News Border Cairn Zucht Welpen Sport Galerie Gästebuch Links Dies & Das Kontakt
 


 
"Dora aus den Dolberger Wiesen" kam durch einen tragischen Unglücksfall zu mir. Ihr Züchter und Besitzer verstarb plötzlich an einem Herzinfarkt und seine Zucht musste aufgelöst werden.
 
Hier ist sie:

 

 

 

 

 

 

 



 

Dora aus den Dollberger Wiesen. Wurftag: 04.05.2007.
Eine zuchttaugliche Hündin, die angekört ist (heißt, sie wird für die Zucht empfohlen).

 

 

 

 


 

Nein hier ist sie:
 
Da ich jetzt den Namen Dora nicht so schön fand, habe ich sie in Flora umgetauft. Das war für sie überhaupt kein Problem. Ich hätte sie auch Kunigunde nennen können :0)

Vom ersten Moment an hatte ich Pattex am ... Flora wich mir nicht mehr von der Seite. Auch beim Spazierengehen nicht. Ich konnte sie von Anfang an ohne Leine laufen lassen.

 

   
Da Fora sehr ländlich gelebt hat und nur in einem Hundehaus, hieß es für mich, sie erst einmal alltagstauglich zu machen. Sie musste lernen, dass man nicht auf Tischen herumläuft und dass man nicht in die Wohnung macht. Darüber hinaus habe ich sie mit zu den Ausstellungen (in der Halle) genommen, damit sie sich an die Atmosphäre und die Geräusche gewöhnt. Bis jetzt kannte sie hauptsächlich Open-Air-Ausstellungen und Landschaft. Am Fahrrad laufen konnte sie 1 a. Ihr Besitzer hatte mir ihr bereits eine Ausdauerprüfung (20 km am Fahrrad laufen) abgelegt.
Flora zeigte sich in den meisten Situationen unbeeindruckt. Wurden es zu viele Eindrücke, setzte sie sich einfach auf meine Schuhe oder sie lehnte sich an mein Bein. Frei nach dem Motto: "Du bist da und ich gehe dahin, wo du bist!"
Auch auf dem Hundeplatz zeigte Flöchen sich talentiert. In kürzester Zeit hat sie begriffen, was es mit dem Clicker auf sich hat. Sie lernte sehr schnell, auf Handzeichen sich hinzustellen (wichtig für das Ausstellen) und z.B. mir die Fußpostion anzubieten.



 

Auch was den Jagdtrieb angeht, kann ich mich nicht beklagen. Flora ist zwar interessiert, wenn sie etwas in der Nase hat, sie lässt sich aber jederzeit abrufen oder mit ihrem Lieblingsspielzeug ablenken. Auch dann, wenn sie ein Kaninchen sieht. (Ganz schnell auf Holz klopfen! ;0) )  Meine Noodles war da wesentlich anstrengender :0)

 

 
All diese Eigenschaften, ihr Aussehen, aber vor allem ihr verschmustes und anhängliches Wesen machten Flora für mich zu einen tollen "Grundstein" für die Scallywag´s Border Terrier Zucht
 

 
Im Ausstellungsring konnte Flora schon einige Erfolge erringen. Inzwischen hat den Champion-Titel des KfT und ist im Februar Rheinlandsiegerin 2010 geworden. 
 

 

Fotos: Daria Kusch

 
Nach 3 Jahren Zusammenleben gab es leider Schwierigkeiten zwischen Flora und Jazz. Aus Freundinnen wurden Feinde. Jedenfalls aus Flo´s Sicht. Die Ursachen hierfür kann ich nur erahnen. Dies hatte zur Folge, dass ich mich schweren Herzens dazu durchgerungen habe, für sie ein neues zu Hause zu suchen. Ein permanentes Trennen der Hundedamen kam für mich nicht in Frage. Es wäre sowohl für Jazz, als auch für Flora jeweils ein Quälerei gewesen, wenn sie von mir getrennt gewesen wären. Und da Jazz die älteren Rechte hat und das Problem von Flora ausging, viel die Entscheidung so und nicht anders.

So konsequent, wie Flora in ihrer Zuneigung für jemanden war, genauso konsequent war sie leider auch in ihrer Abneigung. So sind alle Versuche, Flora wieder mit Jazz zu versöhnen, fehlgeschlagen und die Suche nach dem passendem zu Hause hatte nach einigen Umwegen auch Erfolg. Flora hat den Sechser im Lotto mit Zusatzzahl gezogen und ich freue mich unendlich für sie. Seit Mitte Juli 2012 ist Flora verwöhnter Einzelscheißer in Hamburg und hat 2 sehr nette und liebe Menschen ganz für sich alleine. Natürlich stehen wir weiterhin in Kontakt und es wird immer wieder ein Lebenszeichen von Flora auf der Newsseite geben.

Mach´s gut Flotier!

 

© www.scallywags-online.de