Frühzeitig gilt es hier, in Aktion zu treten und ihm keinerlei Erfolgserlebnisse beim Ausleben seiner Passion zu gewähren. Hierbei wird aber die gute Hundeschule, der gute Hundeplatz, aber vor allem der gute Züchter mit Rat und Tat zur Seite stehen.
 

Der Cairn Terrier ist ein Hund, der gerne mit seinen/m Menschen aktiv ist.

Daher eignet er sich hervorragend für die verschiedensten Hundesportarten. Sei es bei der normalen Unterordnung, beim  Agility, Obedience aber auch das Fährten.

Diese gemeinsamen Aktivitäten fördern und festigen die Bindung zwischen Hund und seinem Menschen. Zudem bringt es beiden viel Spaß.



 

 

Fazit: Für mich ist der Cairn Terrier eine echte Alternative zu einem großen Hund, wie z.B. dem Labrador. Er lässt sich gut erziehen, möchte gerne arbeiten, ist ein souveräner Hund, der auch unbekannte Situationen ohne Angst meistert. Er hat einen hohen Menschenbezug und eignet sich ausgezeichnet für die Haltung von 2 oder mehr Hunden, da er sehr verträglich ist und selten zur Eifersucht neigt.

Er fühlt sich in der Stadt genauso wohl, wie auf dem Lande. Er ist ein ausgezeichneter Familienhund, vor allem aber ein zuverlässiger Spielpartner für Kinder (aber dennoch nie ohne Aufsicht eine Erwachsenen!). Er ist extrem anpassungsfähig und nicht sehr anspruchsvoll, was die Ernährung betrifft. Wichtig ist aber, dass er sich einmal täglich richtig austoben kann, sonst wird er unzufrieden und beginnt damit, fantasievoll seine Langeweile zu vertreiben (Lassen Sie ihrer Fantasie freien lauf, womit ein Cairn das wohl machen könnte ... ;0) )

Ein großes Plus ist für mich Tatsache, dass der Cairn Terrier nicht haart. Dafür muss er aber 3 - 4 mal im Jahr getrimmt werden. Dabei wird das alte Haar herausgezogen. Dies bereitet ihm aber keine Schmerzen, da es sich hierbei um das "tote" Haar handelt, das der Cairn, wird er jetzt nicht getrimmt, abhaaren würde. Wichtig beim Trimmen ist es, darauf zu achten, dass die Haare wirklich herausgezogen werden. Schneiden oder scheren würde dazu führen, dass das Haar des Cairn Terrier weich und flauschig wird, da das Deckhaar nicht mehr nachwächst.

Der Cairn Terrier ist ein Hund mit einer hohen Lebenserwartung. Hunde mit einem Alter von 16 Jahren oder älter sind nicht selten. Aber auch im hohen Alter sind sie noch agil und vermitteln pure Lebensfreude!


Eine kleine, große Hundepersönlichkeit!
 

 

Fotos by Daria Kusch
 


© www.scallywags-online.de