News Border Cairn Zucht Welpen Sport Galerie Gästebuch Links Dies & Das Kontakt
 


News 2013


News 2012


News 2011


 
31.12.2011 Das alte geht ...
 

 
30.12.2011 Schon ...

1 Woche alt :0)
 

Schön warm und kuschelig ...

 
28.12.2011 Das doppelte Lottchen ...
 

Mehr Infos gibt es im Dream-Team-Welpentagebuch ...

 
25.12.2011 Fröhliche Weihnacht ...

in der Wurfkiste :0)
 

 
23.12.2011 Schneller als ...

das Christkind :0)

 
Heute Nachmittag hat Flora innerhalb von gut 2 Stunden 3 Welpen bekommen. Die Mädels an sich hatten es sehr eilig. Zwischen der ersten und der letzten Hündin lagen gerade mal 30 Minuten.
 

Mein Dreamteam :0)
 

Flora geht es ausgezeichnet und sie ist wieder voll in ihrem Element. Wer mehr erfahren möchte, besucht einfach das Dreamteam-Welpentagebuch.
 
20.12.2011 Stromlinienförmig ...

mag ja in der Autoindustrie von Vorteil sein, aber bei einer hochtragenden Borderhündin kommt man bei dem Anblick doch ein wenig ins Grübeln ;0)
 

Irgendwo im letzten Drittel versteckt sich eine Taille :0°
 

So langsam wird es richtig spannend. Seit Sonntag hat das Fieberthermometer 2 x täglich seine Einsatz und die Wöchnerinnenstation ist jetzt komplett eingerichtet:
 

 
Die Welpen können also kommen. Die Mädels genießen die gemütlich Welpenecke in meinem Schlafzimmer und harren in Ruhe der Dinge, die da am Wochenende kommen werden.
 


 

Allen voran Ruby :0)

 
11.12.2011 Jahresabschluss ...

... in Kassel. So langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu. Flora Trächtigkeit auch und ich habe bereits damit begonnen, mein Schlafzimmer in den "Kreissaal" umzugestalten ;0)

Mit dem holden Nachwuchs werde ich natürlich alle Hände voll zu tun haben und bin dann sozusagen "an Herd und Heim gebunden" :0) . So habe ich den heutigen Sonntag noch einmal genutzt, um Annette auf die internationale Ausstellung nach Kassel zu begleiten. Natürlich gaaaanz ohne Hinter- bzw. Einkaufsgedanken ;0)

Besonders gefreut habe ich aber über den Besuch von Scallywag´s Call me Caruso, der quasi ein Heimspiel auf der Show hatte

Caruso war die Begeisterung in Person.

Jeder, der wollte oder nicht, wurde vom ihm per Handschlag begrüßt. Auch meine Wenigkeit hat er sofort wieder erkannt und seine Freude kannte keine Grenzen.

Also - erst mal auf den Trimmtisch, um den jungen Mann mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Auch dies gestaltete sich etwas schwierig, weil er vor Laute Freude ständig fast vom Tisch stürzte.

Für ein Foto hat es dann aber doch noch gereicht. Und so wurde der kleine Irrwisch doch noch auf die Speicherkarte gebannt :0)

Optisch kann er ja seinen Papa nicht verleugnen, aber das Temperament hat er mal eindeutig von Jazz. Aber keine Panik, das wird auch noch etwas weniger - bestimmt!

 
Nachdem der Tisch wieder frei war, sind wir zum gemütlichen Teil übergegangen: Den Jahresabschluss der Ausstellungssaison 2011. Es ist inzwischen schon fast eine kleine Tradition der Cairn-Züchter, nach dem Richten ein leckeres Plätzchenbüffet aufzubauen und mit Sekt o. ä. auf die aktuellen oder vergangenen Erfolge anzustoßen. Man muss die Feste feiern wie sie fallen.
 

Ganz ohne Vierbeiner war ich auch nicht unterwegs. Ruby durfte heute das Maskottchen spielen und hat ihre verantwortungsvoll Aufgabe sichtlich genossen.

 
02.12.2011 Wal-Alarm!
 

Wie der Border sich bettet, so liegt er ;0)
 

Jetzt sind es noch gut 3 Wochen, bis das Weihachts-Dreamteam das Licht der Welt erblickt. Ob die Prognose mit 3 - 4 Welpen stimmt, kann ich momentan echt nicht sagen. Ich habe das Gefühl, Flora wird von Tag zu Tag runder. Bleibt das so, habe ich wahrscheinlich kurz vor Weihnachten Greenpeace auf der Matte stehen, weil sie den gestrandeten Wal retten wollen :0°

Auf jeden Fall fühlt sie sich pudelwohl und ist mopsfidel. Und die Wurfkiste findet sie inzwischen auch richtig toll :0)

 
29.11.2011 Probesitzen ...
 

Das Welpenbäuchlein ist nicht mehr zu übersehen.  :0)

So langsam wird es Zeit, die Welpensachen wieder aus dem Schrank zu suchen und die Vorräte an Vetbeds, Zeitungen und anderen nützlichen Dingen zu überprüfen bzw. aufzustocken.

Habe ich jetzt 3 Würfe lang ausprobiert, was mir am besten gefällt - Wurfkiste, Hunde-Iglu oder aber Welpenbox - habe ich mich endgültig für eine Wurfkiste entschieden. Das gute Stück ist vor einer Woche geliefert worden und soll so langsam von Flora als zukünftiges "Lieblingsmöbelstück" in Beschlag genommen werden :0)

Natürlich war Ruby die erste, die das neue Ding unter die Lupe nehmen musste, Flora - wie immer "begeistert" von dem Blitzdings ;0) - musste hineingebeten werden. Aber spätestens mit der lebendigen Füllung wird sie es hüten, wie ihren Augapfel.

Der Countdown ist zwar noch nicht angebrochen, aber ich freue mich schon auf mein Weihnachts-Dreamteam. Vor allem hoffe ich auf ein paar Weihnachtsengel, dass Flora ja Weihnachtsbengel kann, hat sie im 1. Wurf bewiesen. Der Wurftag wird wahrscheinlich der 1. Weihnachtstag sein.

Eine ruhige Kugel schiebt die werdende Mutter aber noch nicht. Nur der Hunger ist enorm gewachsen. Flora ist ein Magen auf vier Beinen. Nichts ist mehr sicher und jeder zusätzliche Imbiss (egal was), wird gerne genommen.

  Begeisterung sind anders aus - kommt aber bestimmt noch :0)
 
18.11.2011 Happy Birthday ...

Kaum zu glauben, aber heute werden die Cairnigen schon 1 Jahr alt. :0)


Alles Gute Püppi, Cracker, Caruso und Chap!

 
15.11.2011 Borderbande, die 2. ...

Hoffentlich nicht ganz. Heute hatten wir eine Date mit der Tierärztin zur Ulltraschalluntersuchung. So, wie es aussieht, wird um den 2. Weihnachtstag herum das Christmas-Dreamteam das Licht der Welt erblicken. Ich hoffe jetzt allerdings, dass es nicht nur Weihnachts"männer" werden.

 

Kleine Halbschwestern würden Ludwig bestimmt gut "stehen" ;0)

 
13.11.2011 Ahlen - Hamm - Brüssel ...

und zurück.

Am Samstag fand in Brüssel anlässlich des 100. Geburtstags der FCI erstmalig die World Champion of Champions statt. Zu dieser Schau waren nur Hunde zugelassen, die 2010/2011 auf bestimmten Schauen die CACIBs gewonnen haben oder aber Inter-Champs sind. Insgesamt 893 Hunde verschiedenster Rassen waren gemeldet. Darunter auch Annettes Nino (Apple Pie´s Herr Papa). Und da es ja an sich schon eine Auszeichnung ist, diese Schau besuchen zu dürfen, haben wir uns am Freitag auf den Weg nach Brüssel gemacht.

Ein kleines Problem gab es da aber: Man durfte keine Besucherhunde mitbringen :0° Also mussten diverse Hundesitter her. Für Flora und Apple Pie eine Übernachtungsmöglichkeit zu finden, war leicht. Ihre Patentanten Daria und Susanne hatten Zeit und so war das Nachtquartier gebucht. Crazy machte Familienurlaub bei ihrer Schwester Colleen und Ruby hat den Alltag von Willi und seinen Menschen ein wenig beschleunigt ;0). Vielen Dank noch mal dafür. Nach einer 2stündigen Rundfahrt zwischen Ahlen und Hamm waren die Herrschaften verteilt und es konnte losgehen.

Am Samstagmorgen standen wir pünktlich um 6.30 Uhr an der Halle 11 der Expo in Brüssel und nach einer gründlichen Einlasskontrolle durften wir unsere Waiting Area beziehen. Dort waren alle Terrier versammelt und so konnte man sich einen guten Überblick über die internationale "Konkurrenz" verschaffen. Punkt 8.00 Uhr wanderten die ersten 8 Hunde in den Ring und wurden nacheinander von 2 Richtern parallel im Ring beurteilt. Jeder Richter durfte 50 Punkte vergeben und am Ende wurden diese dann zusammengezählt.

Hier mal ein paar Eindrücke:
 


 

Es war schon eine interessante Veranstaltung. Standen doch die verschiedensten Terrier zusammen im Ring und es kam auch schon mal vor, das sich bei 2 Hunden die Wege kreuzten beim Laufen im Ring.

Aus Deutschland war Nino der einzige Cairn, der gemeldet war von insgesamt 6. Bei den Border Terrier war es ebenso. Hier war Manfred am Start. Auch hier das Feld mit 8 gemeldeten Hunde sehr überschaubar.

Nachdem das Richten beendet war, stieg die Spannung in der Halle. Wurden doch sehnsüchtig die Resultate, bzw. die Bekanntgabe der Hunde erwartet, die in die nächste Runde kamen. Von den 104 gemeldeten Terriern (incl. Foxterrier, Jagdterrier, aber ohne Schwarze Terrier) kamen acht Hunde in die 2. Runde. Dort ging es dann im Knockout-Verfahren weiter. 2 Hunde wurden im Ring beurteilt. Einer kam weiter, der 2. durfte gehen.

Dabei waren: 3 Jack Russell, 1 Fox Terrier Drahthaar, 1 Fox Terrier Glatthaar, 1 Westie, 1 Dandie Dinmont und 1 Scottish Terrier. Leider hat es weder ein Cairn- noch ein Border Terrier geschafft. Aber wie heißt es so schön: Dabei sein ist alles!

Dafür haben aber Murphy und Spike etwas geschafft!

Murphy darf sich jetzt ebenfalls geprüfter Begleithund nennen. Am 5.11 2011 hat er die Prüfung kreativ und in Terriermanier ohne Probleme bestanden! Ich freue mich sehr darüber und gratuliere noch mal ganz herzlich! Gut gemacht Anja und Murphy. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf die ersten Sportergebnisse. ;0)

Alternative Nutzungsmöglichenkeiten für eine Leistungsurkunde :0)

Spike war derweil sehr erfolgreich im Stofftierklauen. Der Teddy sollte eigentlich das Sofa verschönern. Spike hatte aber eine bessere Idee und fand ihn als Kopfkissen oder Kuscheltier vieeeeel praktischer und so hat sein Frauchen irgendwann aufgegeben und ihn in SEINEN Sessel gelegt. Hier das Beweisfoto:

Ton in Ton ... ;0)

 
Auch von Ludwig gibt es gute Neuigkeiten. Er ist weiterhin unermüdlicher Jagd- und Stöberhund und zur Freude seines Menschen trotzdem immer in erreichbarer Nähe. Für alle Fä(e)lle ...
 
06.11.2011 Alpha und Omega ...

Anfang und Ende in einem.

Heute waren wir zum Saisonende des Agilityjahres 2011 auf dem Reithallenturnier des AHC-Beckums. 2 Anfänge konnte ich für heute verbuchen. Jazz hatte ihren 1. Start in der A 2 und Ruby hatte ihr Turnierdebüt in der A 0.

Wie üblich war Jazz zu tagschlafender Zeit noch nicht richtig wach und hat - bis auf den Slalom - den kompletten Parcours verschlafen :0I Beim Jumping war sie dann zwar wach, aber ich nicht mehr. Und so ging das Dis auf meine Kappe.

Mit Ruby´s Turnierdebüt bin ich sehr zufrieden. War ich mir morgens so gar nicht mehr sicher, ob es wirklich sooooooo eine gute Idee gewesen ist, ausgerechnet zum 1. Mal in einer Reithalle (der größte, gut riechende Sandkasten, den sich ein Border Terrier wünschen kann ;0)  ) zu starten. Aber Ruby war artig und ist wirklich schön gelaufen. Bis auf einen Schlenker um eine Hürde fehlerfrei - V 5 - 1. Platz - A 0 mini (einziger A 0 mini Starter ;0)  )
Beim Jumping hat Madame unbedingt den Richter begrüßen müssen, der Rest war fehlerfrei und so durften wir zum 2. Mal aufs Treppchen.
 

 
 

Jetzt kommt mein Lieblingstrainingsgerät an die Reihe: Der SLALOM :0° und hier noch die Läufe von meiner kleinen Schlafmaus ;0)

 
 

05.11.2011 Doppelt gemoppelt

... zuchttauglich :0)

Heute hatten Apple Pie und Ruby ihren "großen" Tag. Sie wurden, sozusagen, auf Herz und Nieren überprüft und für gut bzw. zuchttauglich befunden.

 

Die OG Ahlen hatte auf unserem Hundeplatz zur Zuchtzulassung geladen. Dieser Einladung waren 26 Hundehalter bzw. 27 verschiedene Terrier gefolgt und haben sich dem Urteil von Zuchtrichter Herrn Himmrich gestellt. Mit dem Ergebnis, dass ich jetzt stolze Besitzerin von 2 zuchttauglichen Terriern bin. Apple Pie wurde zudem noch angekört, d.h. für die Zucht empfohlen.

Sowohl Apple Pie als auch Ruby haben ihre Sache sehr gut gemacht. Auf dem Tisch haben sie sich artig unter die Lupe nehmen lassen und das Messen ihrer messbaren Größe - über die wahre mag die Nachwelt entscheiden ;0) - ohne mit der Wimper zu zucken, machen lassen. Jetzt habe ich es schwarz auf weiß: 27,0 bzw. 31,0 cm groß sind die beiden Damen. Das mag für den ein oder anderen Betrachter durchaus klein erscheinen, aber im Herzen sind sie sowieso riesengroß ;0)

Auch die Wesensüberprüfung war für beide ein Klacks. In der Menschengruppe zeigten sich beide freundlich, gegenüber Artgenossen ebenfalls. Bei akustischen Einflüssen waren beide selbstsicher und bei auffälligen, optischen Reizen unbeeindruckt. Ihr Temperament ist "frei" und als Endbeurteilung haben beide ein Kreuzchen bei selbstsicher und unbeeindruckt, sowie freundlich stehen. :0)


Ich bin zufrieden und kann mir jetzt ernsthaft Gedanken über mögliche "Ehegatten" machen. Aber bis die Pläne in die Tat umgesetzt werden, wird noch ungefähr ein Jahr ins Land gehen. Jedenfalls für Apple Pie. Ruby soll eigentlich erst 2013 ihre Wurfkistenpremiere haben.
 
28.10.2011 Tschüss A 1 ...

... Hallo A 2!!!!!!!

Viel ist passiert in den letzten Tagen, aber leider komme ich erst jetzt dazu, ein Update zu schreiben.

Letzten Sonntag hatte die OG Dorsten zu "unserem" letzten Outdoor-Turnier geladen. Da ich ja die Hoffnung hatte, mit Jazz noch in diesem Jahr in die A 2 aufzusteigen, hatte ich vorsichtshalber auch noch dieses Turnier gemeldet. Zum Glück!

Netterweise stand morgens als 1. das Jumping 3 auf dem Programm, danach Jumping 2 und dann Jumping 1. Also Zeit genug für meinen Langschläfer, wach zu werden :0) Außerdem konnte sie so schon mal den Slalom ausprobieren und feststellen, den kann man wohl machen.

Nachdem Jazz ihren Schönheitssschlaf 1x für den Jumpinglauf unterbrochen und diesen mit einem V 5 (1 Verweigerung am Slalom) gewonnen hatte, wurde es ernst. Vorher hatten sich alle Starter (3) in der A 1 mini untereinander verständigt: Eigentlich brauchen wir ja gar nicht zu starten. Die Platzierung knobeln wir aus und der Richter gibt uns allen einfach ein V 0. Leider wollte sich Uwe Stahlke nicht auf unseren Deal einlassen. ;0) Also mussten wir doch laufen.

Wie das an solchen Tagen so ist, hatte natürlich niemand eine Videokamera dabei und so wurde der schöne, fehlerfreie und schnelle (3,88 m/sec.) leider nicht gefilmt. Am Ende gab es einen 2. Platz, den Aufstieg in die A 2 :0) und ...

 

... ein neues Spielie. Jazz war dieses Jahr sehr fleißig darin, unseren Bestand mit schönen Quietschern, Tauen usw. aufzufüllen :0)

 
Als nächstes Highlight der Woche brachte uns der Postbote die lang ersehnte Titelurkunde vom VDH. Flora darf sich jetzt auch Deutscher Champion VDH nennen. :0) 

Uuuuuund mit etwas Glück erwarten wir zu Weihnachten ein großes Paket vom Christkind mit kleinen, quirligen Bordernasen. Flora hatte nämlich am Sonntag und am Dienstag ein Date.
 

Näheres findet man unter Wurfplanung und ob der Klapperstorch unterwegs natürlich hier auf der Newsseite.
 
12.10.2011 Ich hab da mal ...

ein wenig gebastelt ;0)

 

 

 
Ich finde meine Movie-Maker- und Youtube-Premiere durchaus gelungen. :0)
 
10.10.2011 Apple Pie ...
 
hat jetzt ihre eigene Galerie :0)
 
09.10.2011 Resumeé vom Wochenende ...
 
Falls jemand glaubt, ein Wochenende zu Hause in Ahlen wäre bei mir langweilig, der irrt sich gewaltig! Aber die Ergebnisse können sich sehen lassen:

Mit Jazz bin ich gestern auf unserem Herbstturnier gestartet. Es gab zwar nicht das erhoffte V 0, aber zwei sehr schöne und superschnelle Läufe mit je einem Fehler. 1. Platz A 1 mini, 2. Platz Jumping 1 mini und keinen Slalomfehler :0)

 
Apple Pie und Susanne hatten gestern ihr Turnierdebüt und konnten einen 1. Platz im Jumping 0 mini erlaufen. Apple Pie war sooo schnell, dass Susanne ein wenig aus der Puste war, als sie im Ziel ankam.
 

Ungefähr so. Nur fliegen ist schöner ...          
(Foto: Daria Kusch)

 
Heute ging es dann weiter. Am Morgen stand das KFT-Agi-Turnier auf dem Plan. Flora war am Start, hatte ihre Gedanken aber woanders und lief mit Daria 2 x ins Dis. Apple Pie hingegegen hat wohl der Ergeiz gepackt. Auf jeden Fall waren Susanne und sie wieder super unterwegs. Am Ende hat Apple Pie ihr 1. V0 in der Leistungskarte stehen und jeweils einen 1. Platz im A-Lauf und im Jumping. Weiter so.
 

 

Susanne und Apple Pie in action :0)

 
Auch der Rest der Cairn-Bande war gut unterwegs. Wer neugierig ist, besucht einfach Annettes Seite. :0)
 
Als 2. Programmpunkt stand die diesjährige Herbstprüfung auf dem Terminplan.

Und da hatten Ruby und Crazy ihren Auftritt. Damit Crazy nicht ganz leer an diesem Wochenende ausging, hatte ich sie als "weißen Hund" zur Verfügung gestellt. Da für diese Prüfung 9 Hunde angemeldet waren, brauchten wir noch einen, der just for fun mitläuft. Die Hunde laufen immer paarweise. Crazy hatte sehr viel Spaß und die Richterin Sabine Brocks war von ihrem Arbeitseifer und vor allem von ihrer Fußposition begeistert! :0) Crazy hat noch nichts verlernt.

Auch mit Rubys Leistung war die Richterin zufrieden und so hat Ruby jetzt den Eintrag "BH/VT bestanden" in ihrer Leistungskarte stehen. Na ja. Mir hat sie mal wieder gezeigt, dass ein Terrier im Allgemeinen und meine im Besonderen doch sehr kreativ in der Ausführung seiner Aufgaben sein kann ...  Hat sich das dumme Huhn doch erst mal in der Platzablage gewälzt! :0° Das hat sie ja noch nie gemacht - ehrlich nicht! Leider hat mich mein Begleithundeprüfungstrauma wieder ein wenig eingeholt und Ruby kam nicht ganz so klar mit meiner Nervosität. Sie wurde zusehends unsicherer - und die Scheinträchtigkeit, in der sie gerade steckt war auch nicht unbedingt hilfreich. Aber der Richterin gefiel auch bei Ruby die aufmerksame und enge Fußarbeit und das war die Hauptsache. Agility-Turniere, wir kommen!!!!!!!

 
Mit nach Hause genommen haben wir: 2 Pokale, 1 Medaille, 1 Spieli und die Erkenntnis: Begleithundeprüfungen muss man zwar machen, aber mögen muss man sie nicht ;0)
 
04.10.2011 Man soll die Feste feiern ...

wie sie fallen.

 

 

Happy Birthday:

Spike ...

          Benni ...

                    Ludwig ...

          Willi ...

Murphy!

Alles Gute zum 2jährigen, meine Sonntagskinder!

 

Und Jazz feierte bereits am Mittwoch ihren 5. Geburtstag. So langsam ist sie eine richtige Lady!

 
02.10.2011 Jazz war fleißig ...
 
Ich finde, die Ausbeute vom Turnierwochenende bei Mensch und Hund im Münsterland e.V. kann sich durchaus sehen lassen:

4 x ist sind Jazz und ich gestartet und 4 x gab es einen 1. Platz! Als "Zugabe" gab es 2 Pokale, 1 tolles Quietschspielzeug, dass sogar Ruby gefällt und eine große Dose Leckerchen.

Bei schönstem Sonnenschein und ausgesprochen angenehmen Temperaturen (jedenfalls ab 9.00 Uhr morgens ;0)  ), konnte das Wochenende eigentlich ja nur gut werden. Direkt am Parcours haben wir unser Plätzchen auf unserer "Sonnenterrasse" jedenfalls sehr genossen. Kaum zu glauben: Es war wirklich das 1. Oktoberwochenende und man musste aufpassen, dass es keinen Sonnenbrand gab und dass die Hunde keinen "Sonnenstich" bekamen.

Ganz zufrieden war ich ja nicht mit uns beiden. Der olle Slalom hat uns mal wieder einen Strich durch die V 0 - Rechnung gemacht. Aber da der Rest der A 1ser minis noch schlechter unterwegs war: 1. Platz.

Aber richtig abgeräumt haben wir zwei an beiden Tagen eigentlich im Jumping. Das wurde für A 1 und A 2 zusammen gewertet und da hat die kleine Maus jeweils von allen Minis den 1. Platz belegt. :0) Heute hatte sie dann irgendwann den Turbo drin und am Ende standen 4,35 m/sec. auf der Auswertung. Wow! Ich sag´s ja: Meine kleine Rennsemmel ;0)

Ein Beweisvideo gibt es auch noch:

 

 

 
Natürlich wäre so ein Turnierwochende doch sehr langweilig, wenn man dort alleine hinfahren würde. So waren gestern Janine und Keke und Annette mit Ella und Mücke vor Ort. Auch Mücke durfte 2 x zur Siegerehrung nach vorne.

Heute haben sich dann noch Steffi mit Lola und Dizzy, Andrea mit Amity und Renate mit Henry dazu gesellt. Die MV-Ahlener waren nicht schlecht unterwegs: Fünf 1. Plätze, ein 2. Platz, ein 3. Platz und ein 5. Platz. Eigentlich hätte Amity mit einem V 5 den 2. Platz im A-Lauf gehabt, aber leider stand die Sonne wohl zu tief und hat den Richter am Slalom geblendet ... 
 

Klein, aber oho! Terrierpower pur vom MV Ahlen

 
25.09.2011 Brüder ...

... unter sich.
 

 
18.09.2011 Zwei Tage ...
 

... zwei Hunde ...
                             ...zwei Hundeführer ...
                                                                    ... EIN Ergebnis :0)

Heute waren Jazz und ich dran.

Hatten Flora und Daria gestern den 3. Platz in der A 1 midi erlaufen, kamen Jazz und ich heute beim SV Freckenhorst ebenfalls auf den 3. Platz im A-Lauf. Allerdings bei den Minis.

Eigentlich war der Lauf sehr schön - ABER - da Madame ja immer noch läufig ist, musste sie wieder von einer Matte starten und das findet sie irgendwie ... seltsam :0° Mit dem Ergebnis, dass bereits die 1. Stange viel. Danach musste wir noch einmal den Slalom ansetzen und schwupp, war das SG da. Aber für den 3. Platz waren wir dann doch noch gut genug.

Über den Jumping hüllen wir dann mal den Mantel des Schweigens ... ;0)

Die nächsten Turniere sind geplant und ich hoffe doch, dass wir das eine, platzierte V 0, das uns für den Aufstieg in die A 2 fehlt, noch in diesem Jahr erreichen. Das wäre schon toll.

Jazz sei Dank! Der nächste Mini-Kong ist gesichert :0)

 
 
17.09.2011 Hipp, hipp hurra!

Daria und Flora haben sich heute gut geschlagen, in Freckenhorst beim SV. Es gab nur eine Fehler wegen Aquaplanings auf dem Steg ;0). Der war wohl ziemlich glatt und das Flotier ist sozusagen "abgeschmiert" und musste noch einmal darauf geführt werden. Ansonsten blieb der Lauf fehlerfrei und die beiden erreichten mit einem V 5 den 3. Platz in der A 1 midi. Herzlichen Glückwunsch!

 

Flora auf Kuschelkurs mit dem Pokal :0)

 
11.09.2011 Wenn das Wörtchen ...
 

WENN nicht wär, dann wäre Jazz heute Klubsiegerin im Agility A 1 mini geworden.

Wenn - ich sie heute Morgen vielleicht doch noch einmal in den Slalom geschickt hätte. Aber habe ich nicht.
Jazz ist läufig und da sie ja noch nicht soooooo sicher im Slalom ist, wollte ich sie nicht frustrieren und habe sie nach dem 2. Versuch ins Dis laufen lassen. Vorher und nachher blieb Jazz fehlerfrei.
Vielleicht wäre es auch glatter gelaufen, wenn wir nicht sofort als 1. Klasse hätten laufen müssen.
Das ist man ja als A 1-Starter gar nicht mehr gewöhnt. Arbeiten zu tagschlafender Zeit ;0)

Dafür war aber der A-Lauf sehr schön.
Eine Stange ist gefallen. Kein Slalomfehler, die Kontaktzonen sauber gearbeitet und auch die Wippe war kein Problem. Am Ende ist für uns ein 1. Platz dabei herumgekommen. Und da unsere Mitstreiter gar nicht durchgekommen waren, hätte uns für den Titel ein Jumping-Lauf mit mindestens einem Genügend gereicht. Aber hinterher ist man immer schlauer ...

Die Cairn-Front war wieder gut vertreten, wie man auf dem oberen Bild sehen kann.
Ich kann mir gut vorstellen, dass der Cairn heute die meisten Terrier einer Rasse gestellt hat:
Quinn, Hannibal, Debbi, Jazz, Ella, Pepe, Lotta, Amitiy, Yuri, Xiva und Ben waren zum heutigen Turnier mit ihren Zweibeinern angetreten. Allein in der A 3 mini starten 8 von ihnen.

Da ist es auch nicht verwunderlich, wenn der Klubsieger in der A 3 mini ein Cairn Terrier ist. Herzlichen Glückwunsch an Friedhelm und Yuri.

Wie schon erwähnt, Jazz ist läufig und so musste ich mir für die Siegerehrung schnell einen anderen Cairn ausleihen. Ella hat dieses Amt übernommen und es ist üüüüüüüberhaupt nicht aufgefallen. Jedenfalls kaum ... :0°

 
24.08.2011 Nachgereicht ...
 
So, jetzt habe ich es endlich mal geschafft, den Zeitungsartikel aus der Ahlener Zeitung vom 16. August 2011 einzuscannen. Der aufmerksame Homepagebesucher wird dort Spike in Action erkennen.
 


 

Spike hat sich am Ringrand prompt verliebt und mit einer jungen Border-Dame angebändelt. Die beiden haben sich wirklich gut verstanden.

Heute hatte ich doch noch lieben Trimmbesuch. Ludwig war nebst kleinem und großen Frauchen angereist. Eigentlich, um sich Trimmtipps abzuholen. Viel zu machen oder zu zeigen, gab es für mich aber nicht. Der junge Mann war in einem Topzustand und so konnte ich ihm nur ein paar Härchen krümmen ;0) Ludwig hat sich, wie alle anderen Borderbandenmitglieder prächtig entwickelt und wird von seine Leuten heiß geliebt. Der kleine Prinz ...

Und da ich von allen Jungs schon ein aktuelles Foto habe, hier mal das Ergebnis.


Die Cairns sind leider noch nicht komplett, aber was ich habe, zeige ich schon mal:
 

 
14.08.2011 Unscharf ...
 

Willi und Spike in Action

 
Bei so viel Terriertemperatment und Wiedersehensfreude hatte die Kamera keine Chance, scharfe Bilder zu machen.

Anlässlich zur gestrigen Terrierausstellung in Ahlen, hatten Spikes und Willis Familie und ich ein Familientreffen angesetzt. Erst mal ein wenig Ausstellungsbummel mit einigen Borderbegegnungen (Spike hat sich schwer verliebt :0)  ) mit anschließender Happy Hour im Olfetal und gemütlichem Grillabend in Willis Garten. Dort ist auch das Foto oben entstanden. Die beiden Brüder waren nach dem Spaziergang nämlich so gar nicht müde und haben sich noch ca. 2 Stunden lang gegenseitig durch den Garten gekugelt. Danach waren sie dann allerdings bettfertig :0)

So laaaaangsam trudeln auch die ersten Bilder von der Scallywag´s-Brut in mein Email-Postfach. Aber wirklich nur langsam. Darum, liebe A-Team-Kämpfer, Bordenbanden-Mitglieder und Cairnigen-Chefs: Schickt mir Bilder. Bitte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 
25.07.2011 Zum Bordertreffen 2011 ...

... geht es hier lang :0)

 
24.072011 Wow ...

An diesem Wochenende hat das 20. Border-Terrier-Treffen des Fördervereins stattgefunden. Das Wetter war miserabel, die Temperaturen waren im Keller, mein Zelt war undicht und ich hatte Zahnschmerzen ..  Es war einfach toll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Die beste Haushund-Hündin und Spike (bester Haushund-Rüde)

 
Es gab an diesem Wochenende das Ausstellungsdebüt eines Border Terriers, der als Zwingernamen "Scallywag´s" trägt. Nämlich: "Scallywag´s Breezy Beggar" Familie Huvendiek war mit Spike angereist und hatte ihn (mir zu Liebe :0)  ) in der Haushundeklasse bei den Jugendrüden gemeldet. Die Klasse hat er gewonnen! Juchu! Danach hat er noch den besten Rüden gemacht und mit dem besten Haushund des Border-Treffens hat Spike dann den Vogel abgeschossen!!!!! Dafür gab es von den Richtern eine Kristallschale und den Wanderpokal des Fördervereins. Ich sag´s ja: "WOW!"

Einen detaillieren Bericht gibt es in den nächsten Tagen. Wenn ich von meiner Wolke 7 heruntergekommen bin ;0)

 
17.07.2011 Da war es nur noch ...
 

eins!

Am Wochenende hatten wir auf unserem Hundeplatz unser Agility-Sommerturnier. Die Cairnfront war wieder reichlich vertreten und das Flo-Tier hatte auch ihren 1. Start in diesem Jahr mit Daria.

Wir können sehr zufrieden sein mit unseren Platzierungen. Jazz hatte am Samstag den 1. Platz im A-Lauf mit einem V 5 und im Jumping mit einem V 0 und Flora konnte in der A 1 Medium eine 2. Platz erreichen.

Den Vogel hat die Cairn-Front allerdings dann am heutigen 2. Tag abgeschossen:

Jazz: V 0 - 1. Platz - 2. Quali für die A 2. Jetzt fehlt noch 1 V 0!
Mücke und Annette: V 0 - 2. Platz - Aufstieg in die A 2!
Dizzy und Steffi: V 0 - 1. Platz - Aufstieg in die A 3!
Amity und Andrea: V 0 - 2. Platz - 1. Quali für die A 3 (2. Start in der A 2)!
Ben und Maike:  V 0 - A 3
Nino und Daria: V 0 - A 3
Lotta und Sophia: V 0 - A 3
Xiva und Rainer: V 0 - A 3
Ella und Annette V 0 - J 3
Leonie und Annelie: V 0 (leider dann ein paar Zeitfehler)
Damaris und Annelie: V 0 - J 1

                      Jazz genießt ihren Erfolg ;0)
 


Hier mal eine "kleine" Auswahl unserer Cairn-Mannschaft :0)


Und hier mal eine kleines Video von unserem heutigen Lauf:

 

 
09.07.2011 Sommer, Sonne ...

Schwarzwald. Spike hat mit seinen 2Beinern einen sehr schönen Urlaub in einem hundefreundlichen Landhotel verbracht. Es muss wohl sehr schön gewesen sein. Die Bilder sprechen jedenfalls für sich:
 


 

Es waren zeitweise 8 Vierbeiner nebst menschlichem Anhang vor Ort. Die Hoteleigentümer hatten auch einen Hund. Es gab sogar extra eine Hundewiese zum Austoben. Willige Opfer waren fast immer vor Ort ;0)

 
05.07.2011 Hipp hipp Hurra!
 

Soooooo lange ist Jazz jetzt ja noch nicht in der A 1 unterwegs. Sie hatte am Wochenende beim HSV Münster in Wolbeck ihren 3. und 4. Lauf.

Hatte mir ihr Debüt in Soest schon sehr gut gefallen (V 5 - 1. Platz), gefiel mir ihr Auftritt am Sonntag noch besser. Jazzi-Schatzi hat ihr 1. V 0 und somit die 1. Qualifikation für die A 2 erlaufen. Jetzt fehlen "nur" noch 2 ;0)

Leider hat den Lauf niemand gefilmt, da Annette und ich kurz hintereinander starten mussten.  Übrigens, Jazz musste sich nur Annette und Mücke geschlagen geben, die ihr 2. V 0 erlaufen hat. Mücke war ein wenig schneller unterwegs. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Jazz hat an beiden Tagen den Turbo eingelegt. Sie war so schnell, dass sie wie ein Large-Hund Riesenbögen lief. Da ich darauf nicht eingestellt war, brauchten wir den 1. Turniertag erst einmal zum Feintuning. Das Dis hatten wir dann am Slalom, weil ich sie nicht neu angesetzt hatte. Fehlerfrei waren wir bis dahin aber auch nicht. Aber was solls.

Sowieso war die Cairn-Front, aber auch der MV Ahlen wieder gut vertreten. Steffi absolvierte mit Lola ihren 1. Start in der A 3 und konnte sich schon über einen platzierten Lauf folgen. Ansonsten wurden an diesem Wochenende des öfteren Vereinskollegen zur Siegerehrung nach vorne gerufen. Wir hatten mal wieder ein sehr lustiges Turnier zusammen. :0)

Ach ja, im Jumping 1 hat Jazz den 3. Platz belegt. Und da gab es was Leckeres :0) für sie.

 
23.06.2011 Mal eine kleine Auswahl ...

von "meinen Jungs" ;0)

Jetzt sind die Jungs schon mehr als 1,5 Jahre alt und haben sich zu "richtigen Männern" gemausert. Immer wieder flattern Emails mit Bildern und kurzen Berichten herein: Allen Borderbandenmitgliedern geht es prächtig und sie sind begeisterte Familien-, Arbeits-, und Schmusehunde. Je nachdem, was von ihnen gewünscht wird. :0) Benny hat in seiner Hundeschule die Begleithundeprüfung bereits absolviert und Willi und Murphy trainieren auch fleißig auf dieses Ziel hin.

 


 

Ich finde die Herren sehr gelungen (aus meine "objektiven" Sicht ;0)  )
 

Und noch ein ganz aktuelles Bild von Murphy (gerade frisch eingetroffen ;0) )

 
20.06.2011 Sooo anstrengend...

kann zuschauen sein ;0)
 


 

Von Samstag- bis Sonntagabend waren wir mal wieder in Sachen Agility unterwegs. Allerdings wirklich nur als Zuschauer und Daumendrücker für unsere Starter vom MV Ahlen bei der Bundessiegerprüfung Agility des DVG in Hürth.

Was soll ich sagen. Wir waren darin wohl sehr gut und so konnten wir 2 Vereinsmitglieder am Sonntagabend hochleben lassen. Janine und Keke dürfen sich jetzt Vize-Meister bei den Mediums nennen und Maike und Ben (Crazy´s Sohn Camster Cairns Jetset) haben einen hervorragenden 4. Platz erreicht.

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 
07.06.2011 Apple Pie ...

wünscht ihren Brüdern:
 

Alles Liebe zum 2. Geburtstag! Ich natürlich auch ;0)

 
03.06.2011 Ein blindes Huhn ...
 

findet auch mal ein Korn ;0)

Das Huhn heißt Crazy und das Korn war der 3. Platz im Jumping 3 beim AHC-Beckum.
Eigentlich war der Parcours von Kirsten Brox zwar anspruchsvoll, aber durchaus zu laufen. Geschafft haben wir ihn auch mit einem Gut. Irgendwie war ich aber der Meinung, wir hätten sowieso ein Dis gehabt und habe gar nicht mehr auf die Ergebnisliste geschaut. Erst als mir jemand zum 3. Platz gratulierte, habe ich von unserem "Erfolg" erfahren. Kaum zu glauben, auf der Ergebnisliste stand es schwarz auf weiß:
3. Platz. Tja, Ehre, wem Ehre gebührt (*hüstel*). Es waren auf jeden Fall mehr als 3 Starter in der A 3 mini unterwegs.

Auch mit Jazz bin ich gelaufen. Aber sie war offensichtlich so gar nicht auf Agi eingestellt. Oder vielleicht doch. So schnell ist sie noch nie auf die Wand gelaufen und schwupp - ertönte der Pfiff vom Richter Marcel Schlühr. "DIS"! Das Jumping-Spiel haben wir dann ebenfalls nicht geschafft. Jazz wäre lieber im Zelt geblieben, um ihren Mittagsschlaf zu beenden.

Aber egal - Wie heißt es so schön: Nach dem Turnier ist vor dem Turnier. :0)

 
Dafür hatten wir aber einen ausgesprochen lustigen und angenehmen Tag. Ein Großteil der Turnierläufer des MV Ahlen war vor Ort und so haben wir es uns bei schönstem Wetter richtig gut gehen lassen. Ich muss gestehen, mein Muskelkater im Bauch kommt nicht von der sportlichen "Anstregung" ;0)

Ich freue mich schon auf die nächsten Turniere ...
 
30.06.2011 1. Start ...

in der A 1 und gleich den 1. Platz erreicht :0)

Da Jazz ja nun endlich den Slalom einigermaßen beherrscht (gut Ding will Weile haben ... :0° ), konnten wir beide nun endlich mal "richtig" Agility laufen. Die Flotten Pfoten Soest hatten zu ihrem herrlichen "2-Tages-Turnier direkt am Möhnesee eingeladen. Daraus haben wir dann gleich mal einen Wochenendtripp mit Übernachtung im Hüttendorf  und vieeeeel Spaß mit guten Freunden gemacht.

Aber nun zu den "wichtigen Dingen": Jazz war einfach toll. Der Parcours war nicht einfach. Es ist von 5 Mini-Startern nur uns beiden gelungen, den Parcours zu bewältigen. Ein kleines Mißverständnis gab es zwischen uns beiden, so dass Jazz neben den Tunnel herlaufen wollte. Keine Stange fiel und auch der Slalom hat fehlerfrei geklappt. Hurra!!!!
 

 

 
Natürlich waren Jazz und ich nicht alleine da. Crazy durfte am Samstag ihr Können zeigen und hatte einen sehr schönen Jumping-Lauf und ein gaaanz doofes Dis im A-Lauf. Aber sie war sehr schnell und gut unterwegs (bis zum Dis und danach auch wieder).

 

Hier mal ein Bild von der erfolgreichen Camster-Cairn´s Fraktion :0)

 
Aber wir haben nicht nur die Camster-Cairn´s würdig vertreten, sondern auch unseren MV-Ahlen. An beiden Tagen durften viele unserer angetretenen Teams bei der Siegerehrung nach vorne kommen :0) Es wird wirklich mal Zeit für eine Einheitskluft ;0)


 

Das erfolgreiche Turnier-Team vom Sonntag!

 
15.05.2011 Apple sei Dank...
 
Alle guten Dinge sind 2. Eigentlich ja nicht. Aber was das Thema Begleithundeprüfung für Susanne und "Apps" angeht, schon. Ende April haben die beiden es schon einmal versucht. Aber Apple Pie war an einem Sonntagmorgen so gar nicht auf arbeiten eingestellt und so reichte die gezeigte Leistung in der Freifolge dem Richter nicht, um ihnen das Ausbildungskennzeichen BH zu verleihen. Die anderen Übungen waren jetzt nicht perfekt, aber durchaus in Ordnung.

Aber - Versuch macht klug - und da sowohl Susanne als auch Apple Pie lange genug geübt hatten und im Training alle Übungen saßen, startete Projekt BH, die Zweite gestern beim MHM in Münster. Da ich mit Ruby in Gudensberg auf der Ausstellung war, konnte ich leider nicht zum Daumendücken mitkommen, trotzdem - oder geraden deswegen ? ;0) - erreichte mich gegen 11.00 Uhr die heiß ersehnte SMS mit den Wort: BESTANDEN! :0) Dem Richter Hubertus Schulte gefielen gezeigten Übungen und jetzt kann "die Kür" kommen: Agility und Obedience. Hurra! Einen herzlichen Glückwunsch dem Dreamteam!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Natürlich werden die sportlichen Erfolge auch unter News zu lesen sein :0)

 

Samstag, der 14. stand auch für Ruby und für mich unter einem guten Stern.

Reichte es in Schwerte "nur" für ein Sehr gut, wurde mein Power-Zwerg von Herrn Siewert mit einem Vorzüglich bewertet. Besonders stolz war ich darüber, dass wir auf dem 3. Platz gestanden haben.

Hier mal der Richterbericht:

"Kleine Hündin, schönes Gebäude. Sehr gut proportionierter und geschnittener Kopf. Korrekte Augen und Ohren. Schöne Front, korrekte Winkelungen vorne und hinten. Korrekte obere und untere Linie, schönes Haar, freie und flotte Bewegung. "

Unser neues Ausstellungsmobil hatte auch sein Debüt und hat seine Premiere mit Bravour bestanden. So ein Fahrradanhänger mit Jogger-Kid und selbst gebastelter Trimmtischplatte ist ein praktisches Gefährt mit eingebautem Sonnenschutz. :0) Da ist es schon fast schade, dass das Thema Ausstellungen für die nächste Zeit erst einmal nicht auf dem Programm steht. Aber egal. Was man hat, das hat man.

Vielleicht kann man es ja auch zweckentfremden und für Agility-Turniere einsetzen. Da hätte man auf jeden Fall schon mal den Tisch für die diversen Leckereien dabei. Mal sehen.

 

Klein - aber oho!

 
Apropos Agility-Turniere. Nach dem Trainingswochenende in Münster wurde es heute für Crazy und mal wieder "ernst" ;0) Die Landesmeisterschaft des Landesverbands Westfalen im DVG wurde heute vom AHC-Beckum ausgerichtet. Einige Teams des MV Ahlens lösten heute ihre Fahrkarte zur Bundessiegerprüfung. Hätten Crazy ich vorher keine verletzungsbedingte Turnierpause gehabt, und wenigstens 2 V´s erlaufen, hätten wir unsere Karte auch gelöst.
 
Crazy ist heute super gelaufen. Hätte ich mich heute im A-Lauf nicht verlaufen, wäre heute sogar ein V0 möglich gewesen. Crazy lief konzentriert und war flott unterwegs. Auch das Sehr Gut im Jumping war meine Schuld. Ich muss in Bewegung bleiben, sonst bewegt sich Crazy auch nicht. Das brachte uns 2 Verweigerungen am Tunnel ein. Aber auch diesen Lauf absolvierte Crazy souverän. Jetzt liegt sie bei mir und schläft den Schlaf der Gerechten. :0)
 


 

Nach diesem ereignisreichen Wochenende freue ich mich jetzt auf mein Sofa. All die, die versucht haben, mich zu erreichen, werden wohl noch einen Tag auf meinen Rückruf warten müssen :0). Gute Nacht!
 
01.05.2011 Tag der Arbeit ...

 - der Hundeplatzarbeit :0)

Es kann ja nie schaden, wenn mal jemand anderes auch noch einen Blick auf das Hund-Mensch-Team wirft und noch den ein oder anderen Tipp für uns parat hat. Uns, das waren speziell an diesem Wochenende Crazy und ich. Ein bzw. zwei Augen auf uns hatten jeweils Steffi und Thorsten Thiemann. Der HSV Münster hatte zum Trainingswochenende geladen und es hat uns wirklich Spaß gemacht.

Das Wetter war prima, die Verpflegung und die Stimmung am Platz waren genial und in den Pausen hatte man immer was zu gucken oder aber zufälliger Weise noch einen anderen Hund dabei, mit dem man etwas üben konnte.
 

Crazy wartet entspannt auf ihren nächsten Lauf 
 

Als Spruch des Tages zitiere ich hier mal Thorsten: "Bleib bei deinem Hund ... Dann ist sie viel schneller!" Also nichts mit Vorschicken, Absetzen und was man sonst in einem Parcours noch so anstellen kann. Crazy kann es und das ist wichtig. Manchmal lässt es sich ja auch nicht vermeiden. Aber heute hat sich deutlich gezeigt, dass meine kleine Maus am liebsten an meiner Seite - egal an welcher ;0) - arbeitet. Also muss ich jetzt "nur" noch ein bisschen schneller werden. Dann passt es auch mit den 3,50 m/Sekunde. :0°

Hier noch ein paar Impressionen vom Tag:

"Tunnel - Tunnel - Tunnel!!!!!!"

Und stopp!

Auf den Weg zum Remo ...
 

Jetzt haben wir den Remo-Wechsel auch im Programm. Er funktioniert.
 
30.04.2011 Können diese Augen ...

lügen? Ich glaube kaum. Mit einem Blick zum Steine erweichen schaut Caruso in die Kamera. Der junge Mann entwickelt sich ausgezeichnet und besucht jetzt eine Hundeschule, damit was Gescheites aus ihm wird ;0)

 


 

Auf jeden Fall sind seine 2Beiner immer noch sehr glücklich über die Anwesenheit ihrer kleinen Quasselstrippe. Er kommentiert immer noch alles, was er macht :0) - Caruso eben.
 
24.04.2001
 

 
17.04.2011 Es war einmal ...

ein Labbi-Mensch der nie einen Terrier wollte.

 

Und dann kam Crazy und sah und siegte ...

 
09.04.2011 Alle guten Dinge ...

sind 3.

1. Letztes Wochenende hatten wir unseren Saisonauftakt im Agi. Beim MV Brambauer waren Crazy und ich in der A 3 angetreten. Crazy hat ihre beiden Läufe "nach Hause" gebracht. Aber so ganz sind wir beide noch nicht im "Turniermodus".

Im Jumping waren die Ergebnisse der "Cairnfraktion" sehr homogen ;0)
 

Alle in Reih und Glied.
 

2. Hat das Warten endlich ein Ende. Flora ist läufig geworden und meine Wurfplanung kann in die Tat umgesetzt werden:
 

                                Flora

                                       und William

 
Jetzt heißt es Daumendrücken, dass alles klappt und Mitte Juni das Scallywag´s Dreamteam das Licht der Welt erblickt :0)
 
Und 3.:

Gab es heute sozusagen ein kleines Zwingertreffen. Der A-Wurf und der B-Wurf gaben sich ein Stelldichein. A für Apple Pie und B für die Borderbandenjungs Spike und Willi. Die heißen Mädels (Flora und Jazz) mussten natürlich zu Hause bleiben. So gab es von mir nur die "kleine" Besetzung:


 

Ruby hat den Jungs erst mal gezeigt, wer Chefin im Ring ist und Apple Pie hat die Aufgabe der Erziehungsberechtigten  wieder übernommen ;0) . Spike und Willi waren sofort ein Herz und eine Seele und nachdem die beiden sich ihre "Packungen" von Apple Pie und Ruby abgeholt hatten, waren die Mädels ziemlich uninteressant. Da sind die Zwei eben zusammen los gezogen und haben die Gegend erkundet.
Bei schönstem Sonnenschein hatten Familie Huvendiek (Spike), Familie Bentrup (Willi) und ich erstaunlicher Weise das ahlener Olfetal und Umgebung fast für uns alleine. Nach 2 Stunden gab es für uns zur Belohnung Eierlikörtorte. Danke Andrea!

Die Vierbeiner sind dann erst mal ins Koma gefallen. Zum Glück hatte Spikes "Chef" seine Kamera dabei. Danke für die prompte Lieferung der Fotos :0)

Spike im Land der Borderträume ...

Ich bin mir sicher: Das war nicht der letzte Spaziergang :0)

 
27.03.2011 It´s showtime ...

baby! Jedenfalls für Ruby. Gestern hatte sie ihr Ausstellungsdebüt in Schwerte bei der OG Kamen-Heeren. Ausnahmsweise waren die Borderterrier mit 16 gemeldeten Hunden die stärkste Rasse und allein in der Jugendklasse standen 7 (!) Hündinnen im Katalog :0o

 
Da ich ja weiß, dass die Richter eher selten auf Bonsai-Cairns bzw. Bonsai-Border stehen, hatte ich mir als Ziel für diesen Tag ein SG für Rubys Zuchtzulassung gesetzt. Dieses Ziel haben wir auch voll erreicht. Nicht desto trotz hat der Richterin klein Ruby durchaus gefallen, sie war ihr nur zu "zart". Sie hat den kleinen Power-Zwerg ja auch noch nicht in Aktion erlebt ;0) Ruby hat ihre Sache aber sehr gut gemacht. Auf dem Tisch war sie nur ein wenig hampelig, weil sie die Richterin ständig begrüßen wollte :0) Es war wieder ein schöner Tag.
 


Noch schöner war für Ruby allerdings der Spaziergang am Sonntag auf der Halde. Und da ich mal wieder keine Fotos auf der Ausstellung gemacht habe: Bitte sehr: Ruby in ihrer "ganzen Schönheit" ;0)
 

Und hier mal ein aktuelles Bild von Chap.

 
08.03.2011 Der Nächste bitte ...

Jetzt ist Cracker an der Reihe. Seine Dosenöffner haben mir ein paar nette Schnappschüsse geschickt. Er scheint ein richtiges Agi-Genie zu werden. In der Welpenschule zeigt er sozusagen seinen Kumpels, wie man das so macht :0) So, wie es aussieht, tritt er damit in die Fußstapfen von Apple Pie und Oskar.


 

Sonst macht es das, was er schon immer gut konnte: Quatsch und kuscheln! Langeweile haben seine Leute jedenfalls nicht mit ihm.

Jetzt fehlen nur noch aktuelle Bilder von Chap. Ich sehe ihn ja jede Woche. Vielleicht denke ich ja mal an meine Kamera ;0)

 
Mama Jazz erfreut sich auch bester Gesundheit. Die Haare mussten jetzt dringend herunter. Es hat sich gelohnt, aus den Haaren könnte ich jetzt für bedürftige Nackthunde Wollmäntelchen stricken :0)

Heute hatte sie ihren 2. und letzten Besuch bei Marina Graubner. Eine runde Durchkneten und überprüfen, ob die Wirbel da geblieben sind, wo sie hingehören. Kaum zu glauben. Jazz hatte mit ca. 1 Jahr ein Schleudertrauma. Sie hatte sie vor einem Hund erschreckt. Leider war sie angeleint und als sie los geschossen ist, um sich in "Sicherheit" zu bringen, gab es quasi einen Schlag in den Nacken. Zwar wurde das Ganze austherapiert, aber Marina konnte dennoch ertasten, das da mal was war und hat dann alles ein wenig in Reih und Glied zurück versetzt. Heute stand dann der Kontrollbesuch an und Jazz wäre bei der Sitzung fast auf der Massagematte eingeschlafen. Entspannung pur!

Ich werde nach und nach alle Mädels durchschecken lassen. Schaden kann es jedenfalls nicht.

 
06.03.2011 In Wort und Bild ...

erreichten mich heute Lebenszeichen von Püppi und Caruso. Die beiden fühlen sich pudelwohl bei ihren neuen Menschen und üben fleißig in der Welpenschule. Chap sehe ich ja jede Woche in meiner Welpengruppe :0) Der gnädige Herr hat seine Leute ebenfalls voll im Griff.
 

Caruso wartet auf das Vögelchen
 

Klein Püppi genießt ebenfalls ihr Einzelscheißerdasein und thront in ihrem Körbchen:
 

Ihre "Hoheit" ;0)

 
28.02.2011 Und wenn sie nicht ...

gestorben sind, dann warten sie noch heute.

Tja, eigentlich sollte Flora ja spätestens im Februar läufig werden und - so Gott will - im April Welpen bekommen. Das Zauberwort heißt "sollte" ;0) Also warten wir mal ab, wann Madame sich bequemt. Hoffentlich bald, sie schafft es sonst noch, meine Jahresplanung bezüglich Turnieren, Ausstellungen und Bordertreffen ein wenig über den Haufen zu werfen. Aber na, unverhofft kommt oft.

Nicht unverhofft und auch nicht oft, aber ab und zu kommt Spike nebst Zweibeiner. Letztes Wochenende war es wieder so weit. Der junge Mann hat seinen Anstandsbesuch bei der Frau Mama gemacht. Er ist nach wie vor ein knuffiges Kerlchen, das ordentlich mit Ruby geflirtet hat. Die beiden (Spike ist ihr Halbonkel :0) ) passen wirklich gut zusammen. Flora hat mal wieder ihres Mutteramtes gewaltet und mit Argusaugen über ihre kleine Prinzessin gewacht. Also blieb es bei zaghaften Flirtversuchen. Wir Zweibeiner haben derweil nett geplauscht und Kaffee getrunken. Ich kann das jetzt übrigens aus einer wunderschönen Spike-Tasse :0) Spike und seine Menschen hätten gerne eine kleine, kecke, junge Dame mit nach Oberhausen genommen. Ich sage nur: Unverkäufliches Muster ... :0°

 
Flora kam dann an diesem Wochenende in den "Genuss", die Bekanntschaft von Lane zu machen. Ihreszeichens eine kleine, rotzige Manchesterdame, die wohl noch öfters Flora Umlaufbahn kreuzen wird. Lane fand Flora toll und Flora war gnädig und hat mit ihr gespielt. Obwohl ich schon glaube, dass sie die Göre netter fand, als sie es zugeben wollte ... :0}
 

Heute schon geputzt ?

 
07.02.2011 Alles in Butter ...

Den Cairnigen geht es bestens. Immer mal wieder trudeln Telefonanrufe ein. Caruso, Cracker, Püppi und Chap haben sich prima eingelebt und ihre Familien schon voll im Griff ;0). Sie schlafen artig durch :0)  und Püppi meldet sich nach nur 4 Tagen meckernd an der Tür, wenn sie raus muss.

Chap werde ich demnächst wohl in der Welpenspielgruppe begrüßen dürfen. Es ist immer wieder schön, wenn ein Zwerg in der Nähe bleibt. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf die ersten Fotos.
 

 

Dann gibt es halt erst noch eins von Daria ;0)

 
01.02.2011 Und zum Schluss ...

einen Abschiedgruss.

Heute hat dann auch der letzte Cairnige das Rudel verlassen und ist in die weite Welt gezogen. Ich bin mir sicher, dass ich für alle 4 die richtigen Leute gefunden habe, oder sollte ich sagen: Die richtigen Leute haben uns gefunden :0) ? Jetzt heißt es: Darauf warten, dass Flora läufig wird, damit dann im Frühjahr ´11  das Scallywag´s Dreamteam oder die Desperados (mal sehen, wie die D-linge heißen werden) das Licht der Welt erblicken können. Wie heißt es so schön: Nach dem Wurf ist vor dem Wurf ;0)

Jetzt stehen meine Mädels mehr im Mittelpunkt und das Training kann wieder beginnen. Die Gassirunden werden jetzt auch wieder die normale Länge haben und das Welpenzimmer wird zum Trainingsraum für die Clickersessions.
 

Dann macht es mal gut!

 
Hoffentlich bleibt auch mit den Besitzern von den Cairnigen ein guter Kontakt zu mir bestehen. Bis jetzt kann ich mich ja wirklich nicht beklagen. Chap, Willi und Oskar wohnen im Stadtgebiet von Hamm. Also quasie ums Eck. Und auch die anderen Jungs habe ich alle schon mindestens 1 x gesehen, bevor sie 1 Jahr alt geworden sind. Der nächste Besuchstermin von Spike steht auch schon fest. Im Februar macht der gnädige Herr seine Aufwartung und im März hat er schon ein Date mit seinem Bruder Willi. Ich werde bestimmt davon berichten.
 
30.01.2010 Zurecht gerückt ...
 

Nachdem sich Crazy im letzten Jahr bei einem Turnier ja ordentlich versprungen hatte, habe ich jetzt die Winterpause genutzt, um Marina Graubner in ihrer Praxis für Physiotherapie  einen Besuch abzustatten.

Was soll ich sagen? Es hat sich gelohnt. Obwohl Crazy nach dem Zwischenfall ja wieder ganz die Alte war und durch die Gegend gejumpt ist, wie ein junger Hüpfer (siehe Fotos), stand bei ihr jetzt nicht alle Wirbel in Reih und Glied.

 
Jetzt nach 3 Sitzungen ist bei Crazy wieder alles da, wo es hin gehört. Mein Fazit: Ein unbedingtes Muss für einen Sporthund. Denn seien wir mal ehrlich: Springen gehört jetzt nicht unbedingt zu den normalen Fortbewegungsarten eines Hundes und artig links neben seinem Menschen hergehen und schräg noch oben gucken auch nicht. Deswegen wird dies garantiert nicht unser letzter Besuch bei Marina gewesen sein. Bis dahin wird schön Gymnastik gemacht mit Longieren und Bodenarbeit.

Allerdings empfehle ich einen Check-up beim Physiotherapeuten auch jedem anderen Hundehalter. Der Sporthund ist ja aufs Springen trainiert und wird vorher entsprechend vorbereitet (warm-up). Wer denkt denn schon daran, beim Spazierengehen seinen Hund erst mal aufzuwärmen, bevor der 1. Ball fliegt oder der nächstbeste Graben übersprungen wird? Ich würde mal sagen: Kaum einer ...

 
24.01.2011 Bilder, Bilder, Bilder ...

Hurra! Daria hat mir gestern die DVD vom Shooting gegeben und ich habe sie natürlich sofort verarbeitet :0)
 

Einfach auf das Bild clicken ...

 
18.01.2011 Happy Birthday ...

Ruby!

 
Kaum zu glauben, jetzt ist der Border-Zwerg auch schon ein Jahr alt. Vor einem Jahr wusste ich zum Einen nicht, dass es sie gibt und zum Anderen war ein weiterer Border Terrier im Frühjahr gar nicht geplant. Aber unverhofft kommt oft und 8,5 Wochen später zog Madame bei mir ein.

Frei nach dem Motto: "Über die wahre Größe mag die Nachwelt entscheiden", hat Ruby sich entschieden, dass, was Flora an Größe zu viel hat, auszugleichen und eine kleinere Vertreterin ihrer Rasse zu werden. Mir gefällt es, anatomisch ist sie eine sehr harmonische Hündin. Am passenden (sie glaubt, sie wäre eine Dogge ;0) ) Ego arbeiten wir noch, aber im Rudel ist sie super und mit dem Welpen sowieso. Da hat sie mich wirklich überrascht, ist sie sonst doch eher als Wirbelwind unterwegs. Aber da wird sie zur sanften Brise ;0)
                       Anfang April ´09                                                                                                                                           Januar 2011
 

Was ihren Arbeitseifer angeht, kann ich mich wirklich nicht beklagen. Sie hat eine enorm schnelle Auffassungsgabe. Nur ihre Ungeduld steht der kleinen Quasselstrippe öfter mal im Wege. Warten auf die Belohnung fällt schwer. Aber auch da arbeiten wir dran.

Nun ist mein kleiner Cracker schon 2 Tage ausgezogen. So langsam habe ich mich daran gewöhnt, und ich suche jetzt nicht mehr das 4. Baby, wenn ich durchzähle. Ihm geht es bestens. Er weiß schon, wo er draußen was machen darf, hat sich schon ein Plätzchen dafür im Haus ausguckt (netterweise das Badezimmer ;0) ) und ist begeistert bei der Arbeit, weil es ja was zu Essen dafür gibt. Auf seinen Namen reagiert er auch schon. Und da so ein neues Leben anstrengend ist und seine neuen 2beiner noch an ihrer Fototechnik arbeiten müssen (ich hatte 3 Würfe Zeit zum Üben) gibt es natürlich ein ...

... Schlafbild.
 

Cracker hat die Autofahrt zu größten Teil verschlafen und fühlt sich auch sonst pudelwohl in seinem zu Hause. Ich wünsche euch Zweien weiterhin viel Spaß mit dem Lütten!
 
13.01.2011 Murphy lässt grüßen ...

Gestern erreichten mich noch Neujahrsgrüße von Murphy. Ihm geht es nach wie vor blendend und er arbeitet fleißig auf die Begleithundeprüfung hin.
 


 

Da Schmuddelmatschnaßbilder nun wirklich nicht so schön sind, präsentiere ich ihn lieber noch mit Schneenase. Er ist nach wie vor der liebe, große Bär, den kaum etwas aus der Ruhe bringen kann. :0)
 


 

Auch ihm konnten die Kälte und der Schnee nichts mehr anhaben. Vor einem Jahr hätte man ihn noch freischaufeln müssen ;0)
 
10.01.2011 Ich frage mich ...

manchmal, für wen der Welpenauslauf ist?

 

Für die Welpen, oder für mich ;0)

 

Viel ist los gewesen, in den letzten Tagen bei den Cairnigen. Auch Anfragen hat es genug gegeben. Aber trotzdem suchen immer noch Caruso, Chap und klein Püppi neuen Familienanschluss. Verabredete Besuchstermine werden weder eingehalten, noch abgesagt. Inzwischen habe ich auch leider die Erfahrung machen müssen, dass die Leute nicht zurückrufen, wenn sie nur noch eben absprechen müssen, wann man denn genau sie die Welpen angucken möchten. Das ist schon etwas ärgerlich, weil ich mich  ja auch darauf einrichte und andere Termine absage, wenn ein Welpeninteressent kommen möchte.

Aber: Wer nicht will, der hat schon. Die Zwerge bleiben so lange, bis ich mir sicher bin, die richtigen Menschen für sie gefunden zu haben. Gut Ding will Weile haben. Kommt Zeit, kommt Dosenöffner :0)

 
02.01.2011 Das war ...

Anno Domini 2010 ...

 

 

Wenn ich auf das vergangene Jahr zurückblicke, muss ich doch einmal tief Luft holen. Es ist viel passiert - Schönes, aber auch Trauriges...
Zwei meiner Hunde haben mich für immer verlassen. Noodles, jetzt Lotte, ist Prinzessin bei einer sehr netten Familie in Düsseldorf geworden. Josie ging über die Regenbogenbrücke. Sie fehlt mir immer noch unendlich. Die Lücke zu schließen fällt schwer. Ruby, meine Neuzugang ist zwar ein schönes Trostpflaster, aber ...

Züchterisch als auch sportlich war das Jahr durchaus erfolgreich: 3 Championtitel mit 2 Hunden kann ich auf der Plusseite verbuchen und einen Tagestitel. Apple Pie erhielt auf der Welthundeausstellung in Herning ein Excellent!
Jazz hat jetzt ebenfalls die Ausdauerprüfung abgelegt, Crazy darf als nächstes in der Obedience 3 starten und Flora hat ihre Begleithundeprüfung auf Anhieb bestanden. Jetzt dürfen Daria und sie endlich Agility-Turniere laufen. Apple Pie zeigt sich sehr talentiert im Agi und Obedience und ihr Bruder Oskar steht ihr im Agi in nichts nach. Für beide ist im Frühjahr 2011 die Begleithundeprüfung geplant.

2011 ist nur so weit geplant, dass Flora im Frühjahr 2011 den Scallywag´s D-Wurf bekommen soll. Apple Pie werde ich zur Zuchtzulassung vorstellen und - ich denke mal - auch bekommen. Jazz möchte ich noch ankören lassen.

Für das kommende Jahr wünsche ich mir eigentlich "nur": Glück und Zufriedenheit! Mal sehen, was daraus wird. Ich arbeite jedenfalls daran.

 


 

 
29.12.2010 Husten, Schnupfen ...

Heiserkeit. Oder aber Glück im Unglück. Hatte ich eigentlich diesen Winter vor, ohne Husten und dergleichen durch den Winter zu kommen, haben mir die Jungspunde einen Strich durch die Rechnung gemacht. Erst war Kellogs ein wenig am Prusten und 2 Tage später fing Ruby an. Die hat sich natürlich nicht mit halben Sachen zufrieden gegeben und das volle Programm durchgezogen. Glücklicherweise hatten die anderen Hunde von Jazz noch nicht die Erlaubnis, die Cairnigen zu besuchen. So blieb der Husten bei den beiden Jungspunden. Die älteren Hunde haben ihre Dosis Erkältung schon gehabt und scheinen immun :0) Die Freuden der Rudelhaltung :0°

Da hilft nur noch: Warm einpacken und artig Medizin schlucken. Ruby findet es zwar doof, aber da muss sie jetzt durch.

 


 

Mein kleines Hustelinchen

 


Unterdessen genießt Spike den Winter in vollen Zügen. Aber das ist ja auch kein Wunder. Hat er doch schon in jungen Jahren den Winter 2009/2010 in seiner ganzen Pracht "genießen" können. Jetzt kann ihm die Eiseskälte gar nichts mehr anhaben und ausgiebigen Toberunden und Spaziergängen stehen keine Zitterattacken oder drohende Frostbeulen im Wege ;0)

 

Aber als ganzer Kerl, steht man natürlich seinen Mann. Kaum zu glauben, dass das schon wieder ein Jahr her ist.


Natürlich hat hat der junge Mann von seiner Familie auch ein kleines Weihnachtsgeschenk bekommen. Er war damit für Stunden beschäftigt und hat aber sein Ziel "atomisieren" doch nicht erreicht.

Zwei Stunden später und nach etlichen Versuchen war der Ball nicht platt, dafür aber der Vierbeiner ;0)
 

Von Benni erreichte mich die Frohe Kunde, dass er seinen Begleithundekurs mit Erfolg abgeschlossen hat. Vielleicht kann ich den stolzen Absolventen ja demnächst mit einem Foto präsentieren. :0) Auf alle Fälle gratulieren Flora und ich ganz herzlich!
 

27.12.2010 Seltenheitswert ...
 

... hat dieses Foto. ;0)

 
22.12.2010 Ein Gedicht ...
 



 

Von drauß´ vom Walde kam er her
und wollt uns sagen:
Es weihnachtet sehr.

Doch ganz schnell kamen angeflitzt
die Zwerge und haben
die Mütze stibitz.

Jetzt hat Santa Claus die Nase voll
und ist verschwunden voller Groll.

Nun hoffen wir, dass zur
heiligen Nacht das
Christkindlein kommt
und darüber lacht!

Denn wer könnte,
woll´n wir mal ehrlich sein,
diesen (B)Engeln
lange böse sein?
 

 
20.12.2010 Auf ihn mit Gebrüll ...

 

Die kleine Henne im Korb lässt sich gar nichts gefallen ...

 
12.12.2010 Ein Jahr ...

geht gut zu Ende.

Gestern und heute waren Annette und ich auf der Ausstellung in Kassel. Für mich vorerst der letzte Versuch, für Flora die noch fehlende Anwartschaft für den VDH-Championtitel zu bekommen. Gestern hat es nicht geklappt. Aber heute :0). Flora hat zwar ihre Klasse nicht gewonnen, aber da die Hündin, die den 1. Platz und somit das VDH bekommen hat, schon ihren Championtitel hat, reichte heute der 2. Platz und das Reserve-VDH aus.
 


Jetzt darf Flora sich ganz ihrer sportlichen "Karriere" und ihrem 2. Hobby Mutter sein, widmen. Den Ausstellungsring werden wir zusammen vielleicht noch mal in der Veteranenklasse betreten oder beim Border Treffen. Ihre große Leidenschaft war es ja nie. Sie hat es mir zuliebe gemacht.
 
01.12.2010 Augen auf ...

 
29.11.2010 Weidmanns Dank ...
 

Es ist schon lustig. Gestern Abend habe ich noch darüber nachgedacht, mal nach Ludwigs erstem Jagdeinsatz zu fragen. Heute erreichte mich eine nette Email von seiner Familie:

"Ludwig hat sich als Jagdhund hervorragend entwickelt. Er war gestern zum 6. Mal zur Jagd. Er hat bereits 2 Füchse und einen Hasen aufgemacht, die dann auch geschossen wurden. Außerdem hat er zusammen mit Baumanns und Maja (ein Westfalen-Terrier) ein Reh aufgemacht und zu Boden gedrückt. Er und Baumann sind gute Kumpels und waren die beiden besten Jagdhunde des Tages.

Sobald Wild in seiner Nähe ist, verfolgt er es mit lautem Gebell wie ein „Großer“.

Beim Verblasen der Strecke hat Lulu eifrig mitgesungen und alle haben sich prächtig darüber amüsiert. Jetzt überlegen wir ernsthaft, ihn in einem Chor anzumelden. Leider gibt das erst mal nix, denn er ist ziemlich k.o."

 

Mein kleiner "Chorknabe"

 
25.11.2010 Schon eine Woche ...

alt sind die Cairnigen heute. Nach wie vor geht es ihnen prima. Obwohl ich mich manchmal ernsthaft frage, wo sie das alles lassen, was sie so in sich hineinsaugen?
 


Rund und satt, wie schön ist datt! ;0)

 
24.11.2010 Doppeltes Glück ...

Erst einmal herzlichen Dank für die vielen Glückwünsche im Gästebuch oder auch per Email. Die Zwerge haben heute ihr Gewicht alle verdoppelt. Mehr gibt es im Welpentagebuch s.o. ...

 
 
21.11.2010 Glücklich und zufrieden ...
 

 
Egal, von welcher Seite man es betrachten mag, von Züchter- oder von Welpenseite. Alle sind wir ... s.o. :0)
 
19.11.2010 Familienidylle ...
 

Ohne Worte :0)

 

18.11.2010 It´s a ...

 
Boy and a girl and a boy and a boy :0D

Herzlichen Glückwunsch an Apple Pie, Oskar und Fino. Die drei sind seit heute Morgen um 7.50 Uhr große Halbschwester und große Halbbrüder. Innerhalb von 1 Stunde und 55 Minuten hat Jazz die Cairnigen zur Welt gebracht. Nr. 1 war ein Rüde. Die letzten drei kamen Schlag auf Schlag: 9.20 Uhr, 9.30 Uhr und 9.45 Uhr.
 

 
Jazz und den Zwergen geht es prima. Frau Mama ist wieder voll und ganz in ihrem Element. Alles Weitere findet man jetzt im Welpentagebuch der Cairnigen. Einfach oben auf "Welpentagebuch" clicken.
 
14.11.2010 Der Countdown läuft ...

Nur noch ein paar Tage und die "Cairnigen" erblicken hoffentlich gesund und munter das Licht der Welt. Jazz geht es auf jeden Fall ausgezeichnet und die letzten Wurfvorbereitungen habe ich auch getroffen.
 


Die Wurfkiste und der Auslauf stehen schon, die Handtücher und Vetbeds sind gewaschen, die Waage wartet auf ihren Einsatz und das Wurfprotokoll und die anderen Unterlagen liegen auch schon parat. Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken. Ich rechne so ab Mitte der Woche mit dem Familienzuwachs.

Habe ich bei der Borderbande meine Nachtlager im Welpenzimmer aufgebaut, habe ich mich dieses Mal wieder für das Schlafzimmer entschieden. Das A-Team hat dort wunderbar seine ersten 4 Lebenswochen verbracht und mein Rücken dankt es mir bestimmt auch, wenn ich nicht 4 Wochen auf dem Boden campe.

Jazz hat jedenfalls die Ruhe weg. Ihr Lieblingsplatz ist momentan die Box neben dem Sofa. Hier und da versucht sie schon mal ein ordentliches Nest zu buddeln. Ein Kissen hat schon ordentlich Federn gelassen :0)


 

Und Rubyrallala wartet auch in Ruhe auf die Dinge, die da kommen werden ...

 

02.11.2010 Ein wirklich schöner Tag ...
 

war gestern :0)

Annette und ihre Bande und ich und meine Bande haben den freien Tag genutzt, um noch einmal den wunderschönen Strand in Kamperland unsicher zu machen.

Wie es der Zufall wollte, waren Silvia, ihr Mann Jochen und deren Bande zu einem Kurzurlaub ebenfalls dort. Kaum zu glauben, da wohnen wir ungefähr 7 km voneinander entfernt und wo trifft man sich zum Spazierengehen? An der Nordsee in Holland. :0°

Unseren Vierbeinern war das egal. Sie haben den Strandspaziergang von ca. 3 Stunden in vollen Zügen genossen. Phasenweise ging es schon hoch her. Das Meer war sozusagen am Kochen ;0) Auch ließen es sich meine Mädels nicht nehmen, die ein oder andere Möwe etwas zu beschleunigen. Und nett, wie die holländischen Möwen nun mal sind, haben sie ihnen auch den Gefallen getan und sind artig ein paar Meter weiter geflogen.

Wie man sehen kann, hat das Wetter auch voll mitgespielt.

 

Auf der Hinfahrt waren wir da noch gar nicht so sicher. Bis zur Grenze: Regen, ab der Grenze: Nebel - und wie! Aber als wir die Autobahn verlassen haben und Richtung Küste fuhren war der Nebel so schnell verschwunden, wie er gekommen war.
 

So konnte alle das Bad im Meer bei angenehmen Temperaturen und schönstem Sonnenwetter genießen.
 


 

Irgendwann staunten wir nicht schlecht. Kroch doch der Nebel über die Dünen und hüllte in Null Komma Nix die Windräder ein. Das war für uns der Startschuss, um den Rückweg anzutreten. Mit dem Nebel im Nacken und der Sonne im Gesicht. Das war schon ein tolles Naturschauspiel. Wie ein Hündchen folgte uns der Nebel und hat uns dann tatsächlich auch irgendwann eingeholt.
 

Vor 5 Minuten konnte man noch 5 Windräder sehen und das Oosterschelde Sperrwerk.
 

Jazz mit ihrem 7-Wochen-Bäuchlein war auch mit von der Partie. Ich musste sie auch "nur" die letzte halbe Stunden tragen.

 

Danach war dann erst mal für 2 Stunden Komaschlafen im Auto angesagt ;0)

 

 
30.10.2010 Es ist angerichtet ...
 

Seit ca. 2 Wochen habe ich die Ernährung meiner Mädels umgestellt. Jetzt gibt es morgens, wie gewohnt, eine Portion Trockenfutter und abends wird gebarft (= biologisch artgerechtes rohes Futter). Ich habe mir lange überlegt, ob ich diesen Schritt wirklich gehen soll. Aber nach einem Ernährungsvortrag bei MV Ahlen, war ich überzeugt, dass das Teil-Barfen genau das Richtige für uns ist.

Was soll ich sagen? Meine Damen sind begeistert :0) obwohl sie der 1. Portion noch sehr skeptisch gegenüber standen.

Vor allem die Wochenendmahlzeiten sind sehr beliebt. Gibt es doch Brustbeinknorpel mit Fleisch oder aber Rinderknochen mit Fleisch. Natürlich haben ich nicht sofort mit den Verdauungshammern begonnen. Aber nach einer Woche Magentraining konnte die Knochen- bzw. Knorpelparty starten. Allerdings auch nur, weil ja Kauhufe, getrocknete Hühnerfüße und Rippchen schon länger auf dem Speiseplan standen.

Hingebungsvoll wird gekaut und geknabbert, bis kein Krümelchen mehr übrig bleibt. Geteilt wird aber nicht, wenn überhaupt, dann nur der Essplatz.

 

"Raubtierfütterung"
 

Crazy auf Wolke 7
 

und die "schwangere Auster" frisst natürlich für ?

 

Sonst haben vor allem die beiden Jungspunde nach dem Fressen gerne noch mal eine Runde durch den Garten gedreht oder sonst noch irgendeinen Quatsch angestellt. Jetzt wird in Ruhe Siesta gehalten ...
 

Nach dem Essen ...

... sollst du ...

ruhn oder 1000 Schritte tun.
 

Auf die 1000 Schritte kann ich aber etwas länger warten ;0)
 
26.10.2010 Alle guten Dinge ...

sind fünf. Am Sonntag hat mich  - last but not least - Benni nebst zweibeinigen Anhang besucht. Damit haben mich, seitdem die Jungs ausgezogen sind, alle 1 x besucht. Züchterherz, was willst du mehr? Auch Benni, mit amtlichen Namen "Scallywag´s Bluesbrother" hat sich zu einem stattlichen, jungen Mann gemausert.
 



Benni nach der Arbeit (seine 1. Drückjagd im Oktober) :0)
 

Das Seelchen ist ein Seelchen geblieben. Er liebt seine Menschen abgöttisch und war mit der weiblichen Übermacht, der er da auf einmal gegenüberstand, ein klein wenig überfordert. Hat doch Apple Pie als erstes sofort klar gemacht, dass sie immer noch mehr zu sagen hat, als er. Benni fragt sich wahrscheinlich immer noch, wie und wann er das überhaupt in Frage gestellt hat? Aber natürlich hat er ihr sofort Recht gegeben und ist lieber auf den sicheren Schoß seiner Besitzerin geklettert. Von da oben hatte er auch eine viel schönere Aussicht. Ja, ja, mein kleines Weichei ;0)
 



Aber wehe, Mann ist im Dienst, da kennt er keine Gnade ... oder aber, er wollte einfach nur ein Gentleman sein. :0)

 
22.10.2010 Zum träumen schön ...

ist der Lieblingssee von Spike.
 


 

Er und seine Menschen haben noch einmal das schöne Oktoberwetter genutzt und sind dorthin gefahren. So wie es aussieht, werden wir demnächst wohl nur noch von den Erinnerungen zehren. Jedenfalls, was Sonnenuntergänge angeht. Auch die Spaziergänge werden bestimmt nicht gemütlicher ...
 


Also, liebe Homepage-Besucher. Sollte jemanden mal der Wetterblues erwischt haben, einfach auf die Homepage gehen und den 22.10.2010 suchen. Nach dem Genuss dieser Bilder, geht es einem bestimmt ein kleines bisschen besser :0)
 

19.10.2010 Scallywag´s die Dritte ...

Ich würde mal sagen, dass Jazz so um den 20. November 2010 herum Welpen bekommt. Entweder das, oder sie hat einen kleinen Handball verschluckt ;0) Auf jeden Fall schiebt sie jetzt gerne eine etwas ruhigere Kugel und mutiert so langsam zum ...
 


"schnellen Brüter"
 

Ich war zwar noch nicht zum Ulltraschall, aber ich tippe mal auf mindestens 4 Welpen. Man kann gespannt sein.

Ruby lässt das ganze aber noch kalt. Die junge Dame weiß ja auch noch nicht, was da so alles auf sie zukommt. Ich bin mal gespannt, ob sie auch so toll mit den Welpen spielt, wie Apple Pie mit den Jungs. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass sie vielleicht ein wenig eifersüchtig reagieren könnte
 


... die kleine Prinzessin. ;0)


Genießt sie doch nach wie vor ihren Benjamin-Status in vollen Zügen. Vor allem Flora verhätschelt  sie wie ein kleines Baby. Apple Pie hingegen legt momentan sehr viel Wert darauf, dass sie mehr zu sagen hat als Ruby. Crazy und Jazz nehmen die "Ichschleimmichmalvorsichtshalberbeidirein-Attacken" mit cairniger Gelassenheit und reagieren so gut wie nie darauf. Ruby kann da allerdings sehr penetrant sein. Vor allem, wenn sie meint, dass sich eine von beiden, um den kleinen Finger wickeln lässt. Da gibt es dann bei Gelegenheit auch mal einen auf die ... Aber wie heißt es so schön? Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will ... ;0)
 

18.10.2010 Satz mit X ...

war wohl nix.
 

Eigentlich hatte ich für die Bundessieger-  und die nationale Ausstellung in Dortmund die Hoffnung, dass Flora wenigstens an einem Tag ihre Klasse gewinnt. Mehr nicht. Ich wollte keinen Tagestitel und auch kein CACIB. Ich wollte nur noch die eine VDH-Anwartschaft, die ihr zum VDH-Champion fehlt.

Am Samstag hätte uns dafür auch der 2. Platz gereicht, den sie gestern bekommen hatte. Aber da Madame mal wieder so was von Scheinträchtig ist und dadurch seit ca. 4 Wochen kein Haar mehr nachgeschoben hat, fanden die Richter sie an beiden Tagen zu kurz im Haar. Da half auch kein anhimmeln und anwedeln. Ansonsten hat sie sich nämlich super gezeigt. Sie war voll und ganz bei der Sache und auch der schwingende und vor allem polternde Zeltboden am Sonntag konnte sie nicht schocken. Artig lief sie ihre Runden und zeigte sich von ihrer schönsten Seite. Halt nur etwas nackig ;0)

Auch Apple Pie war da. Frei nach dem Motto: "Die Hoffnung stirbt zuletzt" auf den Jungendchampion VDH, hatte ich sie noch gemeldet. Aber da an beiden Tagen mal wieder die Jugendklasse Hündinnen bei den Cairns die stärkste Klasse war, konnte ich mich am Sonntag aber wenigstens über den 4 Platz von insgesamt 7 Hündinnen freuen. Jetzt hat sie erst mal ausstellungsfrei, mein Bonsai-Cairn ...


Dafür darf sich Apple Pies Uroma jetzt VDH-Veteranenchampion nennen. Amity hat mal wieder den Ring gerockt und ist wie ein Wirbelwind durch den selbigen gefegt. Die Richter waren phasenweise schon etwas besorgt um die Gute. Wäre sie doch fast vor Begeisterung über den netten Menschen, der sie da am Trimmtisch besuchte, abgestürzt. Aber es ist alles gut gegangen :0)
 

10.10.2010 Saisonabschluss ...
 

und Premiere. Unter diesem Motto stand das Wochenende.

Crazy und ich waren für dieses Jahr das letzte Mal in Sachen Agility unterwegs.
Durchaus erfolgreich waren wir 2 beim 1. Cairn-Terrier-Agility-Turnier.  Zum 1. Mal konnte Crazy einen 1. Platz in der A 3 mini erreichen. Hurra!!!!!
Über den Jumping-Lauf hüllen wir dann mal lieber den Mantel des Schweigens ;0)

Premiere hieß es heute für Daria und Flora. Am heutigen Sonntag hatten beide ihr Turnierdebüt in der A 0 Medium. Nach dem Einmessen stand gestern Morgen fest: Flora ist definitiv ein Midi-Hund. Bei 36,5 cm Schulterhöhe gibt es daran keinen Zweifel. Tut mir leid, Daria.

Auch wenn Flora ihr 1. Dis in der Leistungskarte stehen hat, fand ich die Läufe doch ganz schön. Nachdem Daria natürlich in den letzten Wochen überwiegend Unterordnung mit Flöchen trainiert hatte, stimmte das Feintuning noch nicht so ganz zwischen den beiden und Flora hat die ein oder andere Hürde, bzw. den Tunnel umrundet.

Aber es ist eben noch keine Meister vom Himmel gefallen. Auf jeden Fall war Flora die ganze Zeit schön aufmerksam und sie ließ sich so gut wie gar nicht von der Turnierkulisse rundherum ablenken. Auch das auf einmal jemand mit im Parcours herumstand, störte sie nicht.

Die anspruchsvollen Parcours, die Hubertus Schulte gestellt hatte, war eigentlich kein Problem für die beiden. Nur die Extrarunden, die Flora um einige Hürden drehte, wären nicht nötig gewesen.
Aber nach dem Turnier ist vor dem Turnier.

 

05.10.2010 Glück ist ...


wenn man als Züchter wirklich tolle Menschen für die Welpen findet. Ich hatte schon bei dem A-Team das Glück und die Borderbandenjungs haben ebenfalls mit ihren neuen Familien das große Los gezogen.

So erreichten mich telefonisch oder im Bild gestern reichlich Antworten auf meinen Geburtstagsgruß für "meine" Jung.

Murphy hat seit seinem letzten Besuch etwas abgespeckt und  präsentiert sich frisch getrimmt und bester Laune, natürlich mit dem neuen Geburtstagsball, der Kamera. Er wird jetzt, wie die Frau Mama, Agi-Hund und erstaunt wohl jetzt schon die Trainerin, wie gut er sich so anstellt.

Auch vom Rest der Bande gab es ein Lebenszeichen ...

Ludwig wurde natürlich wieder auf feinste verwöhnt und bekam eine "Geburtstagstorte" mit Kerze. Allerdings wollte er sie nicht auspusten.
Kluges Kerlchen. :0)
Spike ist total erledigt von den ganzen Festlichkeiten. Benni durfte sein Geschenk schon früher auspacken und am Wochenende mit zur Treibjagd gehen. Und mit Willi habe ich telefoniert. Er hatte zur Feier des Tages Besuch von 3 Hundekumpeln. Frei nach dem Motto: Man muss die Feste feiern, wie sie fallen ...
 

04.10.2010 Zum 1. Wiegenfeste ...

wünsche ich das Allerbeste!


 

So langsam frage ich ich wirklich, wo das letzte Jahr geblieben ist. Jetzt sind die Jungs auch schon groß, obwohl ich jeden einzelnen doch vorgestern noch als kleines Fellknäuel in einer Hand halten konnte ...
 


 

 

03.10.2.10 Wir sehen uns in der 3...

irgendwann...


Auf der heutigen Obedience-Prüfung in unserem Verein hat Crazy es endlich geschafft, ihr Quali-V für die Königsklasse im Obedience zu bekommen. Hurra!

Piet van de Meulengraf hat sie öfter gezogen, die 10, vor allem in den Übungen, die Crazy sonst auch mal gerne genullt hat, z.B. im 8 x 8 mit Sitz und Platz aus der Bewegung. Das hat heute super geklappt. Allerdings habe ich nach der 1. Übung nicht mehr an ein V gedacht. . Die Fußarbeit, sonst eigentlich immer sehr schön, hat mich schon echt Nerven gekostet und so ging es nach einer fehlerfreien Gruppenübung erst mal los mit "nur" 6 Punkten. Ich hätte uns, ehrlich gesagt, noch weniger gegeben. Schreiben wir diesen Aussetzer einfach mal den sommerlichen Temperaturen zu. Danach hat Madame jedenfalls den Turbo eingelegt. Und zwar so, dass der Richter mich zwischendurch gefragt hat, womit ich meinen Hund bestochen hätte, dass er jetzt so arbeiten würde. Leider weiß ich das auch nicht, sonst hätte ich es immer im Turniergepäck. Glaubt es mir ;0)

Insgesamt gab es 7 x die 10, 3 x die 9 und 1 x die 6. Macht nach Adam Riese 292 Punkte, ein V und den 2. Platz in der Klasse 2 von insgesamt 8 Hunden.

Nun heißt es üben, üben üben. Damit wir uns vielleicht in einem Jahr mal in der Klasse 3 ins Prüfungsviereck wagen können. Dafür fehlt uns ja "nur" noch: Steh aus der Bewegung, Schicken zum Pylon, Richtungsapport, Hereinkommen mit Steh und Platz, zusätzlich Positionen für die Distanzkontrolle, Seitengänge in der Fußarbeit, Schicken in die Box im Rechten Winkel und so weiter und so fort ...

Aber jetzt genießen wir erst mal unseren Erfolg :0)

 

03.10.2010 Geprüfter Begleithund...

 

darf Flora sich jetzt nennen. Hurra!

Daria und das Flotier sind schon ein tolles Team. Und so hat sich das regelmäßige Training über dem Sommer hin für beide ausgezahlt.

Wenn auch nicht ganz fehlerfrei, konnten beide den Richter Herr Sauerwald auf der Herbstprüfung des MV Ahlen davon überzeugen, dass das Fußgehen mit und ohne Leine (siehe Foto oben) durchaus auch von einem nasengesteuerten Fressmonster zu schaffen ist ;0) Auch die restlichen Übungen und der Straßenteil (siehe Bild unten) verliefen ohne größere Patzer und so steht jetzt das Ausbildungskennzeichen BH/VT in Flora´s Leistungskarte.

Flöchen fand die ganze Aktion allerdings doch ein wenig seltsam. Stehen doch sonst eher selten Menschen (Prüfungsteil Gruppe, Bild oben) einfach nur so auf dem Platz herum. Vor allem die beiden Herren, die auch nicht begrüßt werden sollten (Richter und Sonderleiter) hatte sie ja noch nie gesehen. Aber da Madame ja auf den Ausstellungen auch nicht das offizielle Begrüßungskomitee spielen darf, hat sie einfach das gemacht, was Daria von ihr wollte: Fußgehen, Sitz und Platz aus der Bewegung, und kommen wenn sie gerufen wird. Vorsitzen ging dann auch so einigermaßen ;0) In der Platzablage war es Flora dann zwar eindeutig zu nass, um sie die ganze Zeit durchzuhalten, aber da sie artig auf der Stelle zwischen Sitz und Platz geschwebt hat, war der Richter dann doch mit allen gezeigten Leistungen zufrieden.  :0D

Jetzt beginnt endlich das, worauf Daria schon sehnlichst wartet: Flora darf Agility-Turniere laufen. :0)

 

26.09.2010 Mal sehen ...

Vielleicht kann ich ja demnächst das Welpentagebuch der Scallywag´s C-airnigen öffnen. Neugierig geworden? Dann lesen Sie doch bitte hier weiter.


Ludwig darf sich demnächst beweisen. Im November soll er seinen 1. Einsatz als Jagdhund haben. Ich bin gespannt, wie er sich so anstellt. Das wird bestimmt ein interessantes Update ... :0)


Sein Bruder Spike jagt da doch lieber sein Spielzeug.

 
19.09.2010 Endlich mal wieder auf dem Treppchen...

Gestern hatte der HSV Dortmund-Wickede-Asseln zum Agility-Turnier geladen. Eigentlich sollte ja Jazz laufen, aber da Madame demnächst hoffentlich alle Pfoten voll zu tun hat mit kleinen, hungrigen Monstern, durfte Crazy an den Start gehen.

Im A-Lauf hatten wir zwar ein dämliches Dis, weil ich eindeutig nicht schnell genug war für Crazy, aber im Jumping reichte es dann für den 3. Platz. Das war, glaube ich, unsere 1. Platzierung in der A 3 :0)

 

 
Den Slalom fand Crazy im A-Lauf auch schon seeeeeehr seltsam. Ich bei näherem Betrachten übrigens auch...

 

18.09.2010 Grüße von der See...

Da könnte man ja glatt neidisch werden. Jetzt war schon das 4. Scallywag´s-Familienmitglied im Urlaub an der See. Dieses Mal war Spike der Glückpilz und er hat es sichtlich genossen.



Ludwig durfte auch schon den Sandstrand auf Sylt unsicher machen. Leider gibt es davon keine Fotos. Zur Entschädigung gab es Bilder vom 1. eigenen Trimmversuch. Ich finde: Durchaus gelungen. Weiter so!

 

13.09.2010 Ich finde...

das war ein schöner Lauf. Aber seht selbst:
 

 

Crazy im Jumping 3 bei der Klubsiegerprüfung Agility vom KfT. Combiwertung: 4. Platz von 11

 
05.09.2010 Doppelnull ...

Auch wenn mir meine alte Dame an allen Ecken und Enden fehlt, geht das Leben mit meinen Mädels doch wieder seinen normalen Lauf.
So wie gestern. Da war mindestens die Hälfte der aktiven Agilitysportler des MV Ahlens in Beckum zum Agility-Turnier. Gut, dass ich schon vorher entschieden hatte, alle Hunde mitzunehmen. So brauchte unser Hundesitter sich den Tag nicht freihalten und der größte Teil der Hunde, sollte sowieso mit.

Auf dem Weg zum AHC-Beckum habe ich dann mal nebenbei erfahren, dass es auch eine A 0 gab. Da die Leistungsklasse ja nicht mehr so oft angeboten wird, hatte ich Jazz auf jeden Fall gemeldet. Irgendwie war mir das nur total entfallen, mit der A 0. So hatte ich mich eigentlich nur auf einen Start mit Crazy in der A 3 Mini eingestellt. Glücklicherweise hatte ich aber sowohl Jazz als auch ihre Leistungskarte dabei. Also stand einem Start nichts im Wege.

Und es hat sich wirklich gelohnt. Jazz war hoch motiviert und wirklich schnell unterwegs. 4,12 m/sec. konnte sie im A-Lauf mit einem fehlerfreien Lauf für sich verbuchen. Sie hatte wirklich einen guten Tag. Denn auch das Jumping hat sie mit einem V 0 gewonnen.
 

 
 

Auch Crazy hatte 2 superschöne Läufe, auch wenn am Ende 2 x ein Dis in die Leistungskarte eingetragen wurde. Aber sie hatte Spaß, war voll bei der Sache und richtig schnell unterwegs. Das ich bei beiden Läufen vielleicht etwas präziser hätte führen sollen oder aber besser mal die Beine in die Hände genommen hätte, erwähne ich nur nebenbei. Zu meiner Entschuldigung kann ich vielleicht anbringen, dass ich total erkältet bin ... ;0°

Besonders gefreut hat mich, dass auch Ben, das 2. Crazy-Kind sehr gut und sehr schnell in der A 3 unterwegs waren. So konnten Maike und Ben am Ende den 2. Platz mit einem V 0 für sich verbuchen. Annette mit Ella, eine Halbschwester von Crazy konnte im Jumping 2 einen 2. Platz erreichen. Daria und Nino haben die A 1 mit einem V 0 gewonnen. Ich würde mal sagen: Der Tag war erfolgreich für die Camster Cairn´s Familie :0)

In sportlicher Hinsicht war der Tag also ein voller Erfolg. Aber nicht nur da. Wir waren eine wirklich lustige Truppe. Egal wie gut oder schlecht die einzelnen Läufe auch waren. Unsere Teams wurden angefeuert und alle Leistungen wurden bejubelt und gefeiert. Frei nach dem Motto: "Agility is fun, wenn ... es kann ...!"  ;0D


All together now ...

 
28.08.2010 Und manche Lücken lassen sich nie schließen ...
 

Josie, 14 Jahre, 6 Monate und 4 Tage
 

Mach´s gut mein Schlabbi-Labbi und grüß´ mir die alte Garde ...

 
27.08.2010 Antje, das Walross ...
 

Kaum schickt man seinem fleißigsten Emailschreiber von der Borderbande eine Email, weil man sich so langsam Sorgen macht, ob noch alle gesund und munter sind, klingelt das Postfach und siehe da: Eine Email von Spike ist da.

Der gnädige Herr wurde urlaubschic gemacht. Fährt er doch nächste Woche an die Nordsee. Zum Glück ist die Walrossjagd dort ja nicht sehr weit verbreitet. Ist Spike doch das Bandenmitglied mit dem schönsten Bartwuchs. Frei nach dem Motto: Nicht kleckern, sondern klotzen, zeigt er sich in seiner ganzen Pracht. Süß ist er, obwohl er mich schon ein wenig an das Maskottchen von Hagenbecks Tierpark erinnert. Vielleicht suchen die da ja ein neues ;0)

Spike darf jetzt wieder auf die Menschheit losgelassen werden. Sah er doch, ungefähr 1,5  Stunde bevor das Foto gemacht wurde noch wie ein schottisches Wollschwein aus :0). So wollte seine Besitzer ihn natürlich nicht ins Meer lassen. Ich kann es verstehen. Also haben sie noch schnell einen Trimmtermin vereinbart und sind zu einer Borderzüchterin in der Nachbarschaft gefahren. Sie war auch ganz angetan von dem schicken, jungen Mann.

Kaum zu glauben das Spike Und Willi Brüder sind. Anatomisch sind sie sich zwar recht ähnlich. Aber im Vergleich zu Willi, ist Spike ja nun wirklich ein Rübezahl. Macht aber nichts. So ist für jeden Geschmack was dabei.

Und davon, dass Willi so ganz nach dem Geschmack seiner Leute ist, konnte ich mich heute wieder selbst überzeugen. Da Willi leider in den Sommerferien etwas verwaist ist, was passende Spielpartner angeht, habe ich kurzerhand 2 x meine Mädels ins Auto gepackt und bin Richtung Willi gezogen. Den hat es sehr gefreut, konnte er doch als Hahn im Korb endlich mal wieder nach Herzenslust durch die Wiesen und Wälder toben. Zur Belohnung gab es für mich ein leckeres Essen und für die 4beiner Leckerchen :0D



Ein Blick zum Steine erweichen ...

 

15.08.2010 Dies & Das ...

 

Das Berufsleben hat mich wieder. Seit einer Woche ist mein Urlaub schon vorüber und es kommt mir so vor, als hätte ich gar keinen gehabt. Aber das geht wohl den meisten so. Umso schöner ist, wenn hin und wieder Urlaubsfotos von meine Süßen eintrudeln und ich mich darüber freuen kann, dass sie und ihre Familien das Leben so genießen können oder konnten.
 


Benny ist sozusagen immer im Urlaub. Wohnt er doch im schönen Sauerland und hat den Wald direkt vor der Haustür ...


Oskar konnte vom Sandstrand und der Ostsee gar nicht genug bekommen und ...
 

von Murphy erreichte mich folgender Urlaubsgruß:

"Der Lütte ist geschwommen wie ein Seehund, hat gebuddelt wie ein Maulwurf, sich im Watt und im Gras gewälzt wie ein Wildschwein, Fußball gespielt bis er den Ball klein hatte, mit Hoover gekämpft wie ein Löwe, geschmust wie ein Kätzchen und geschlafen wie ein Stein - es war ein richtiger Borderterrier-Urlaub!"


Murphy und Hoover als Dekoration ;0)
 

Auch Ludwig war an der See und hat dort neue Freundschaften geschlossen. Vielleicht gibt es ja von ihm demnächst auch ein paar Bilder zu sehen.
 

09.08.2010 Unverhofft kommt oft ...
 

Heute hatte ich meinen 1. Arbeitstag nach unseren Ferien im Kindergarten. Nach dem Herauslassen der Hunde geht der 1. Weg meistens zum Anrufbeantworter. Der blinkte auch munter vor sich hin: 3 neue Nachrichten waren für mich hinterlassen worden. Alle von Murphys Familie, die auf dem Rückweg vom Urlaub gerne einen Abstecher zu mir machen würden. Ich wollte den "kleinen Mann" doch bestimmt gerne wiedersehen. Und ob ich wollte! Leider musste ich aber heute lange arbeiten. Und für einen Rückruf war es bestimmt schon zu spät. War es nicht und so konnte ich Murphy live und in Farbe erleben.

Groß ist er geworden, lieb ist er geblieben und nach anfänglicher Schüchternheit wusste er auch wieder, wo er gelandet war. Seinem Kumpel Hoover gefiel vor allem klein Ruby gut, die kess den Besuch erst mal unter die Lupe nahm.

Flora hat sich mehr über den 2beinigen Anhang gefreut. Wer braucht schon Besuch von der puckeligen Verwandschaft? Ich! Gerne und immer wieder :0)

 
08.08.2010 Strategisch günstig ...
 

lagen heute Apple Pie und Ruby auf dem Trimmtisch herum. Dieser stand wiederum in der Ebert-Halle in Ludwigshafen. Dort fand die diesjährige internationale Ausstellung statt. Der Hingucker des Tages sozusagen. Kaum ein Besucher konnte an den beiden Damen vorbeigehen ohne sie sich anzusehen, Fragen zu stellen und vor allem: Eine Kuscheleinheit zu verabreichen. Den beiden hat es gefallen.

Anstrengend, hektisch, aber erfolgreich. So würde ich den Tag heute beschreiben.

Anstrengend, weil wir schon in aller Frühe mit dem Auto aufgebrochen waren. Annette war auch dabei. Natürlich sind wir nicht ohne Vierbeiner los gefahren.

Hektisch war er, weil - trotz vorheriger Absprache - mal wieder die Border und die Cairns zur gleichen Zeit im 2 verschiedenen Ringen gerichtet wurden. Da hieß es für mich: Mit Flora in den Ring, zeigen und raus aus dem Ring. Apple Pie holen, die leider noch nicht ganz fertig war und ab in den nächsten Ring. Einen Bekannten bitten, mir Flora aus der Box zu holen. Raus aus dem Ring und mit beiden wieder zum Border-Ring und einem ahnungslosen Besucher Apple Pies Leine in die Hand drücken. Mit Flora wieder in den Ring und um das CACIB laufen. Wieder raus aus dem Border-Ring und beide Hunde zurück in Box bringen. Jazz aufkemmen und dann wieder ab in den Cairn Ring. Eigentlich war mir zugesagt worden, dass genau das nicht passieren würde. Na ja, man muss die Dinge nehmen, wie sie kommen. Annette hatte vorher und in der Zwischenzeit Nino, Eric und Mücke gezeigt ...

Aber erfolgreich war unser Tag: 4 x V1 mit VDH, 1 x CAC, CACIB und BOB, 3 x Res. CAC und 2 x Platz 2 mit Res. VDH. Das kann sich wohl sehen lassen.


Jazz erreichte in ihrer Klasse einen 2. Platz. Bei 6 gemeldeten Hündinnen war ich damit sehr zufrieden. Apple war dem Richter noch nicht ausgereift genug und kam auf den 2. Platz. Flora hat ihre Klasse gewonnen. Sie braucht jetzt nur noch eine Anwartschaft für den VDH-Champion und dass Nino mit seinem BOB als bester Hund der Rasse vom Richter ausgewählt wurde, war das Tüpfelchen auf dem I. Da hieß es für uns ...

 

abwarten ...

und Tee trinken ...


Apple Pie hatte die Ruhe weg und schlief tief und fest den Schlaf der Gerechten. Aber das Warten hat sich gelohnt. Im Ehrenring hat ihr Herr Papa sogar noch den 3. Platz von allen Terriern erreicht. Das ist für eine Cairn Terrier schon eine tolle Leistung und passiert nicht jeden Tag. Wir sagen: "Herzlichen Glückwunsch!"

 
26.07.2010 Ein ereignisreiches Wochenende ...
 

liegt hinter uns.

Zum 1. Mal konnte ich an dem Border Treffen des Border Terrier Fördervereins teilnehmen.

Im letzten Jahr hatte es ja leider nicht geklappt, weil es Terminüberschneidungen gab. Aber in diesem Jahr sollte meiner Teilnahme nichts im Wege stehen. Dafür konnte ich in gewissen Punkten selbst sorgen ;0)

Jedem Border-Liebhaber kann ich dieses wirklich Treffen ans Herz legen. Es bietet vielfältige Möglichkeiten, sich rund um den Border Terrier herum, ausreichend zu informieren. Außerdem trifft man viele nette Leute :0)

Nebenbei bemerkt, war ich zum 1. Mal in meinem Leben zelten. Gott sei Dank hat das Wetter mitgespielt, das Gewitter am Freitag war bestimmt nur ein kleiner Ausrutscher vom Wettergott. Und so kann ich für mich sagen: Es gibt bestimmt komfortablere Übernachtungsmöglichkeiten und ich möchte das auch nicht bei brütender Hitze, Dauerregen oder klirrender Kälte mit Sturm ausprobieren, aber im Großen und Ganzen war es wirklich gut. Man war nämlich immer vor Ort.

Wer jetzt neugierig geworden ist und wissen möchte, wie es genau war und warum Flora auf dem Bild neben einem Pokal und einer Schleife sitzt, muss hier weiterlesen ...

 
20.07.2010 Besuch war da ...
 

aus dem hohen Norden!

Gestern konnte ich mir mal Nummer 2 des 3blättrigen Kleeblatts live und in Farbe ansehen. Fino, bzw. seine Besitzerin, hatte sich angekündigt :0)

Das hat mich natürlich besonders gefreut, wohnt der junge Mann ja nicht mal eben um die Ecke. Vorsichtshalber hatte er auch Verstärkung mitgebracht in Form von seiner Kumpeline "Kira".

Nach ausgiebigem Zeitungslesen seinerseits und gemütlichem Frühstücken unsererseits, viel Fino dann doch wieder ein, wo er hier gelandet war. Besonders interessant fand er aber sein Fräulein Schwester, die sich auch sichtlich darüber freute, dass der große Bruder mal wieder vor Ort war.

Haben Oskar und Apple Pie doch mehr Ähnlichkeit mit Nino, kommt Fino mal eindeutig auf Jazz heraus. Wenn er mich anschaut, guckt mich eine größere Ausgabe von Jazz an. Aber genau wie seine Geschwister, ist auch er eine absolute Knutschkugel und der Liebling der Nachbarn!


            Das obligatorische Foto durfte natürlich nicht fehlen.
 
15.07.2010 Wasserratten unter sich ...

Anscheinend gibt es bei den Scallywag´s das Wasserrattengen ;0) Alle bisherigen Nachkommen scheinen ausgesprochene Wasserliebhaber zu sein. Es muss jetzt zwar nicht jeder zwingend schwimmen gehen, aber gegen eine zünftige Wasserschlacht hat keiner etwas ...

 

 

 

 

 
Frei nach dem Motto, "geteilte Freude ist doppelte Freude" genießen Oskar und Spike den Badespaß auch gerne zu zweit. Spike scheint ein Fable für langbeinige Rothaarige zu haben und Oskar mag lieber das "kleine Schwarze" ;0)
 
13.07.2010 Der verlorene Sohn ...

Endlich hat sich das Computerproblem bei Murphys Besitzern gelöst und schwupps, kamen 11 Emails mit wunderschönen Bildern von dem Jungen Mann :0) Hier mal eine sehr schöne Kopfstudie
 

Auch Murphy kann die Frau Mama nicht verleugnen ;0)
 

Murphy ist laut Aussage seiner Besitzer vom Gemüt her ein Bernhardiner, durch nichts aus der Ruhe zu bringen, ein absoluter Schmusebär und total verfressen. Er scheint auch aber immer noch der Größte von den Jungs zu sein mit ca. 38 cm Schulterhöhe :0°
 
Da ich jetzt von allen Borderbandenjungs aktuelle Bilder habe, kann ich endlich den Entwicklungsvergleich auf die Homepage setzen.


 

11.07.2010 Brennend heißer Wüstensand ...

so schön, schön war die Zeit ...

als man am Nachmittag ohne Gefahr von Hitzekoller oder ähnlichem nach draußen gehen konnte. Momentan schieben wir hier eher eine ruhige Kugel. Die Mädels verschlafen eigentlich den heißesten Teil des Tages und begeben sich freiwillig nur für das Nötigste nach draußen. Wenn dann abends allerdings der Gartenschlauch startklar gemacht wird, "rockt hier der Punk"! ;0)

Zum Glück funktioniert aber noch die Post und so flatterte am Freitag die Titelurkunde von Apple Pie herein. Jetzt ist sie offiziell KfT Jugendchampion:

 


 

Allerdings hatte ich nicht viel Zeit, um mich über die Urkunde zu freuen. Hieß es für mich doch, die Meldestelle für das Turnierwochenende auf dem Hundeplatz einzurichten. Da hieß es mal wieder, Laptop, Drucker und den halben Hausstand ;0) einzupacken und dieses und jenes zu Regeln. Ganz sicher waren wir uns ja nicht, ob das mit dem Turnier bei dem Wetter soooo eine gute Idee war. Aber meckern nützt nichts. Augen zu und durch. Für Abkühlung, natürlich für die Vierbeiner, war reichlich gesorgt und das Abenteuer konnte beginnen.
Crazy hatte 2 sehr schöne Läufe. Auch wenn für den A-Lauf ein Dis in die Leistungskarte eingetragen wurde. Mein Fehler, denn so eine Passage hatten wir noch nie trainiert. Noch nicht ...

Aber sonst war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Camster Cairn´s  :0D
 

Leider werde ich auch meine Wurfplanung für dieses Jahr ändern müssen. Flora hatte es mal wieder sehr eilig und ist 3 Wochen zu früh läufig geworden. Da sie aber, verdienter Weise, bis August noch Zuchtpause hat, wird es also erst im März ´2011 wieder Borderbabys geben. Im Winter dürfen wir dann, so Gott will, "Die Cairnigen" bei den Scallywag´s begrüßen. Die Mutter wird Jazz sein und der Vater soll Eric von Annette werden. Ich erwarte rote und rotgestromte Knutschkugeln aus dieser Verpaarung ;0)

Dann gibt es bis dahin weiter schöne Bilder von den Borderbandenjungs. So wie dieses hier: Spike bei seiner momentanen Lieblingsbeschäftigung. Schwimmen. Ein kluges Kerlchen, würde ich sagen. :0)

 

04.07.2010 Jabbadabbaduuuuuh ...

Klein Apple Pie hat heute auf ihrer 5. Show ihr 4. Jugend-CAC für den Klubjugendchampion erhalten :0)

Damit ist sie fertig und darf, sobald ich die Urkunde in meinen Händen halte, den Titel Jugendchampion KfT tragen.

Ich bin immer noch ganz selig. Hatte sie doch heute auch wieder namhafte Konkurrenz in ihrer Klasse. Der Richterin, Frau Korte, hat sie aber ausgesprochen gut gefallen. Dass Apple Pie sich so toll zeigt, war dann das Tüpfelchen auf dem I. Nino sei Dank ;0)

Morgen geht dann gleich ein Brief an die netten Damen der Geschäftsstelle vom KfT, mit der Bitte um Zuerkennung des KfT-Jugendchampions.

Apple Pie riskiert mal einen kleinen Blick auf ihren Pokal

 

Wie man auf dem Foto oben sehen kann, war ich nicht alleine unterwegs. Annette war mit von der Partie und wir können uns über die Ergebnisse des Tages nun wirklich nicht beklagen:

Amity hatte ihren 1. Auftritt in der Veteranenklasse und fand das ganz lustig. Frau Korte fand sie lustig und hat ihr den 1. Platz und das Veteranen-CAC gegeben. Mücke konnte die Zwischenklasse gewinnen und ist danach auch noch die beste Hündin geworden. Also bekam sie auch das CAC.

Zum Ende, als es um den besten Hund der Rasse ging, hatten wir Annette und ich ein echtes "Luxusproblem": Wir mussten gleichzeitig mit 3 Hunden im Ring erscheinen. Aber wofür gibt es Zuschauer ;0)? Die Gute hatte dann heute gleich mal ihr Ausstellungsdebüt :0)
 



Apple Pie, Mücke und Amity (Frage am Ringrand: "Ist das ein Westie? Antwort: Nein!")
 

Irgendwann haben wir dann auch noch festgestellt, das sowohl Mücke als auch Apple Pie Enkelin bzw. Urenkelin von Amity sind. Alles eine (erfolgreiche) Mischpoke ;0)
 

28.06.2010 Wenn einer eine Reise macht ...

dann kann er was erzählen:
 

Und zwar reichlich!
Aber der Reihe nach.
 
Am Donnerstagmittag sind
Annette und ich mit den Hunden und diversen anderen nützlichen Dingen im Gepäck nach Dänemark zur World Dog Show 2010 aufgebrochen.

Es war eine lange Autofahrt, weil das Wohmo ja bekanntlicher Weise "die Ruhe weg hat" ;0)
Zu seiner Entschuldigung kann man sagen, dass es vor Hannover und vor allem Rund um Hamburg ziemlich voll war auf der Bahn war. So sind wir dann nach 9 Stunden Autofahrt (incl. Unterbrechung für die Aktion "Rettet das Fenster im Alkoven ;0) ) glücklich auf dem Campingplatz direkt am Messecenter in Herning angekommen. Glücklich vor allem, weil wir ohne Navi und nur mit halber Wegbeschreibung (der Drucker hatte die Hälfte behalten :0° ) in Dänemark zum Ziel finden mussten.

Einen ausführlichen Bericht findet man hier. Aber eines möchte ich schon mal vorwegnehmen. Klein Apple Pie hat ein Excellent (= vorzüglich) bekommen. Ich bin sooooooooo stolz!!!!!!


Und noch eine gute Neuigkeit.

Apple Pie war heute zur Patella-Untersuchung. Das Ergebnis lautet: PL 0! Jetzt fehlt nur noch die DNA-Untersuchung und die Zuchtzulassung kann kommen. Hurra!
 

20.06.2010 "Zeig dich" ...
 

Genau das macht Apple Pie, wie ein alter Show-Hase. Sie steht wie eine 1, himmelt mich an und wedelt leicht mit der Rute. Konzentriert wartet sie auf das Leckerchen in meiner Hand und lässt sich nicht mal davon ablenken, wenn der Richter sie anfasst. Da wird nur kurz zur Seite geschaut und etwas schneller gewedelt.

Dem Richter, Herrn Deutscher hat es gefallen. Und ich durfte mich über den 1. Platz mit einem V 1 und den Anwartschaften für die beiden Jugendchampiontitel (Klub und VDH) freuen.

Folgendes stand im Richterbericht:

"Jugendlich im Typ, schöner Kopf, struppige Augenbrauen, harsche Haartextur, Ohren und Rute korrekt, schöne Hals-Rückenlinie, Pfotenstellung korrekt, Winkelungen und Front für das Alter sehr gut, Bewegung vorzüglich, guter Schub, freundlich im Wesen.

Jetzt hat die junge Dame schon 3 Anwartschaften für den Klub und VDH Jugendchampion. Jetzt heißt es: Daumendrücken! Es fehlt für den Klubtitel nur noch eine. Für den VDH-Titel bräuchte sie jetzt noch 2 Anwartschaften von einer nationalen oder internationalen Ausstellung. Aber das Ziel Klubjugendchampion ist in greifbare Nähe gerückt. :0)

Natürlich war ich nicht alleine unterwegs. Annette hatte Mücke dabei und sie konnte sich ebenfalls über den Klassensieg freuen. Anschließend gab es noch das Reserve-CAC. Für den 2. Auftritt in der "Oberliga" gar nicht mal so schlecht.

Statt einer Schleife gab es dieses Mal Kuscheldecken :0)   
  

19.06.2010 Welches Schweinderl ...

hättens denn gerne? Hier mal eine Auswahl von Bildern der Borderbandenmitglieder. Einer fehlt noch! Welcher? Antworten bitte ins Gästebuch :0)

 

   

 

Viel Spaß! :0)

 
18.06.2010 Josie ...
 

wurde jetzt auch mal "ins rechte Licht" gerückt.

Am Sonntag war das Treffen aller Camster Cairn´s bei uns auf dem Hundeplatz. Zu diesem Event war auch Daria mit ihrer Kamera vor Ort. Als kleines Schmankerl für alle Anwesen Hundehalter gab es die Möglichkeit, von seinem Hund ein Fotoshooting machen zu lassen.
Mit fast 14,5 Jahren wollte ich die Gelegenheit nutzen, noch ein paar schöne Bilder von ihr zu haben. Ob ich will oder nicht, werde ich mich doch mit dem Gedanken auseinandersetzten müssen, dass die Zeit mit Josie schneller Vergangenheit sein kann, als es mir lieb ist. Auch wenn sie nach wie vor voll Lebensfreude steckt, können die alten Knochen doch nicht mehr so, wie meine Grande Dame es möchte.


Daria hat wirklich wunderschöne Aufnahmen von ihr gemacht. Wer will, findet sie
hier ganz unten auf der Seite.

Nach und nach erreichen mich Bilder, kleine Anekdoten und Urlaubsgrüße von den Borderbandenmitgliedern. Allen geht es prima. Ludwig hat mal kurzer Hand einem Biker gezeigt, dass man ihn doch besser nicht als Hündchen bezeichnen sollte und das entsprechende Hosenbein "signiert". Außerdem hat er den Schußfestigkeitstest mit Bravour bestanden.
Spike war an der Mosel und hat alle Anwesenden (egal ob in der Gaststätte oder auf dem Ausflugsdampfer) um die kleine Kralle gewickelt.

Jetzt fehlen nur noch von 2en aktuelle Bilder. Dann kann der Entwicklungsvergleich kommen. Also: "Ran an die Tasten!"


Heute hatte ich außerdem noch lieben Besuch, der mir schon ein wenig die Tränen in die Augen getrieben hat. Noodles, jetzt Lotte, war zum Trimmen angemeldet. Nach nun genau 2 Monaten fand sie es zwar "ganz nett", mich wieder zu sehen, aber als Henne im Korb bei Emil und Anton genießt sie nun ihr Prinzessinnendasein in ihre Rudel doch wesentlich mehr. Mit der größten Selbstverständlichkeit marschierte sie nach Kuschelbegrüßung und Schmuseabschied zum Auto. Bei mir hätte sie sich erst einmal in Luft aufgelöst. Autofahren war nun wirklich nicht ihr Ding. Ich würde mal sagen: Sie fühlt sich pudelwohl in ihrem neuen zu Hause.

Von mir aus hätte sie aber auch bleiben können ...

 
10.06.2010 Borderpatrol ...
 
 

Alles im Blick hat Spike von seinem neuen Lieblingsplatz aus.

Der gnädige Herr hat jetzt einen Hochsitz am Wintergartenfenster.

Jetzt können die Katzen und Eichhörnchen, die den Garten unsicher machen, sich warm anziehen. Big Border is watching you .. ;0)

Passend zur WM gab es für Spike einen Lederfussball als Spielzeug.

Nach 10 Minuten ging ihm die Luft aus und jetzt macht das Spielen damit noch viel mehr Spaß.

So langsam wird es mal wieder Zeit, für einen Entwicklungsvergleich. Also: Liebe Borderbandenbesitzer, schickt mir Fotos. Bitte!!!!!!!!!!!

 

07.06.2010 Kinder, wie die Zeit vergeht ...
 

 

Es ist kaum zu glauben. Oskar (Scallywag´s All you can eat), Fino (Scallywag´s Amazing Mister) und Apple Pie werden heute schon 1 Jahr alt. Wo ist bloß das Jahr geblieben. Die 3 Zwerge haben doch vorgestern erst noch auf meiner Hand gelegen und gestern mit ihren Milchzähnchen an meinen Ohren geknabbert.

Aber jammern nützt nichts. Jetzt sind sie fast erwachsen und aus jedem ist ein toller Hund geworden. Fino macht nach wie vor die Waterkant unsicher und Oskar versucht sich seit einigen Wochen im Agility und in der Unterordnung. Der nächste Trimmtermin steht auch schon fest. So sehe ich wenigstens einen von den beiden Jungs regelmäßig. Aber zum Glück gibt es ja Emails mit Bildanhängen (hoffentlich bald auch mit aktuellen Fotos ;0) ).

So wie dieses hier von Oskar:

Hoffentlich kann ich von Fino demnächst auch mal Bilder präsentieren. Die Geschwisterähnlichkeit zwischen Oskar und Apple Pie finde ich schon sehr ausgeprägt.



 

 

06.06.2010 Gut Ding ...
 

will Weile haben. Frei nach diesem Motto haben wir heute den ganzen Tag auf der Ausstellung in Düren verbracht. Ob wir wollten oder nicht ;0)
Es war zwar sehr schön, mit netten Leuten zu quatschen, aber frühzeitig, oder wenigstens früher zu Hause zu sein hat auch was.

Aber gelohnt hat es sich. Apple Pie hat trotz großer Konkurrenz ein V 2 und die Reserve-Anwartschaften für den Jugendchampion bekommen. Nach 3 Ausstellungen kann ich mit 2 x V 1 und 1 x V 2 wohl mehr als zufrieden sein.

Gekämpft hat sie, meine kleine Maus. Vor allem gegen die sommerlichen Temperaturen. Aber was ein richtiger Kampfhamster sein will, beißt sich durch. Und so hat sie in richtiger Strahlemannmanier alles gegeben, mich oder wahlweise den Richter angehimmelt und wieder gestanden und sich gezeigt wie ein alter Showhase. Das hat offensichtlich dem Richter John Madden ausgesprochen gut gefallen. Schön für uns, denn mit dem 2. Platz hatte ich, ehrlich gesagt, nicht gerechnet.

Tja, eigentlich wären wir damit auch fertig gewesen und hätten fahren können. So war jedenfalls Annettes und mein Plan morgens. Aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt ...


Die nächsten Ausstellungen sind geplant. Wir werden auf jeden Fall weiterhin versuchen, die Anwartschaften für den Jugendchampiontitel zu sammeln. Wir haben ja noch Zeit ...

... denn sie wird ja Morgen erst 1 Jahr alt.

 

Auch Flora hatte ein interessantes Wochenende. War sie doch auf "Trainingsurlaub" bei Daria. Aber nicht nur das. Heute durfte sie mal zeigen, was sie seit Ende Dezember so alles gelernt hat.

Daria hatte Flora zu einem Fun-Agility-Turnier in Osnabrück gemeldet. Sie wollte einfach mal wissen, wie sich die Chaosqueen so macht. Gut hat sie es gemacht. Sie ist nicht zum nächsten Pommesteller gerannt, hat nicht jedes Blatt per Handschlag begrüßt, war nicht abgelenkt von dem ganzen Trubel drumherum und sie hat sich nicht den Hals gebrochen, weil sie mal wieder ungebremst in die Kontaktzone reingescheppert ist ;0)  Es war ihr nur ein bisschen zu warm.

 

Jetzt heißt es fleißig für die BH trainieren, damit Flora die noch vor der nächsten Babypause schafft. Dann steht nach dem Mutterschutz der Turnierkarriere nichts mehr im Weg ;0)

 

04.06.2010 Sommer, Sonne, Meer ...

erfreut das Labbiherz. Josie war in ihrem Element. Die alte Tante verließ nur unter Protest die kühlen Fluten, nachdem sie ungefähr eine Stunde darin geplanscht hat. Nicht gerade gut für ihre Knochen. Aber da konnte ich nicht anders. Sie war soooooooo glücklich und zufrieden.

Josie beim Wassertreten :0)
 

Die Seele baumeln lassen. Das muss auch mal sein. Der Alltag holt einen schon schnell genug wieder ein.

Nachdem es in den letzten Wochen ziemlich viele Termine gab und sehr viel erledigt werden musste und immer noch muss, haben wir uns dennoch einen Tag frei genommen.

Außerdem konnten wir das Nützliche mit dem Schönen verbinden und sind kurzer Hand zu unserem geliebten Kamperland gefahren. Vorher haben wir noch eine kleinen Abstecher gemacht. Warum und wohin, erfährt man hier.

Eigentlich wollten wir ja richtig an den Strand aber leider hatte der Verkehrsgott kein Einsehen mit uns und hat und erst einmal 2 Stunden im Stau stehen lassen. Darum waren wir dann viel zu spät an der Küste und wollten die sonnenhungrigen Touristen und die sportbegeisterten Drachenflieger (Flora war sehr interessiert an den großen Vögeln) nicht mehr stören. Und Sandstrand mit Wellen passt nicht zu angeleinten Hunden. Darum sind wir gleich ums Eck zum Veerse Meer gefahren.

Dort hatten wir mehr Glück. Alle Sonnenanbeter hatten sich wohl für den Sandstrand entschieden und so konnten wir die Herrschaften planschen lassen. Was für eine Wonne. Wer sich nicht hineintraute, wurde mit dem Ball "überredet". Sogar Josie hat es ab und zu geschafft, ihn zu ergattern. Sie gab ihren Wachposten im Wasser nicht so schnell auf und war dann einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Allerdings war das Jungvolk auch nett und hat ihr den Ball des Öfteren überlassen.

Sogar Ruby konnte nicht widerstehen. Ganz geheuer war ihr die ganze Geschichte mit dem kühlen Nass allerdings auch nicht. Aber so lange sie noch stehen konnte, war alles okay.

 

Flora war sehr fasziniert von den großen (Drachen) und den kleinen (Möwen) Vögeln. Aber frei nach dem Motto: "Besser den Ball in der Schnute als die Möwe auf dem Wasser ... " ließ sie sich jedes Mal, sobald sie auf Abwegen war, zurückrufen. Zur Belohnung gab es dann den Ball. Außerdem ist der Border nicht dumm und kann sehr genau abschätzen, wie hoch seine Erfolgschancen sind. Und die waren gleich Null.

Da, wo Flora noch stehen konnte, musste das Cairnvolk schon paddeln.
 

So langsam wird es Zeit für den Rückweg.

 

Schnell noch eine Runde mit dem Ball ...
 

... und dann wurde die Rückfahrt verschlafen.

 

29.05.2010 Mit Sack und Pack ...

ging es heute nach Ibbenbüren zum 2. Mannschaftscuplauf. Ziel war, wenigstens einen Platz aufzurücken und nicht mehr auf Rang 14 von 14 zu stehen. Tja, was soll ich sagen ... Es ist alles so geblieben, wie es war.

Im Großen und Ganzen waren unsere Läufe eigentlich gar nicht soooo schlecht, aber da wir ja einen ziemlichen Punkterückstand vom 1. Cuplauf im Gepäck hatten, halfen uns die V0 ´s und V5 ´s  auch nicht unbedingt weiter. Ein positive Nachricht gibt es aber zu verkündigen:

Der Rückstand auf Platz 13 ist jetzt nur noch minimal. Also heißt es für uns beim letzten Turnier: Angreifen!!!!!!

Dafür konnte ich mich aber darüber freuen, dass Crazy wieder topfit ist. So fit, das in Windeseile entweder das falsche Gerät oder den falschen Tunneleingang genommen hatte und ich keine Zeit zum Reagieren hatte. Das hieß für die Mannschaft leider 2 x ein Dis. Aber im Spiel hatten wir dann unseren 1. fehlerfreien Lauf seit ... ich weiß nicht wann :0)
 

Zu Pfingsten erreichten mich Grüße aus Oberhausen.

Spike, steckt zwar mitten in der "Pubertät", ist momentan aber wieder aufnahmefähig für Anweisungen vom 2beinigen Chef und übt fleißig Bei-Fuß-Gehen und andere wichtige Dinge.

Nach getaner Arbeit bzw. Übung ruht "Mann" sich am liebsten im Spielzeugkarton aus. Auch ein ganzer Kerl braucht noch seine Schmuseeinheit.

Aus Koblenz erreichten mich auch gute Nachrichten. Hoover, Murphys Kumpel hat als Tagessieger die Begleithundeprüfung bestanden. Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch! Besonders freut mich dabei aber, das Murphys Chefin viiiiiiiel lieber mit ihm gestartet wäre, weil der junge Mann wohl schon sehr ordentlich und Aufmerksam seine Unterordnungsübungen absolviert.

Ich bin gespannt, was das nächste Jahr so an guten Neuigkeiten bringen wird.

 

25.05.2010 On the Road ...

waren wir am Wochenende. Der HSV Marl-Frentrop hatte zum Ruhrpottcup geladen.

Auf dem schönen Vereinsgelände fanden von Samstag bis Montag 1 KFT und 2 DVG Turniere statt. Es war richtig toll!. Die Organisation (KFT Dorsten und HSV Marl) war grandios. Hut ab! Es war alles bis ins Detail durchdacht. Da Annette und ich uns als Helfer zur Verfügung gestellt haben, durften wir mit Wohmo nebst Anhang

auf dem Vereinsgelände campen und waren so immer voll im Geschehen.
 

Wir hatten wirklich 3 spannende, erfolgreiche Tage und die Hunde hatten vieeeeeeeel Abwechslung, da sie im Auslauf vor dem Wohnmobil natürlich alles live und in Farbe mit bekamen. 

So viel, dass er sich phasenweise in ein Schlafsaal verwandelt hat:
 

Josie war natürlich mit von der Partie
 

Das Wetter hätte auch nicht besser sein können.

Passend zum Wochenende hatte sich der Sommer angekündigt oder vielleicht hatten die Organisatoren ihn ja auch zum Turnier eingeladen ;0)
Jedenfalls konnten wir die Tage draußen in vollen Zügen genießen und waren vor allem in der Mittagszeit dankbar für einen Schattenplatz.

Wie man auf dem Bild sehen kann, nicht nur wir ...

Dennoch gab es den ganzen Tag (morgens bis mittags A1 und A2, nachmittags A 3) schöne und vor allem schnelle Läufe zu sehen. In der A 3 starteten einige Läufer, die in diesem Jahr zur WM-Mannschaft gehören. Bei Läufen mit über 5 m/sec. hieß es für Crazy und für mich: Nicht staunen, nur wundern oder frei nach dem olympischen Gedanken: Dabei sein ist alles!

Aber Crazy war wenigstens wieder so weit her gestellt, dass sie schön gelaufen ist und im Mittelfeld platziert war.



 

Das komplette Wochenende war eine rundum gelungene Sache. Vor allem, weil wir natürlich auch wieder viele Freunde getroffen haben, die ebenfalls mit ihren Hunden gestartet sind. Am erfolgreichsten war dieses Mal Annette. Sie konnte sich mehrmals mit Ella und Debbi platzieren und seit Sonntag dürfen beide Hunde in der A 2 starten :0) . Wer mehr erfahren möchte, muss hier weiterlesen.

Debbi, der A 2 Hund :0)

Frei nach dem Motto: Man muss die Feste feiern, wie sie fallen, haben wir - egal, ob erfolgreich oder nicht - abends gemütlich zusammengesessen und ...

 

Fazit: Meinetwegen kann der Ruhrpott Cup ruhig jedes Jahr stattfinden: Nette Leute, tolle Läufe, prima Wetter, lecker Essen und ...

... schöne Bilder von Ruby :0) Danke Nina, fürs mailen.

 

16.05.2010 Freud und Leid ...

liegen oft sehr nah beieinander.

Gestern hatten wir das 1. Turnier vom Münsterlandcup. Das ist eine Turnierserie bestehend aus 3 Turnieren der Kreisgruppe. Jeder Verein darf eine Mannschaft melden, die aus 6 Teams besteht. Dieses Jahr sind Crazy und ich dabei. Frei nach dem Motto "Nomen est Omen", haben wir unsere Mannschaft "Blindlings ins Diss" genannt.

Leider hatten wir das Glück nicht auf unserer Seite. Crazy hat sich beim A-Lauf irgendwie versprungen und konnte kaum noch laufen. Natürlich habe ich den Lauf sofort abgebrochen. Mannschaftswertung hin oder her. Pech war nur, dass sowieso eins unserer Teamteilnehmer fehlte und wir so kein Streichergebnis hatten. Trotz gesundheitlichem Ausfall, wurden die Läufe von Crazy, die ja dann nicht mehr stattfinden konnten als Diss gewertet :0( Auch wenn die anderen gar nicht sooooo schlecht gelaufen sind, standen wir am Turnierende auf Platz 14 (von 14 ;0) )

Dafür konnte sich aber Annette über ein V 0 mit Debbie freuen und Meike über den Aufstieg von Ben in die A 2!

vorne: Ben, Dizzy, Crazy, Ella
hinten: Luna, Juno und Pitú, der leider aus gesundheitlichen Gründen vorher schon aus der Mannschaft ausgeschieden ist.

Die 2beinigen Teammitglieder stelle ich bildlich vor, wenn wir das Feld von hinten aufgerollt haben ;0)
 

Zum Glück habe ich ja immer eine kleine Notfallapotheke dabei. So konnte ich Crazy sofort ein wenig Linderung verschaffen und da ich für Daria Flora mitgenommen hatte, war auch ein Mäntelchen im Gepäck. Der Nacktborder friert momentan bei den arktischen Temperaturen noch etwas. Abends ging es Crazy dann schon etwas besser. Ein paar Tage Ruhe und wir können wieder "angreifen" ;0)
 

Dafür hat Apple Pie heute den Vogel abgeschossen. In Düsseldorf hat sie ihr 2. Jugend CAC bekommen. Und das gegen die Hündin, die letztes Wochenende noch auf der Nationalen Ausstellung die Jugendklasse gewonnen hatte. Ich habe, ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet. Da war die Freude natürlich umso größer. Aber Apple Pie hat das Showtalent ihres Vaters geerbt und zeigt sich, wie eine ganz Große.

Hier mal ein Video:

 
 

Der Größenunterschied war schon ziemlich deutlich und wie man sehen kann, haben beide Damen ein gutes Näschen. Jedenfalls finden beide die gleiche Stelle interessant ;0)
 

10.05.2010 Halali ...

Ein Gruß aus dem Wald erreichte mich von Benny. Er hatte seinen 1. Einsatz als Jagdhund bei einer kleinen Nachsuche. Zwar wusste der Jäger auch, wo der Bock lag, aber früh übt sich ...

Auf jeden Fall war Benny erfolgreich und hat fleißig die Schweißspur abgearbeitet. Alle Beteiligten waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
 

Benny beim Hochsitzbauen. Er wartet auf die Dinge, die da noch kommen werden.

 

09.05.2010 Landei bleibt Landei...

Dieses Wochenende fand in Dortmund wieder die nationale Ausstellung und die Europasiegerausstellung  statt. An beiden Tagen hatte ich Flora und am Freitag hatte ich Jazz gemeldet.

Jazz war dem Richter mal eindeutig zu klein. O-Ton: " Bei uns haben wir Rüden mit 40 cm Schulterhöhe!". Da sage ich: "Nein Danke! Prinzipiell hätte ich jetzt zwar nicht dagegen, wenn Jazz 3 cm größer wäre, aber ich finde ja persönlich den kleineren Cairn wesentlich ausdrucksstärker als die Schlachtschiffe.

Über die wahre Größe mag die Nachwelt entscheiden ...
 

 

Mit Flora, dem Nacktborder  (Apple Pie hatte vor 3 Wochen beim Trimmen geholfen :0° ) war ich Freitag mit dem 2. Platz sehr zufrieden.

Leider hat uns heute mal wieder ein prägendes Ereignis eingeholt. Auf Flora ist bei einer der 1. Hallenausstellungen (nämlich Rheinberg ´09) fast eine Gitterbox gefallen. Zum Glück ist das Ding zwar neben ihr  aufgeschlagen, ist aber mit einem mortzmäßigen Knall auf dem Boden gelandet. Das Landei-Border-Hirn hat dieses Ereignis natürlich unter "Lebensbedrohliche Ereignisse" abgespeichert. Dies hat nun zur Folge, dass Flora in Hallen, wenn es scheppert oder knallt auf die Box wartet, die neben ihr zu Boden geht und natürlich geht sie dann in Deckung und ist die nächsten 4 - 5 Minuten verständlicher Weise nicht zu gebrauchen. Als Flora dann im Ring mit Laufen dran war, platzte ein Ballon. Draußen, egal ob Feuerwerk, Gewehrschuss oder sonst irgendetwas lautes, überhaupt kein Problem. In der Halle wartet sie dann ... :0(  Das hat uns dann heute ein SG 3 eingebracht.

Landei bleibt eben Landei.


Dafür konnte sich Annette Freitag und heute riesig freuen. Warum, erfährt man hier ...
 

02.05.2010 Unter dem Agi-Stern ...

stand dieses Wochenende. An beiden Tagen waren wir auf der Platzanlage des AC-Hammerhunde-Herringen zu finden. Gestern hatte Jazz ihr Turnierdebüt. Leider lief nicht so, wie erwartet. Jazz hatte irgendwie keine Lust. Wahrscheinlich lag es an der beginnenden Scheinträchtigkeit. Aber egal. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Bei schönstem Sonnenschein haben wir einfach den Tag genossen.

Heute durfte Crazy mal wieder ran. Es hat zwar auch hier nicht für eine Platzierung gereicht, aber wir hatte 2 wirklich schöne Läufe. Keine Kontaktzonenfehler, kein "Blümchenpflücken während der Fahrt" und kein "Ichnehmedasnächstegerätwasichsehe" :0)

Wir waren nicht die einzigen Camster Cairn´s, die an diesem Wochenende in Sachen Agi unterwegs waren. Und so konnte sich der ein oder andere doch einen Pokal bei diversen Siegerehrungen abholen.

Wir haben zu geschaut :0)
 

Ruby war an diesem Wochenende natürlich auch mit von der Partie. Soll sie doch so früh, wie möglich an den Trubel gewöhnt werden.

Madame ist (mal wieder) ausgesprochen beliebt gewesen und hat (natürlich nicht auf dem Agi-Platz) für kleine Showeilagen gesorgt. Artig hat sie das Futterdummy gebracht, ein wenig Führtraining gezeigt (natürlich nur um mich herum) und die Grundstellung gemacht. Neben der Frage nach ihrem Alter war die zweit meist gestellte Frage: "Darf ich die mal auf dem Arm nehmen?" Natürlich durfte man. Ruby behielt mich im Auge und flirtete eifrig mit jedem willigen Opfer :0)

Wenn sie in ein paar Monaten die Richter im Ausstellungsring auch so um die kleine Kralle wickelt ... ;0)
 

Besonders schön war, dass ich nun schon den 3. Flora-Sohn live und in Farbe erleben konnten.

Nach Ludwig und Spike habe ich heute Willi in Hamm getroffen. Der junge Mann macht sich nach wie vor prima. Er hat momentan allerdings ausgesprochen viel Pfeffer im ... Ganz die Frau Mama würde ich sagen.

Er hatte das gleiche Problem wie Apple Pie heute Morgen. Auch er wusste vor lauter Begeisterung nicht, wen er zuerst oder zuletzt begrüßen sollte. Hunde oder Menschen oder umgekehrt? Am besten alle auf einmal! Aber auch das werden er und Apple Pie noch lernen.

Bei einem kurzen Spaziergang durfte er seine kleine Großcousine begrüßen und mit ihr spielen. Ruby wusste sehr genau, was sie wollte und hat ihm das auch ganz klar mitgeteilt. Als kleiner Gentleman hat er ihren Wünschen natürlich direkt Folge geleistet.

Willis Besitzer waren auch ganz begeistert und wollten Ruby gleich mal in die Tasche stecken. Nix da!

Apple Pie fand es auch lustig, Willi mal wieder zu sehen. Ließ es sich aber nicht nehmen, ihm erst mal daran zu erinnern, dass sie immer noch die Große ist und nach wie vor wesentlich mehr zu sagen hat, als er. Willi nahms gelassen hin.


Zu Hause im Garten, wird Willi dann wohl auch erst mal ein wenig relaxt haben. Ungefähr so:

Ein schöner Rücken kann auch entzücken ;0)
 

30.04.2010 Trimmen, der 2. ...

Heute Nachmittag bin ich mit den Mädels Richtung Oberhausen gezogen, um Spike einen Hausbesuch abzustatten. Der junge Mann hatte offensichtlich einen neuen "Haarschnitt" nötig und er wollte auch mal endlich 4beinigen Besuch zu Hause haben.

Die Wiedersehensfreude war sehr groß. Natürlich hat er mich sofort erkannt. Viel interssanter fand er allerdings meinen Anhang.

Wenigstens Apple Pie hatte etwas Zeit für ein Foto. Spike und Ruby hatten es ziemlich eilig ;0)
 

Ausgiebigst wurde natürlich der Garten von Spike begutachtet und nach kurzer Zeit das Loch im Zaun entdeckt (Spike wusste bis jetzt auch nicht, dass es eins gab ;0° ) Apple Pie und Ruby können zum Glück ein Geheimnis für sich behalten.


 

 

Flora hat ihren Sohnemann natürlich sofort erkannt. Ihre Wiedersehensfreude hielt sich aber etwas in Grenzen. Spike hingegen wusste vor Freude kaum wohin und wurde spontan wieder "undicht" ;0)

Nach einer kurzen, mütterlichen Begrüßung überließ sie dem Jungvolk die Bespaßung des Gastgebers und ging viel lieber auf Erkundungstour durch den Garten.

Nachdem der für "gut" befunden wurde, war erst einmal Familie Huvendiek an der Reihe. Schön der Reihe nach holte sich Madame ihre Streicheleinheiten ab und tat mal wieder so, als würde sie zu Hause nieeeeeeeeeeee auf den Schoß kommen. Auch wenn diese sich beim vorherigen Besuch in Ahlen bereits vom Gegenteil überzeugen konnten, haben sie netterweise einfach mal so getan als ob sie Flora das abnehmen würden und ließen ihr ausgiebige Schmuseeinheiten zukommen.

Meine Mädels hatten ihren Spaß: Einen riesen Garten mit neuen Gerüchen, einen Punching-Ball auf 4 Beinen. Gaaaanz viel Streicheleinheiten und nebenbei konnte jede noch das ein oder andere Leckerchen abstauben. Was will das Terrier-Herz mehr? Wie ich die Damen kenne, fällt denen bestimmt noch etwas ein ;0)

 
Nachdem 1 Stunde Herumwetzen und durch die Gegend kugeln stand nun für Spike noch der 1. Trimmtermin an. Frei nach dem Motto: "Besser der als wir ..." genossen die Besucherinnen den Anblick des jungen Mannes auf dem Trimmtisch und machten erst mal den Wintergarten unsicher.


 

Vielleicht bin ich nicht ganz objektiv, aber ich finde, mit den Ergebnissen (damit meine ich nicht nur das Trimmen) kann ich zufrieden sein :0D Auch Spike hat sich wie ein alter Hase auf dem Trimmtisch verhalten. Da wollte er wohl seinem großen Bruder in nichts nachstehen.


29.04.2010 Fleißig, wie die Bienen...

Ich finde, das kann sich sehen lassen:


 

27.04.2010 Versprochen ist versprochen ...


Am Sonntag fand auf dem Vereinsgelände des MV Ahlen ein "Schnupperkurs" für Interessierte statt. Ich habe endlich einen guten Ausgleich zum trainingsintensiven Obedience und eine tolle Ergänzung für Agility gefunden. Flora wird nicht die einzige bleiben, die in den Genuss des Longierens kommt.



Am Anfang ist auch ein gewisses Maß an Kondition vom Hundeführer gefragt ;0)


Weite Informationen zum Thema Longieren findet man hier.
 
 
26.04.2010 Wer schön sein will ...
 



Jetzt sind sie wieder ungefähr gleich lang im Haar. Links auf dem Bild ist Ludwig (der Wonneproppen) NACH seinem Trimmtermin, den er wirklich tapfer über sich ergehen ließ. Bis Benny (Foto oben) so weit ist, gehen noch einige Wochen ins Land. Er kann sein Leben bis dahin noch in vollen Zügen genießen.

Ludwigs Familie hat heute das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden: Da sie sowieso nach Ahlen kommen mussten, haben sie gleich die Gelegenheit genutzt, um ihn mir mal vorzustellen. Und da er sowieso fällig war ...

 

Auch Spike, der momentan aussieht, wie ein schottisches Wollschwein darf sich demnächst über meinen Besuch freuen. Vor einigen Wochen haben seine Familie und ich einen Besuchstermin vereinbart. Natürlich gaaaanz ohne Hintergedanken ;0)

Aber gegen Spike sind Ludwig und Benny "Nacktborder" Ich glaube, der junge Mann hat bei der Verteilung der Haarpracht 2 x "Hier" geschrien. Obwohl Murphy da bestimmt mithalten kann.

Es ist schön, immer mal wieder ein Lebenszeichen von den Jungs zu erhalten. So bin ich immer auf dem Laufenden. Allerdings heißt das nicht, dass ich nicht wüsste, wie ich meine Zeit sinnvoll nutzen kann. Ich habe gestern eine neue Hundesportart kennengelernt: Das Longieren. Sobald die Fotos da sind, werde ich darüber berichten. Vorab schon mal eins: Es war richtig toll! :0)

 

25.04.2004 Alles neu ...

macht die Daria ;0). Da ja meine alte (wenn auch sehr schöne) Homepage etwas cairnlastig war, habe ich Daria gebeten, mir eine neue, größere Homepage zu basteln. Daria war, wie ich finde, sehr kreativ und dabei ist eine wunderschöne Border-Cairn-Terrier-Seite herausgekommen. Einige Links (z.B. Gästebuch) funktionieren noch nicht und einige Bilder sind auch noch nicht da, wo sie hin gehören.  Aber ich arbeite daran.

 
Also ab jetzt im neuen Design :0)
 

24.04.2010 It´s Showtime ...

Heute zog es uns nach Lingen. Dort fand in der Emslandhalle die CACIB-Ausstellung statt. Von mir gingen heute Jazz und mein "Nackt-Border" an den Start.

Planung ist das eine, creative Hunde das andere. Wollte ich doch Flora erst nach Dortmund vom Haar herunternehmen, fand Apple Pie wohl, dass Flora mit kurzem Haar besser aussieht. Also hat Madame beim Spazierengehen schon mal angefangen, um mir etwas Arbeit abzunehmen. Das Ergebnis war: 1 Woche vor der Ausstellung in Lingen und 3 Wochen vor Dortmund: Löcher im Pelz! :0° Also blieb mir nichts anderes Übrig, als den restlichen Pelz anzugleichen. Danach war Flora ziemlich kurz im Haar.

Zum Glück reichte es aber noch für eine ordentliche Bewertung. Flora bekam in der Champion-Klasse ein V 2 und das Reserve-VDH. Jetzt muss den Hund nur noch etwas "düngen", damit bis Dortmund wieder einigermaßen gescheites Haar da ist. Daumendrücken!

Jazz war der Richterin mal eindeutig zu leicht. Erstaunlicher Weise auch "zu hoch auf den Beinen". Na ja, über die wahre Größe mag die Nachwelt entscheiden ...
 

Und so gefallen mir meine Hunde am Besten ;0)

 
21.04.2010 Man hilft, wo man kann ...

Vor ein paar Wochen hat Daria mich gefragt, ob sie nicht von Ruby ein Open-Air Shooting machen könnte. Natürlich habe ich ihr die kleine Maus gerne zur Verfügung gestellt :0)

Hier mal das sehenswerte Ergebnis:


Ruby in the Box


 

Dank der neuen Homepage kommen die Bilder natürlich noch viel besser zur Geltung. Hier gibt es noch mehr zu sehen :0)
 

So ein Fotoshooting fordert von allen Beteiligten ganzen Körpereinsatz ...

... von der Fotografin ...
 

... vom Fotomodell und dessen Managerin ...
 

... und natürlich "Sitzfleisch" vom Publikum ;0)
 

Den meisten Spaß haben alle Teilnehmer aber danach:
 

Der Ball hat genau 4,5 Minuten gelebt :0)

 

18.04.2010 Prüfung, die 2. ...

Wenn man schon selber (Gott sei Dank!) keinen Hund für die Begleithundeprüfung hat, es einem aber zu einer netten Gewohnheit geworden ist, bei fast jeder Prüfung im Verein teilzunehmen, dann meldet man doch einfach die Ausdauerprüfung :0)

Dieses Mal war Jazz dran. Hat sie noch vor einem Jahr an der gleichen Stelle die BH bestanden, konnte sie heute ihre Kondition unter Beweis stellen. 5 km waren für sie eigentlich nur das Aufwärmprogramm. Ebenso wie für ihre Oma Amity und für Nino. Alle drei haben jetzt das Ausbildungskennzeichen AD für Ausdauerprüfung in ihren Leistungskarten stehen. Mal sehen, nächstes Jahr ist dann Flora dran ;0)
 

Daria und Nino, Annette und Amity, Jazz und ich.

 

17.04.2010 Happy Birthday ...

Crazy Mouse!

Vor sieben Jahr war ich mir noch ganz sicher, dass ich nie einen Terrier haben würde :0°  Wie man auf dieser Homepage sehen kann, war ich mit meinem Vorsatz sehr erfolgreich ;0)
Tja, und dann wurde vor sieben Jahren Camster Cairn´s Crazy Mouse geboren und als die junge Dame 4 Wochen alt war, hatte ich mein Herz an sie verloren. "Zum Glück" war sie schon verkauft. Aber ... die zukünftigen Besitzer wollten dann doch lieber einen Rüden. Ich würde mal sagen: Das war ein Wink des Schicksals!


 

Die Geburtstagsparty haben wir dann aber auf der Obedience-Prüfung beim GHSV Werne gefeiert. Das war wohl zu viel des Guten. Nach 2 tollen Gruppenübungen in der Klasse 2 stand Crazy dann bei warmen Frühlingstemperaturen nicht unbedingt der Sinn nach arbeiten. Immerhin waren ihre Wackelübungen super (10 Punkte). Über den Rest hüllen wir den Mantel des Schweigens ;0) Dennoch gab es als Geburtstagstorte gaaaaanz viel Käse. Crazy fand es lecker :0D

Noodles war in der Klasse 1 auch mit von der Partie. Madame hatte aber bei der Platzübung Hummeln im Hintern und musste unbedingt den Rufen (es waren aber auch wirklich viele) des Fasans folgen. Die Einzelübungen waren in der "Mittagshitze" auch nicht unbedingt ihr Ding. Aber am Ende konnten wir ein Gut verbuchen (bei 3 Nullrunden gar nicht so übel).


Bonny, Juno, Noodles, Crazy und Shayani
 

Wenigstens haben die anderen Starter vom MV Ahlen die Vereinsehre hoch gehalten. Christine und Shayani gewannen mit einem Vorzüglich die Klasse 1 und Nina und Juno gewannen nicht nur die Beginner-Klasse, sie wurden darüber hinaus sogar Tagessieger! Herzlichen Glückwunsch :0)
 

                        


Auch der Gartenzwerg durfte mit.

Sie hatte einen ausgesprochen tollen Tag. Wahnsinnig viele Schmuseeinheiten.
Ruby war so zusagen der Wanderpokal des Tages. Ab und an war dann auch eine Taschenkontrolle fällig ;0) . 
Aber sie wusste auch sonst gut, wie man sich die Zeit vertreiben konnte.
Mit anderen Hunden spielen, Krater buddeln und Siesta halten :0)
 
05.04.2010 Weiter geht es...
 

... mit der Bilder-Parade. Hier zeigt sich Benny (Scallywag´s Bluesbrother) in seiner ganzen Schönheit:


Chic sieht er aus, mit dem schwarzen Bart und dem schwarzen "Lidstrich" :0)
 

Auch Benny scheint ein kleiner Balljunkie zu sein. Diese Leidenschaft teilt er mit fast allen seinen Brüdern. Er kann ihn aber auch zurückbringen :0) Nebenbei wird Benny auf seinen Dienst als Jagdhund vorbereitet. Er durfte jetzt schon öfter mit auf den Hochsitz. Und was macht der brave Jagdhund in Spee da? Schlafen natürlich :0)


 

Jetzt fehlt nur noch der Wonneproppen ...
 

04.04.2010 Ostergrüße ...
 
erreichten mich von Murphy und seiner Familie. Aus dem kleinen Pummelchen ist ein Schwan geworden. Inzwischen ist er ungefähr so groß, wie Flora und hat ein ebenso sonniges Gemüt.

Auf dem Hundeplatz zeigt er gerne, was er kann. Zum Beispiel Fußgehen, wie ein Großer. Murphy apportiert mit Begeisterung und zeigt sich ausgesprochen ausdauernd bei der Nasenarbeit.

Mit seinem Kumpel Hoover versteht er sich nach wie vor bestens. Ab und zu rappelt es mal im Karton, aber wenn so ein Borderjungspund so langsam ins Pflegelalter kommt, muss man mal mit dem Kopf durch die Wand. Und da es ja bekanntlich aus dem Wald heraus schallt, wie man hinein ruft ... ;0) Aber die beiden Jungs vertragen sich auch ganz schnell wieder.

Ich hoffe, dass mich in den nächsten Tagen noch mehr Bilder von der Borderbande erreichen, dann gibt es mal wieder ein Entwicklungs-Update.

Was ich bis jetzt so zu hören, zu lesen oder zu sehen bekommen habe, macht mich wirklich stolz. Alle Jungs sind freundliche, lustige und lernfreudige Vertreter ihrer Rasse geworden.

Und alle Familien sind bis jetzt glücklich und zufrieden mit ihrem Familienzuwachs. Sicher gab es da den ein oder anderen Moment, wo man den jungen Mann am liebsten ... :0)

Aber im Großen und Ganzen läuft es prima!

                                           

 
Und weiter geht es, mit den Ostergrüßen :0) Jetzt von Spike und seiner Familie:
 

                                           

Auch diesem jungen Mann geht es hervorragend!

Er ist der Liebling im Verein, sozusagen das Maskottchen! Auf dem Modellflugplatz findet sich immer ein Opfer, sprich Zweibeiner, der "Mitleid mit dem armen, vernachlässigten Geschöpf hat" und mit ihm spielt oder ihm ein paar Streicheleinheiten gönnt. Danach liegt Spike dann stundenlang im Koma :0) bevor er zu neuen Schandtaten bereit ist.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass er sich früher da sehr kreativ gezeigt hat und es wohl auch immer noch ist. Aber wer will schon einen Hund haben, der immer lieb ist? Ich nicht!

Wie üblich, ist Spike, was die Entwicklung angeht, seinen Brüdern einen Schritt voraus. Zeigt er doch deutlich, dass er so langsam ein ganzer Kerl sein will. Aber damit haben seine Leute überhaupt kein Problem. Sie wussten ja von Anfang an, dass sie einen kleinen Dickschädel bekommen. Und bis jetzt war Herrchens ... :0)

Genau wie Murphy, ist auch Spike ein Apportiertalent! Brav wartet er, bis er den Dummy holen darf. Nur beim Ball gehen ab und zu die Pferde mit ihm durch ;0)

                                                        
 

Und Willi schickt ein Gedicht:

                                                         

Willis Osterwunsch!

Obwohl ich so fein laufen kann,
wechselt mich kein Hase an.
Streck meine Nase frisch ins Feld,
Doch nie hat sich ein Has´ gestellt.
Ach, lieber Gott, der alles kann...
schenk mir ´nen Hasen dann und wann.

Willi entpuppt sich als Allrounder.
Nach wie vor liebt er es, seine Nase einzusetzen. Neuerdings stöbert er aber nicht nur, er kann auch als Vorstehhund eingesetzt werden. Außerdem hat er gelernt, auf Handzeichen in eine bestimmte Richtung zu laufen.
Nun raten wir doch mal, welche Hunderassen seine Besitzer bereits ausgebildet haben ;0)

Ansonsten liebt er alle Hunde und kann gar nicht genug von ihnen bekommen. Abends nach einem ausgefüllten Tag streckt er dann regelmäßig "die Segel".
Vorher gab es aber noch eine ausgiebige Schmuseeinheit. Was muss, das muss!

                                                          
 
02.04.2010 Dunkle Gestalten...

... treiben ihr Unwesen :0°

Passt nicht, gibt es nicht :0)



Der Hundeplatz-Rucksack "lebt" ...
 


3 ..., 2 ..., 1...,       
 


... meins!
 

Leider waren die Leckerchentüten und -Dosen aber alle verschlossen. Da gibt man sich auch mit einem Krümel zufrieden :0) ...
 

 

28.03.2010 Der Ernst des Lebens...
 

Gestern wurde es "ernst" für Apple Pie.

Haben wir bis jetzt auf den Ausstellungen immer nur in der Jüngstenklasse "geübt, hatte sie auf der Ausstellung der OG Kamen-Heeren in Schwerte ihren 1. Auftritt in der Jugendklasse.
Mit dem Ergebnis konnten wir echt zufrieden sein.
Apple Pie bekam ein V1 und sie hat ihr 1. Jugend CAC und Jugend VDH erhalten.

Jetzt fehlen "nur noch" ;0) 3 Anwartschaften und sie darf sich KFT-Jugendchampion nennen. Na ja, abwarten. Natürlich würde mich das riesig freuen, aber die Konkurrenz schläft nicht ...

Dafür durften wir uns aber über diese schöne Schleife freuen. Jetzt hat sie schon 2 Schleifen und 1 Pokal eingesammelt, die süße Maus.
Allerdings wird es jetzt auch mal Zeit, das Laufen an der Ausstellungsleine ein wenig zu üben. Stehen und zeigen kann sie sich wie ein großer, aber beim Laufen findet sie den Fußboden immer noch seeeehr interessant ;0). Aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Jazz war auch mit von der Partie. Irgendwie hatte sie aber überhaupt keine Lust, sich auf dem Laufsteg zu präsentieren. Aber trotzdem hat es für ein Vorzüglich und den 3. Platz gereicht.

Riesig freuen konnte sich auch Annette. Warum, das erfährt man
hier.


Auch erreichten mich Bildergrüße aus Oberhausen. Spike genießt die warmen Temperaturen. Ein ganz neues Erlebnis für die Jungs. Kannten sie bis jetzt ja leider nur Schnee, Regen und Kälte...


Kaum zu glauben ...


... jetzt sieht er schon aus, wie ein richtiger Border Terrier :0)
 

Unvorstellbar, dass sie irgendwann auch mal so klein waren ...


Aber wehe, wenn sie die Augen aufmacht ... ;0)
 

 
20.03.2010 Gebet eines Borderbabys...


Abends, wenn ich schlafen geh, vierzehn Cairnies um mich stehn,
zwei zu meiner Rechten - zwei zu meiner Linken,
zwei zu meinem Kopfe - zwei zu meinen Pfoten,
zwei, die mich decken - zwei, die wecken,
  zwei, die mich führen ins Gartenparadies...
 

18.03.2010 Genuss pur...

Endlich lacht mal wieder die Sonne vom Himmel herab und bei gefühlten 20 °C genießen es alle, im Garten zu liegen und zu dösen.


... Grillfaktor inclusive ;0)

 

15.03.2010 Erwischt...
 

Es ist ja jetzt nun nicht so, als wenn Spike nicht wüsste, dass er da, wo er sich gerade befindet, überhaupt nichts zu suchen hat. Aber wenn man inzwischen in der Lage ist, das Bett zu erobern, tut so ein kleiner Borderbengel da natürlich auch.

"Atschi bätschi, ich mach es aber trotzdem!" Nach schlechtem Gewissen sieht der junge Mann jedenfalls nicht aus. Nach einem Beweisfoto für das Familienalbum wurde er natürlich vom Bett "entfernt". Was ihn bestimmt nicht daran hindert, es bei der nächsten Gelegenheit wieder zu versuchen.
Wie sich das für einen richtigen Borderbengel gehört :0)

Auch der Rest der Bande hält seine Familien auf Trab. Der ein oder andere Schabernack ist auch dabei, aber lange kann man den Jungs sowieso nicht böse sein. Ganz schnell mutieren sie, wenn Ärger in der Luft liegt, zum Unschuldslamm ;0)

 

13. 03.2010 Wenn eine eine Reise tut...

... dann kann sie was erzählen. Momentan jettet Annette durch die Welt, bzw. durch die Hallen in Birmingham, in denen die Crufts stattfindet. Vor 2 Tagen ist sie in den Flieger gestiegen und ich habe jetzt das Vergnügen, einen Teil ihrer Hundeschar bei Laune zu halten. Aber die Damen und Herren (incl. Gasthund) tragen es mit Fassung. So eine große Umstellung ist es ja nun auch nicht. Nur geschlafen und gefressen wird jetzt auch noch bei mir. Was muss, das muss.

Derweil hatte ich heute ein nettes Treffen mit Willi und seinen Leuten. Ich habe mir den jungen Mann mal bei der Arbeit angesehen und bin wirklich sehr zufrieden. Er ist ein hübscher Kerl geworden, der auch noch eine ordentliche Portion Grips im Kopf hat. Mit Enthusiasmus war er voll und ganz bei der Sache. Er muss nur noch lernen,  sich auf eine Sache zu konzentrieren. Als "Hans Dampf" in allen Gassen, fällt ihm das noch etwas schwer. Aber er ist ja gerade auch mal 5,5 Monate alt und kann schon Sitz und Platz, hört auf die Hundepfeiffe und gibt auch schon Pfötchen. Ansonsten ist er Everbody´s Darling und seine Besitzer müssen aufpassen, dass er nicht "gedognapped" wird, weil alle Leute so begeistert sind von dem kleinen Charmeur. :0)

Gestern stand dann mal wieder ein Fototermin bei Daria an. Nachdem Jazz jetzt in Rheinberg den Tagestitel Rheinlandsiegerin 2010 bekommen hat und damit die Anwartschaft für den KFT-Titel, wurde es jetzt Zeit, mal standesgemäße Fotos von ihr zu machen. Und wenn man schon die Möglichkeit hat, richtig schöne Profifotos machen zu lassen...

Daria ist schneller, als die Polizei erlaubt. Das Shooting ist gerade mal vor 24 Stunden beendet worden und "tadaa": Die ersten Fotos sind da:


Das ist doch mal eine richtige Zuckerschnute!


Ich bin klein, mein Herzchen...
 

Vor einigen Tagen erreichte mich wieder eine Email von Benny. Als angehender Jagdhund lernt er schon mal das Wichtigste, was ein Jagdhund können muss: Warten. Seine Besitzer haben ihn mit auf den Hochsitz genommen, der dann natürlich erst einmal genauestens inspiziert wurde. Nachdem Benny eine Nase voll genommen hatte, hat er sich, ganz wie sich das für einen richtigen Jagdhund gehört, abgelegt und auf die Dinge gewartet, die irgendwann mal kommen werden ...


Bei diesen Rehaugen trägt Benny mal besser ein Halstuch, sonst ... ;0)

 

07.03.2010 Rennsemmelalarm...

Zu unser aller Freude hat Daria am Samstag das Training von Mittwoch nachgeholt. Mal wieder - im Tiefschnee. Was Flora natürlich nicht daran gehindert hat, mit einem Affenzahn durch den Tunnel zu wetzten. Anscheinend haben Border Terrier ABS ;0)


Die schnellste Maus...


... von Mexico ;0)
 

 

Flora und Daria entwickeln sich immer mehr zu einem Dreamteam. So langsam begreift Flöchen auch, dass sie von mir nichts zu erwarten hat, wenn Daria mit ihr arbeiten möchte. Wenn ich mit ihr aber dienstags auf dem Hundeplatz etwas Unterordnung machen möchte, ist das Bordertier voll und ganz bei der Sache. Mittwochs ist sie dann im Agi-Modus und da schaltet sie auf Daria um.

Flora ist inzwischen so heiß darauf, mit Daria was zu machen, dass bei jedem Klingeln an der Haustür erst einmal ein Freudengebrüll von ihr losgelassen wird: "Juchu, Daria kommt und holt mich...!" Auf der einen Seite freut mich das wirklich sehr, aber ich bin dann echt abgemeldet ...

 

06.03.2010 Trari trara, die Post ist da...

Heute hatte der Postbote einen großen Briefumschlag für mich von der Geschäftsstelle des Klub für Terrier dabei. Darin befand sich die Ernennungsurkunde für Flora zum KFT-Champion. Jetzt ist es verbrieft und versiegelt, ich habe meinen ersten, eigenen Champion. Das fühlt sich wirklich gut an. :0)

Und so sieht die Urkunde aus:


 

Jetzt darf Flora in der Championklasse starten :0D Es fehlen nur noch 2 VDH-Anwartschaften von nationalen oder internationalen Ausstellungen. Dann darf sie sich auch VDH-Champion nennen. Das nächste Ziel ist gesteckt.
 

05.03.2010 Die lieben Kleinen...
 

Es hat ja durchaus seine Vorzüge, Terrier zu züchten, die regelmäßig getrimmt werden müssen. Einer davon ist, dass die Chancen, die eigene Brut mal zum Selbigen wieder zu sehen, relativ hoch ist. Vor allem, wenn sie in der Nähe wohnen.
 
Heute war es dann endlich mal wieder so weit. Oskar hatte ein "Date" ;0) mit mir und dem Trimmtisch. Die Begeisterung für das Trimmen an sich hielt sich zwar sehr in Grenzen, aber er seine Sache wirklich gut gemeistert. Seine Taktik, wenn es mal etwas gezwickt hat: Gaaaanz lieb gucken und Küsschen geben :0) Aber er hat wirklich sehr gut mitgemacht.

Ich finde, man sieht schon, wo er herkommt...

 

Dann erfreut das Züchterherz natürlich Welpenkäufer, die sich regelmäßig melden und das ein oder andere Foto schicken. In der letzten Woche habe ich von jedem Borderbandenmitglied, gehört, gelesen oder aber auch noch "was auf die Augen" bekommen ;0)
Hier mal ein Beweisfoto:


Ganz die Frau Mama. Flora spielt auch gerne den Frosch...
 

 

26.02.2010 Es wird immer besser...

Der Tag gestern war ja nun wirklich ein Highlight für mich. Aber das kann noch getopt werden: Ich habe gerade beim Durchsehen von Floras Ausstellungsergebnissen festgestellt, dass sie schon 4 CAC´s hat und dachte eigentlich, sie bräuchte dann nur noch 1 für den KFT-Titel. Aber Annette weiß so was immer besser:


Flora ist jetzt KFT-Champion!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich muss nur noch die Unterlagen beim KFT einreichen und auf die Urkunde warten. Dann darf die Bordermaus in der Championklasse starten :0D

Ich komme von meiner Wolke 7 gar nicht mehr herunter ;0) Es ist erst März und ich habe schon eins von den Zielen, die ich mir für dieses Jahr gesteckt oder erhofft hatte erreicht. Drückt mir mal für den Rest ganz feste die Daumen!

 

25.02.2010 Wow...

Würde mir heute Abend einer sagen, ich sollte den heutigen Tag mit einem Wort umschreiben, würde ich genau das sagen: "Wow!"

Annette und ich waren mal wieder in Sachen Ausstellung unterwegs. Heute hat in Rheinberg die Rheinlandsiegerzuchtschau, eine Nationale Ausstellung für alle Rassen, stattgefunden. Nach den Welpen hatte Flora heute ihre erste Ausstellung und Apple Pie und Jazz waren auch gemeldet. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Ich durfte 3 Pokale mit nach Hause nehmen. Flora und Jazz tragen jetzt den Titel Rheinlandsiegerinnen 2010. Sie haben beide ihre Klassen gewonnen und danach auch noch die Championanwartschaft für den Klubtitel (CAC) erhalten. Ich bin jetzt noch ganz baff.

Bei Flora standen die Chancen jetzt nicht ganz so schlecht. Sie war in ihrer Klasse die einzige Hündin. Aber für die Border Terrier war ein Richter eingeteilt, der, sagen wir mal, so seinen eigenen Stil zu richten hat. Aber Flora hat ihm ausgesprochen gut gefallen. Nur beim BOB (Best of Breed) musste sie sich der Hündin aus einer anderen Klasse geschlagen geben. Das war aber auch in Ordnung. Jazz hat sich ihren Titel im wahrsten Sinne des Wortes "erlaufen". Vielen Richtern ist meine kleine Bonsai-Maus ja zu klein. Dem Richter war sie das wohl auch nicht. Er war von ihrem Gangwerk begeistert und Jazz hatte sie supertoll gezeigt. Über den 1. Platz, trotz sehr guter und erfolgreicher Konkurrenz, habe ich mich schon riesig gefreut. Als der Richter mir dann aber auch noch den Pokal für die Rheinlandsiegerin 2010 in die Hand gedrückt hat, war ich sprachlos und soooooo stolz auf meinen kleinen Kampfschmuser. Apple Pie hat ihren 2. Ausstellungsauftritt auch wieder toll gemeistert und wurde Best Puppy of Breed.


Apple Pie im Ehrenring beim Best Puppy in Show.

Annettes Mücke wurde heute auch noch Rheinlandjugendsiegerin 2010. Ich würde mal sagen: Wir waren heute sehr erfolgreich!

Nur zum Spaß hatten wir Eric und Jazz auch für eine Paarklasse gemeldet. Die beiden passen sehr schön zusammen. Da reichte es dann zwar nicht für eine Platzierung, aber sie beiden waren sehr schön anzuschauen.


Eric und Jazz warten auf ihren "Auftritt" im Ehrenring
 

Damit Crazy ab und zu mal Agility machen darf, hatte ich am Samstag für uns ein Turnier gemeldet. So hatte Crazy wenigstens mal wieder etwas "Hallentraining" ;0) Den A-Lauf haben wir versemmelt und im Jumping sind wir durchgekommen. Frei nach dem Motto: Dabei sein ist alles, hatten alle MV Ahlener jedenfalls gaaaaaaanz viel Spaß. Und Dank Annette und ihrem Wohnmobil, war es sogar noch schön warm und kuschelig zwischen den Läufen.


Die Cairnfront war mal wieder gut vertreten :0)
 

 
Aus dem Sauerland erreichten mit tolle Nachrichten von Benny. Der junge Mann durfte zum 1. Mal mit zur Jagd. Er hat mit seinen 2beinern am Fuchsbau gewartet, ob der Dackel einen heraus treiben konnte. Es war sehr spannend, aber Benny hat seine Aufgabe wohl schon sehr gut gemeistert.


Das ist zwar noch kein Fuchs, aber jeder Meister seines Fachs ist mal klein angefangen...
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benny in seinem Revier. Er fand die ganze Angelegenheit seeehr spannend und aufregend.

 

So aufregend, das "Mann" danach erst mal in Ruhe entspannen musste...


Er ist vielleicht noch kein geprüfter Jagdhund, aber eine certifizierte Schmusebacke :0)
 

 

24.02.2010 Man muss die Feste feiern...

... wie sie fallen. Heute wird die Grand Dame 14 Jahre alt :0) und ich muss sagen, so gut wie im Moment, ging es ihr schon lange nicht mehr. Auch wenn die alten Knochen nicht mehr ganz so schnell können, wie Josie will, ist sie doch noch immer der fröhliche Fels in der Brandung, der von allen Hunden gerne beschmust oder als Ruhekissen benutzt wird ;0)


Happy Birthday, Schlabbi-Labbi!
 

Endlich kann ich auch mal wieder Bilder vom A-Team präsentieren. Oskar, alias Scallywag´s All you can eat, hat sich zu einem hübschen, jungen Mann gemausert, der genau so verträumt in die Weltgeschichte schaut, wie sein Herr Papa:


Bloß nicht den Überblick verlieren...
 

 


Wo bleibt denn jetzt der Frühling?

Demnächst kann ich mir auch wieder selbst ein Bild von dem jungen Mann machen. Er hat nämlich schon einen Friseurtermin ;0)

 

21.02.2010 Wer schläft...

...sündigt nicht. Frei nach diesem Motto mutiert Murphy zum Engelchen ;0). Nur böse Zungen würden da behaupten, dass der gnädige Herr doch ein Wässerchen trüben kann:


Vom Spielen zum Schlafen in 0,5 Sekunden :0)

Und da es sich in Gesellschaft bekanntlich ja noch viel besser schläft, hat Hoover sich gleich dazu gesellt:


Eine richtige Männerfreundschaft!

 

20.02.2010 Die Gartensaison ist eröffnet...

Der Border Terrier ist ja bekanntlich ein Hund, der durchaus in der Lage ist, sich zu beschäftigen. Dies muss jetzt nicht unbedingt eine typische Hundebeschäftigung sein, wie Ballspielen usw. Kleine Borderjungs können sich auch nützlich machen z. B. bei der Garten arbeit:
 


Spike beim Entrümpeln des Gartens. Er war bestimmt eine große Hilfe ;0) !

 

19.02.2010 Scallywag´s next Dogmodel...

Hier mal alle 5 Borderbandenjungs auf einen Streich. Die Herren im stolzen Alter von ca. 4,5 Monaten:
 

Breezy Beggar (Spike)

 

Badger´s Friend (Willi)

 


Bundle of Joy (Ludwig)
 


Bluesbrother (Benni)
 


Boundless Bliss (Murphy)

 
18.02.2010 Zum Steinerweichen...

Wer könnte diesem Blick schon widerstehen? Murphy ist wirklich ein hübscher Kerl geworden, der, wie es aussieht, sich nach wie vor prächtig mit seinem großen Kumpel Hoover versteht. Und der anscheinend schon ziemlich groß geworden ist. Hoover ist nämlich nicht gerade klein geraten mit seiner Schulterhöhe von ca. 38 cm. Ich bin gespannt, ob Murphy da mithalten wird.
 


Murphy und Hoover


Schau mir in die Augen, Kleines ... ;0)

 









 

Ludwig hat geschrieben ;0)

Dem jungen Mann geht es ausgezeichnet und er genießt (im Gegensatz zu mir) nach wie vor den Schnee im Sauerland. Es ist nicht mehr viel übrig vom dem kleinen, runden Wonneproppen. Ludwig hat sich zu einem richtigen Border Terrier gemausert, der immer noch genau weiß, was er will und vor allem: Was nicht! Aber seine Leute haben ihn schon gut im Griff und genießen das Leben mit ihm.

 


Ludwig auf seinem Lieblingsplatz.
 

Natürlich gibt es reichlich Gelegenheit, die Jungs im Schnee zu fotografieren. Hier mal Bilder von den Schneenasen Ludwig und Willi:


"Ich bin klein, mein Herzchen ist rein... " (B)Engelchen Ludwig ;0)


Es gibt ihn doch, den Yeti, ähm, Schneewilli... ;0)

 
15.02.2010 Valetinsgrüße...

Gestern erreichten mich Grüße aus Hamm. Willi geht es bestens und der gnädige Herr kann jetzt schon mit seinen neuen Schneidezähnchen strahlend lächeln ;0) So sieht Willi momentan aus:
 


Er ist zwar noch nicht Antje, das Walross, aber auch bei ihm sprießt der Bart.

 
10.02.2010 "Mann" trägt Bart...

Sie sind fast schon "erwachsen", die Jungs von der Borderbande ;0)

So langsam sprießt schon der Bart und die ersten Milchzähne können auch schon auf die Vermisstenliste gesetzt werden.

 


"Antje, das Walross" alias Spike ;0)

 

30.01.2010 Premiere

Heute hatte Scallywag´s Apple Pie ihr Ausstellungsdebut auf dem Rassehundefestival in Castrop-Rauxel. 

Es ist doch schon etwas Besonderes, wenn man einen Hund aus der eigenen Zucht zum 1. Mal ausstellt.

Damit die kleine Maus schon mal ohne Stress etwas Ausstellungsluft schnuppern konnte, hatte ich sie in der Jüngstenklasse gemeldet.

Ganz der Papa, hat sie sich sehr schön gezeigt, obwohl der Boden doch etwas rutschig war. Allerdings war das kein Vergleich zu den Strassen von heute Morgen. Zum Glück fing das Richten aufgrund der Wetterlage etwas später an und die Nerven hatten Zeit, sich zu beruhigen.

Als Belohnung für den schönen "Auftritt" gab es einen netten Richterbericht mit der Bewertung Vielversprechend 1 und eine Riesenschleife. :0)

 

29.01.2010 Ein kluges Kerlchen ...

Oder: Willi @ work ;0)

Der Border Terrier gehört ja bekanntermaßen zu den klugen Hunden. Er hat eine schnelle Auffassungsgabe, ist wissbegierig und hat Freude daran, etwas Neues zu lernen. Dafür greift Mann auch mal gerne zu einer Lektüre ...

Für den richtigen Durchblick darf natürlich die Lesebrille nicht fehlen ;0)

 

Frei nach dem Motto: Im Schlaf lernt es sich noch besser, stellt Willi sich gerne als Versuchsobjekt zur Verfügung ...


Ob es wohl schon geklappt hat?

 
26.01.2009 Flora macht Fortschritte ...

Flora hatte am Wochenende Trainingsurlaub bei Daria ;0)

http://www.youtube.com/watch?v=oDkoXd9eXiU

 
25.01.2010 Der Hingucker des Tages ...

Bereits am Samstag waren wir auf der Hundemesse Dog Live, die zum 2. Mal in der Halle Münsterland stattgefunden hat, zu finden. Da wir bei der Abendgala "so viele Cairns, wie möglich" präsentieren sollten, haben wir mitgenommen, was greifbar war. Es muss wohl ein beeindruckender Anblick gewesen sein, jedenfalls wurden wir mit den 11 Cairns bestaunt, als wären wir die "Dame ohne Unterleib" oder so. Natürlich wurden zahlreiche Fragen gestellt und auch das ein oder andere Foto gemacht. In der Glocke (Ausgabe von heute) konnte man dann folgenden Bericht entdecken:


Das war dann unser "Auftritt" bei der Abendgala :0)

Mit der Dog-Live-Trophy wurde auch die Agility-Saison wieder eröffnet. Da bei diesem Turnier nur A2 und A3 Hunde starten durften, hatte ich nur Crazy im Gepäck. Fazit: Sie hatte viel Spaß, vor allem am Tunnel. Den kaputten Slalom hatte sie als solchen wohl nicht erkannt und auch entsprechend nicht bearbeitet. Aber nach 3 Monaten Trainingspause war ich einfach nur froh, mal wieder mit ihr laufen zu können. Frei nach dem Motto: Dabei sein ist alles ;0)
 

Dann erreichte mich wieder eine schöne Email von Familie Huvendiek:

"Hallo,

Spike hat jetzt bei dem schneefreien Wetter seine Nase entdeckt. Wenn wir spazieren gehen befindet sich seine Nase nur wenige Millimeter über dem Boden. Bei sehr interessanten Gerüchen grunzt er wie ein „Trüffelschwein“. Er klebt wie mit Kaugummi an den Spuren.

Am Samstag gab es die 2. Welpenstunde. Spike hat den Unterschied zwischen Männlein und Weiblein entdeckt und gleich mit Aufreitübungen begonnen – ganz nett frühreif!!!! (Anmerkung der Züchterin: Seine Brüder stehen ihm da in Nichts nach.)  Spike und Emma, die Französische Bulldogge, haben sich schon angefreundet und traben häufig paarweise über den Übungsplatz. Wenn Emma aber mal mit dem anderen Rüden flirtet findet das Spike das gar nicht gut und greift sofort ein. Da der andere Rüde ein Mops ist, hat natürlich Spike ihn schnell in die Flucht geschlagen.

Heute hat uns Spike echt überrascht. Beim Training auf den Spaziergängen hat Spike alle Kommandos auf Anhieb ausgeführt, selbst „Sitz“ auf Distanz (ca.10m) und „Sitz und Bleib“ (ebenfalls ca. 10m) hat er mehrfach einwandfrei ausgeführt. Wir sind echt soooooooooooooo stolz auf unseren Kleinen!!!!! 

 LG Fam. Huvendiek"


Das erfreut doch das Züchterherz!
 
Natürlich waren auch wieder ein paar schöne Fotos im Anhang ... :0D


Irgendwie scheint er nur noch aus Beinen zu bestehen.


Wo will denn Spike mit seiner großen Liebe hin? Sind sie nicht süß?

 
18.01.2010 Müder Krieger ...

Am Freitag war ich noch einmal mit Apple Pie bei Willi. Die beiden haben sich sofort wieder erkannt. Apple Pie war der Meinung, sie könnte Willi noch wie ein Baby behandeln, Willi, der inzwischen genau so groß ist, wie Apple Pie, sah das natürlich anders :0). Es ging echt hoch her.

Oben auf dem Bild sieht man Spike nach der Welpenspielstunde. Er scheint sie wirklich in vollen Zügen zu genießen. Auch wenn er mit der kleinste im Bunde ist, lässt er sich doch die Butter nicht vom Brot nehmen. Was mal ein richtiger Terrier werden will ...


Spike in Action
 

 


Soooooo groß bin ich schon...


Trimmtisch, die 1. ...


Besonders gefreut hat es mich allerdings, dass Spike (nebst 2beinigen Anhang) gestern Nachmittag bei mir hereingeschaut hat. Er hat sich wirklich gut gemacht. Apple Pie war hellauf begeistert. Flora erst mal nicht. Sie hat wohl gedacht, ihre Babypause war noch nicht lang genug. Dennoch hat sie nach kurzer Zeit erst mal den Putzdienst für den kleinen Mann übernommen. Der fand die Idee allerdings ... ;0D


Lass dass, ich ...
 

Flora legte auf seine Meinung allerdings keinen gesteigerten Wert. Es wurde erst einmal alles inspiziert und hingebungsvoll abgeschlabbert. Im Gepäck hatten Spikes Dosenöffner dann noch eine DVD mit einem Video und ein Foto-CD. Klasse! Spike, live und in Farbe. Wirklich sehenswert.

Wenn sich der Rest der Borderbande auch weiterhin so gut macht, würde ich sagen, Scallywag´s Border Terrier die 2. wird auf jeden Fall kommen :0)


09.01.2009 Live und in Farbe...

Fotos sind toll, anfassen ist besser ;0)
 

Gestern habe ich klein Wille besucht. Zum Glück wohnt er ja fast um die Ecke ;0)

Eigentlich wollte ich meinen Fotoapparat und vor allem - Apple Pie - im Gepäck haben. Aber irgendwie war ich wohl gestern nicht ganz bei der Sache oder die Vorfreude war zu groß. Jedenfalls hatte ich weder das eine, noch die andere dabei und so gibt es jetzt leider keine Beweisfotos von Willi und einer  Spiel- und Toberunde mit Apple Pie. Schade :0(

Aber der kleine Kerl hat sich riesig gefreut und er ist auch schon riesig. Kaum zu glauben, Spike und er sind jetzt erst seid 4 Wochen ausgezogen und aus den kleinen "Leberwürsten auf Beinen" sind richtige Border Terrier geworden.

Der kleine Mann hat mir artig seinen Garten gezeigt, danach ausgiebigst mit mir gekuschelt und sich danach noch ordentlich von Herrchen das Bäuchlein kraulen lassen. Anschließend hat er sich, wie sich das für gut erzogenen, kleine Jungs gehört, auf seinen Platz gelegt und geschlafen :0D Die Zweibeiner haben dann noch ewig lange gequatscht.

Natürlich war das Hauptthema die Hauptperson, die schlafend unter dem Tisch lag :0) Willi hatte nämlich endlich seinen ersten Besuch in der Welpenspielstunde. Röhre, kein Problem. Er war immer der erste und der einzige, der dadurch lief. Wackelbrett. Alles seins!

Immer noch mit Denkerstirn :0)

 
Nächstes Wochenende besucht mich, so der Wettergott allen hold ist, Spike. Da habe ich den Fotoapparat zum Glück vor Ort.
Aber - wie gesagt - Willi wohnt fast ums Eck´. Da wird der nächste Besuch nicht lange auf sich warten lassen. Natürlich inklusive Fotoapparat und Apple Pie :0)


Als Trostpfllaster - ein Bild von Spike, dem Großen ;0)

 

04.01.2010 Soooo groß sind sie schon...
 

Heute kann ich wieder aktuelle Bilder von den Jungs präsentieren:

Benni scheint, wie sein Bruder Murphy, ganz schön in die Höhe geschossen zu sein. Ich lasse mich mal überraschen, wer am Schluss die Nase vorn hat.

 


Murphy hat sich auch toll gemacht. Er sieht schon aus, wie ein richtiger Border :0)


Das Dreamteam Murphy und Hoover.
 

 

03.01.2010 Wer braucht denn schon das Sauerland...

wenn der Garten so aussieht.


 

Die Jungs der Borderbande werden sich wohl ihre Wege freischaufeln (lassen) müssen und noch mehr Schneenasen gibt es hier!

 
01.01.2010 Gute Vorsätze...

für das kommende Jahr.

2010 möchte ich den Schwerpunkt wieder etwas mehr auf den Hundesport legen. Das heißt: Es wird dieses Jahr nur 1 x Nachwuchs bei den Scallywag´s geben. Näheres findet man dann bei Zeiten in der Rubrik Wurfplanung.

Sportlich sind meine Ziele schon gesteckt.

Im Obedience möchte ich mit Crazy die Qualifikation für die Klasse 3 schaffen. Den ersten Start in der Königsklasse wird es dann aber wohl erst 2011 geben.
Im Agility möchte ich einfach mit ihr weiterhin viel Spaß haben und ihre Motivation halten.

Mit Noodles sind meine Ziele im Obedience durchaus zu schaffen. Ich werde dieses Jahr das 1. Mal in der O2 starten und würde mich über die Qualifikation für die Klasse 3 natürlich sehr freuen.
Im Agility wird sich ihre weitere Zukunft mit mir entscheiden. Ich will mit Noodles 2010 nur 1 V0 erlaufen. Schaffen wir beide dies nicht, werde ich mit Noodles keine Turniere mehr laufen. Dann wird ihr 2. Arbeitsschwerpunkt die Stöberarbeit werden. In diesem Bereich möchte ich sowieso mehr mit ihr machen.

Nebenbei möchte ich in diesem Jahr wieder konstanter trainieren. Im letzten Jahr hatten wir da ziemlich viele Ausfallzeiten...
Vielleicht schaffen wir ja noch eine BH im Herbst (falls Susanne nicht möchte) und die 1. Stöberprüfung. Jazz wird hoffentlich ihre ersten Erfahrungen im Turniergeschehen sammeln können (gell, Lea?) Wir werden es sehen :0)

 
Das Highlight im Ausstellungsbereich wird für uns die Teilnahme bei der Welthundeausstellung in Dänemark sein. Wenn sie schon "fast um die Ecke" stattfindet, sollte man auch die Gelegenheit nutzen. Weitere Ziele sind:
Mit Jazz (hoffentlich) der VDH-Champion, mit Flora der VDH und der KFT-Champion und mit Apple Pie möchte ich erst mal Ausstellungserfahrungen sammeln. Sollte sie den Jugendchampiontitel erreichen, wäre das schon toll.

Wichtig ist aber vor allem, dass meine Mädels bei allem mit Freude bei der Sache sind. Das ist und bleibt - wie in jedem Jahr - mein Hauptziel!


Apple Pie beim Neujahrsspaziergang :0)

 
31.12.2009 Das war...

... 2009. Dieses Jahr hatte so einige Überraschungen für mich parat. Habe ich vor einem Jahr noch überlegt, ob ich eventuell doch unter die Züchter gehen möchte und ich mir noch so gar nicht sicher war, was ich denn züchten will, ging der Januar schon rasant los. Anfang Januar hatte ich die Entscheidung getroffen, doch Cairn Terrier zu züchten und den Border Terrier erst einmal ad acta zu legen (jedenfalls, was die Zucht angeht) und da erreichte uns ein Hilferuf aus Hannover. Tja und dann kam, sah und siegt sie:


"Dora aus den Dollberger Wiesen" - Rufname Flora
 

Leider war ihr Besitzer und Züchter plötzlich und unerwartet verstorben und die Zucht musste aufgelöst werden. Mit Flo und zwei kleinen Zwergspitzen (Baby und Motte) im Schlepptau ging es zurück nach Hause. Meine Mädels trugen es mit Fassung und nach einer Woche stand fest: Flora darf bleiben. Baby und Motte haben ein wundervolles, neues zu Hause in Mannheim gefunden.

So hieß es für uns erst einmal: Alltagstauglich machen und Ausstellen. Ab März besuchten wir die ein oder andere Ausstellung und diese brachten einige Vs, vor allem aber auch CAC und Reserve CAC :0). Auch Jazz wurde weiter ausgestellt. Trotz großer Konkurrenz konnte sie immer ein Vorzüglich erreichen - was mich besonders freute, da sie ja immer mit Abstand die kleinste Terrierdame im Ring war.

Ruhiger wurde es da erst zur Jahresmitte. Sollte sich doch das Kapitel der Scallywag´s - Zucht öffnen. Mit ...


... dem A-Team. Wurftag 07.Juni´09 2 Rüden, 1 Hündin

Scallywag´s All you can eat, Amazing Mister und Apple Pie spielten für die nächsten Wochen die 1. Geige im Rudel und so wurde es turniertechnisch natürlich erst einmal sehr ruhig für Crazy und Noodles. Ende August zog dann Amazing Mister, jetzt Fino, an die Waterkant, sein Bruder All you can eat, jetzt Oskar, blieb in der Nähe. Ganz nah dabei ist Apple Pie ;0)

Zu diesem Zeitpunkt stand aber schon fest, dass sich das Kapitel der Scallywag´s Border Terrier auch noch in diesem Jahr öffnen würde...

In der Zwischenzeit waren wir aber nicht ganz untätig, was den Hundesport anging: Jazz bestand im Frühjahr die Begleithundeprüfung ...

und Noodles die Ausdauerprüfung. Des weiteren schaffte sie die Qualifikation für die Klasse 2 im Obedience und sie wurde Kreismeisterin der Klasse 1 im Obi in der KG Hamm.


Ich bin so stolz auf den Nervzwerg ;0)

Auch Crazy wollte da nicht hinten an stehen.


Zur Freude aller, vor allem der Nachbarn ...

schaffte sie den Aufstieg im Agility in die A 3. Somit war sie der 1. Camster Cairn´s in der Königsklasse :0D.

Rasant ging das Jahr dann weiter. Im Oktober ´09 erblickten 5 muntere Borderjungs das Licht der Welt


Die Scallywag´s Borderbande. Wurftag: 04.10.2009

Leider war nicht die erhoffte Hündin dabei. Aber die Jungs waren gesund und munter und haben alle liebe Familie gefunden. Ich für meinen Teil kann sagen: Es gibt nichts süßeres, als ein Borderbaby! Eine Fortsetzung (hoffentlich mit einer Hündin) wird es auf jeden Fall im nächsten Jahr geben.

Seit einigen Wochen darf nun auch Flora mit Daria in die Sportwelt schnuppern. Sie zeigt sich durchaus talentiert :0). Mal sehen, was 2010 so bringen wird.

Das Jahr 2009 war ein tolles Jahr. Es gab viele neue Erfahrungen für mich, sportlich waren wir auch nicht schlecht und es gab viele neue und vor allem nette Menschen in unserem Leben. Hoffentlich wird das nächste Jahr auch so.

Wir wünschen allen Freunden, Bekannten und Besuchern der Homepage ein glückliches und gesundes Jahr 2010!

Sabine und die Scallywag´s

 

- 2009 -


 
30.12.2009 Appetit holen...

... ist erlaubt, gegessen wird zu Hause ;0) . Als die ersten 3 Borderbandenmitglieder ausgezogen sind, war ich mir ziemlich sicher, dass ich das Züchten an den Nagel hänge. Aber die Zeit heilt alle Wunden. Gestern habe ich mir die Enkelkinder von Bryan, d.h. die Cousins von meinen Jungs angesehen. Wirklich süß und da bekommt man echt wieder Lust auf mehr :0)

Da es mehr definitiv erst in ca. 1 Jahr geben wird, "begnüge" ich mit mit Bildern und Berichten von meinen Zwergen. Familie Huvendiek hat mir geschrieben. Spike, der Kleinste im Bunde, hat sich prächtig entwickelt. Sehr wissbegierig und ebenso rotzlöffelig ist er unterwegs. Anscheinend mag der Weihnachtsmann kleine, freche Borderjungs. Jedenfalls hat auch er an Spike gedacht und ihm etwas mitgebracht...


... einen neuen Korb. Aus dem anderem war er schon herausgewachsen...


... und ein neues Lieblingsspielzeug.
 

Ansonsten hat der gnädige Herr einiges zu tun. Inzwischen hat auch er sich an die Kälte draußen gewöhnt und erkundet mit seinen Zweibeinern die Umgebung.

Und da man als kleines Bandenmitglied natürlich auch was stibitzen muss, klaut man liebend gerne Frauchens Schlappen und haut damit ab ...


Es erfreuen ihn auch die einfachen Dinge des Leben :0)
 

Derweil hatte Flora das Glück und wurde mal wieder von ihrer Pflege-Mami, sprich Daria, abgeholt und abgelichtet. Flora hat jetzt auf Darias Seite ihre eigene Rubrik.


So, wie es aussieht, hat es ihr sehr viel Spaß gemacht :0)

 

29.12.2009 "Ludwig van Scallywag" trifft Wolfgang Amadeus Mozart ...

... und andere Neuigkeiten. Heute konnte ich wieder Lieblingsemails öffnen: Nachrichten von meinen Jungs :0). Dass die Herren sehr begabt sind, habe ich schon bei den Anrufen, die mich immer mal wieder erreichen, vernommen. Dass das auch auf musikalischer Ebene der Fall ist, hätte ich jetzt zwar nicht vermutet, aber sehen Sie selbst:


Früh übt sich, was ein...


... musikalisches Wunderkind werden will und das im Alter von nur 12 Wochen ;0)


Hier macht Ludwig gute Miene zum bösen Spiel. Er hat den Weihnachtsbaum geplündert :0°
 

Auch aus Koblenz erreichten mich Grüße von Hoover und Murphy. Beiden geht es prima und klein Murphy ist schon ein ganz großer. Er darf schon bei den Spaziergängen mit und wetzt rum wie die wilde Wutz :0)


Danach wird gekuschelt!
 

Auch der Rest meiner Bande konnte den heutigen Tag genießen. Ich habe den Morgen für einen ausgiebigen Spaziergang genutzt und meine Kamera mitgenommen. Ein Kostprobe gibt es hier:

und hier:

Die übrigen Bilder sind in der Galerie zu bewundern :0) bei den Winterimpressionen ...

 

27.12.2009 Ludwig´s merry Christmas...

Ludwig hatte wirklich ein tolles Weihnachtsfest. Angefangen bei seinem Festschmaus...


... es wurde sogar eine Extraportion für ihn mit bestellt!

Bis hin zur Ente, seinem Weihnachtsgeschenk.


Das erste Wild wurde fachmännisch erlegt ;0)

 
Natürlich hatte der kleine Mann auch Gäste zum Fest...


... die sich netterweise auch ein wenig "auspacken" ließen :0)

Nach so viel Trubel, gönnte sich der gnädige Herr ein kleines Päuschen...


... noch hat der Sandmann nicht gewonnen ...


... aber jetzt! Ludwig in seiner Lieblingsposition :0D

Ich weiß auch schon, was Ludwig zum nächsten Weihnachtsfest bekommt: Paulas ...


... falls sie so lange "überleben" ;0)

 

26.12.2009 Weihnachtspost von Willi...

Heute erreichten mich Weihnachtsgrüße von Willi (Badger´s Friend) und seiner Familie.

Weihnachten ist schon sehr anstrengend. Vor allem, wenn man den Garten vom Schnee befreien will ;0)


Da ist so ein kleiner bzw. mittlerweile ziemlich großer Borderzwerg immer dabei...
 

... und nach der Bescherung und nach einem langen, interessanten Tag kann man dann auch nur noch ins Koma fallen.


Natürlich mit der richtigen Bettlektüre ;0)

Auch von der Brüderschar erreichten mich Weihnachtsgrüße. Allen geht es prima und die Familien möchten ihren Zuwachs nicht mehr missen. Für mich ist es besonders schön, dass ich hin und wieder mal ein Lebenszeichen in Wort, Bild oder via Telefon bekomme und von den neuesten Schandtaten erfahre. Langweilig ist es nämlich nicht, das Leben mit meinen Jungs. ;0D

 

25.12.2009 News...

Flora wird jetzt Agi-Hund. Wer mehr erfahren möchte, schaue hier...

22.12 2009 Post von Murphy ...

Heute flatterte ein dicker Brief aus Koblenz zu mir herein. Grüße von Murphy in Form von einer DVD mit Spielsequenzen von ihm und seinem großen Kumpel Hoover. Die beiden spielen wirklich schön miteinander und zum Schluss wird vor dem warmen Ofen gekuschelt. Flora hat sich den Film auch angesehen und wäre mir fast in den Bildschirm gesprungen. Interessanterweise hat sie besonders auf Murphy reagiert. Es war schon lustig: Border-TV :0D

Inzwischen hat sich auch Spike an den Schnee gewöhnt. Aber er kann sich, glaube ich, auch was besseres vorstellen. Bei allen Jungs fällt kälte- und schneebedingt momentan das Welpentraining in der Spielgruppe flach, aber alle werden von ihrem Familien auch so gut auf das Leben in der großen, weiten Welt vorbereitet.

Apropos groß. So nach und nach trudeln aktuelle Bilder von der Bande ein. Vor allem bei Murphy´s Anblick war ich echt erstaunt. Er ist nicht mehr ganz so klein und vor allem nicht mehr so pummelig. Aus dem Entchen wird ein Schwan ;0)

   
20.12.2009 Grüße aus Oberhausen ...

Spike ist mal eindeutig der Meinung, dass man bei diesem Wetter keinen Hund vor die Tür jagt. Jedenfalls hält er sich nicht länger als nötig mit seinem Geschäft draußen auf. Willi hingegen ist nicht ganz so eine Frostbeule und mutiert hin und wieder im Garten zur Wacholderbeere. Mit Anlauf springt er nämlich liebend gerne da hinein.
 



Nach dem Tagesprogramm mit Spazierengehen, ein wenig Unterordnungstraining, wilden Spieleinheiten und Ausflügen in die Oberhausener Arktis, äh, in den Garten ;0) muss sich auch der wildeste Kerl mal ausruhen.


Auch dem Rest der Borderbande geht es gut. Alle sind aufgeweckte, kleine Strolche, die ihre Familien auf Trab halten. Fino (Scallywag´s Amazing Mister), Apple Pie´s Bruder geht es ebenfalls prima. Er ist, wie seine Geschwister ein absoluter Naturbursche, dem weder Schnee noch Kälte davon abhalten können, stundenlang im Garten zu spielen. Ich hoffe, dass ich bald mal ein neues Foto von ihm bekomme. Er scheint schon recht groß zu sein. Ich bin gespannt ...
 

16.12 2009 Dies und das ...

Heute hatte ich mal einen Tag frei. Und was macht ein Hundemensch dann so? Er ist natürlich in Sachen Hund unterwegs. Apple Pie hatte heute morgen einen Arzttermin. Hier wurde Blut für einen NH3-Test abgenommen. Dabei wird überprüft, ob sie eine Krankheit namens Lebershunt hat. Alles bestens. Der Wert ist super niedrig: Keine Anzeichen für einen Lebershunt. So wie es aussieht, passt bei den Zähnen auch alles. Jetzt muss Madame nur noch weiter wachsen und dann müssen irgendwann noch die Kniescheiben untersucht werden. Aber 2 Hürden sind für einen eventuellen Zuchteinsatz schon mal genommen worden :0D


Jetzt ist sie schon ein halbes Jahr alt!

Abends war dann Oskar (Scallywag´s All you can eat) zum Trimmen da. Er hat sich wirklich gut gemacht und ist ein hübscher Kerl geworden. Auch das Frisieren hat er nach einer kurzen "Diskussion" ohne Murren über sich ergehen lassen. Jetzt ist er chic für die Festtage ...


Neuigkeiten gibt es auch von der Borderbande zu berichten: Spike hatte bereits seinen Antrittsbesuch bei der Tierärztin und er darf am Samstag das 1. Mal in die Welpenspielstunde. Ansonsten hat er seine Nachbarschaft voll im Griff und er hat im Zoofachgeschäft schon für eine kleinen Menschenauflauf gesorgt, weil er sooooo süß ist ;0)

 
15.12.2009 Mea culpa ...

Da ich momentan gedanklich noch sehr bei den Welpen bin, habe ich doch glatt Noodles Geburtstag vergessen! Mein kleiner Nerzwerg ist gestern schon 4. Jahre alt geworden. Jetzt könnte sie ja mal langsam vernünftig werden, aber wer Noodles kennt, weiß dass das wohl frühestens in, sagen wir mal, 10 Jahren der Fall sein wird ;0)
 


Happy Birthday!

Als nachträgliches Geburtstagsgeschenk gab es nach der Welpenpause endlich wieder Agilitytraining, mit gaaaaanz viel Leckerchen (Katzendosenfutter)!

14.12.2009 Lebenszeichen ...

Jetzt sind wir erst seit 3 Tagen welpenfrei und es kommt mir wie eine Ewigkeit vor. Darum ist es schön, wenn die neuen Besitzer der Zwerge sich ab und zu mal per Email oder telefonisch melden. Da ich jetzt natürlich die freie Zeit wieder dem Rest meiner Bande widme, kann es natürlich sein, dass man mich zu Hause nicht antrifft. Aber ich bin abends nicht sonderlich früh im Bett ;0

Hier ist ein besonders schönes Bild von Spike. Er hat sich schon sehr gut eingelebt.


Er hat schon den ersten Wühlmausgang frei gelegt.
 

Auch von Benny und von Willi habe ich Bilder bekommen. Die beiden waren besonders anhänglich und waren wohl im ersten Moment not amused, dass ich nicht mit umgezogen war. Aber was ein richtiger Terriermann werden will, der hängt natürlich nicht all zu lange an Mamas Rockzipfel. Beiden geht es prächtig.
 


Benny               
              

 

Willi                                        
 

12.12.2009 Gut angekommen...

Willi und Spike haben die Autofahrten nach Hamm und Oberhausen gut überstanden und ihr neues Reich sofort mit Beschlag belegt. Beide konnten Altbekanntes wiederfinden: Einen Tunnel, den die beiden Herren natürlich sofort wild bespielt haben.


Alles meins!

Die Nachbarn wurden schon begrüßt und der Garten wurde auch ein wenig umgestaltet...
 

Es scheint ihnen wirklich gut zu gehen :0D


Kreative Pause ;0)


Das Welpentagebuch der Borderbande findet man jetzt unter Border & Cairn in der Rubrik Nachzucht.
 
11.12.2009 Time to say...
 


good bye!

 
08.12.2009

Die Bilder der Borderbande sind jetzt in der Galerie zu bewundern ...

 
06.12.2009 Die letzten Mohikaner...


 

 
28.11.2009 Die Herren halten Hof ...
 

 
26.11.2009 Heuschreckenalarm ...
 

 
25.11.2009 Früh übt sich ...

... was ein Hausmann werden will ;0)
 


Die Jungs mit ihrem neuen Lieblingsspielzeug: Dem Wischmop :0D

 
20.11.2009 Wer auch immer...
 


... in diesem Loch stecken mag, beweist auf jeden fall, dass er ein Erdhund ist :0)

 
19.11.2009 Keine halbe Portion ...


 

Auch der Lütte aus der Borderbande hat sich gemausert. Er ist zwar immer noch der Leichteste unter den Jungs, aber er ist inzwischen höchstens noch 1/2 cm kleiner als die anderen.

 

18.11.2009 Früh übt sich ...

... was ein Jagdhund werden will!

 
17.11.2009 Ausflug, die 2. ...

Spannung, Spiel und ...

 
16.11.2009 1 Tunnel, 3 Röhren, 4 Eingänge, 5 Welpen ...

Ich war wirklich tapfer. Schon vor über 1 Woche, hatte ich den Tunnel in einem Fachgeschäft entdeckt und ....


 

... ich habe ihn nicht gekauft. Aber als ich heute noch einmal in dem Laden war, konnte ich doch nicht widerstehen. Die Bilder im Welpentagebuch zeigen aber, dass er sein Geld (mehr als mir lieb war) wert ist.

 
15.11.2009 Nur noch 3 Wochen ...

dann heißt es Abschiednehmen von Zwergen. Dann ziehen sie in die große, weite Welt.

 


Sie schauen sich schon mal um.

 
13.11.2009  Premiere...

Heute hatte die Borderbande zum 1. Mal "Freigang" ;0) ...
 


"Die Hosenbeine kennen wir, da ist es sicher" ... ;0)

 
08.11.2009 Nanu, wer bist denn du? Teil 2...
 

 

 

 

 

 

 

 

... seit ein paar Tagen wissen die Zwerge ja nun, dass es in der großen, weiten Welt auch spitzohrige Wollmonster (= Cairn Terrier) gibt. Heute haben sie dann erfahren, das auch große, schwarzweißbraune Riesen gibt ...

 
06.11.2009 So entspannt kann eine Mami sein...

... wenn die Mami mal wieder Ausgang hatte. Jetzt wo sie Zwerge fast 5 Wochen alt sind, darf Flora auch wieder mit auf die Spaziergänge. Ihr hat es gefallen :0) Danach war Siesta angesagt ...
 

 
05.11.2009 Jedes Töpfchen hat sein Deckelchen...

Seit heute steht es fest. Alle Borderbandenmitglieder haben ab der 9. Lebenswoche neuen Familienanschluss :0D. Wie ich finde, sehr sehr netten Anschluss :0). Sollte aber trotzdem ein Besucher der Homepage Interesse an einem Borderwelpen haben, kann er mich gerne anrufen oder mir eine Email schicken. Ich helfe gerne weiter!

 


 

03.11.2009 Nanu, wer bist denn du?

 
01.11.2009 Suchbild...
 


Auf diesem Bild liegen 5 Borderbabys. Wo sind sie? Die Auflösung findet man hier!
 

29.10.2009 Wir werden immer größer...

jeden Tag ein Stück. Darum muss auch der Welpenauslauf mitwachsen. Heute wurde aus dem Vorgarten ein Gärtchen. Viel Platz zum Spielen :0D
 

 
25.10.2009 Das Buffet ist eröffnet ...
 

 
20.10.2009 Zweimal Dortmund und zurück...

hieß es am Wochenende für mich. Natürlich ist damit die Bundessiegerausstellung und die Nationale Ausstellung gemeint. Einfach zusammengefasst in: Pferd & Hund 2009. Da Paris von Annette der Meinung war, sie müsste zwingend am Samstag Babys bekommen, hatte ich die große Aufgabe, Nino am Samstag auf der Bundessieger zu zeigen. Nebenbei habe ich dann noch im Sonderleiterring geholfen und war gut beschäftigt. Aber zum Shoppen hat die Zeit dann doch noch gereicht ;0) Ich wusste meine Zwerge ja in bester Obhut.

 

Wieder zu Hause angekommen, stellte sich heraus, dass Paris es doch nicht so eilig mit dem Babys kriegen hatte. Ich konnte mit Nino ein V 2 und das Reserve VDH vorweisen. Die Wurfkiste hingegen war leer geblieben. Die sollte sich auch erst am Sonntagmorgen ab 3.45 Uhr füllen. Gut Ding will eben Weile haben ... :0)

Am Sonntag sah das Tagesprogramm ähnlich aus. Annette konnte zwar an diesem Tag selber ausstellen, aber bis zum Ehrenring wollte sie (nach 2 durchwachten Nächten) mit Nino, der an diesem Tag seine Klasse, die Titelanwartschaften und das BOB (bester der Rasse) gewonnen hatte, nicht warten. Also hieß es für mich, da ich auch an diesem Tag die Borderbande bestens versorgt wusste, Nino fertig machen und Daria noch ein paar Tipps für den Ehrenring mit auf den Weg geben. Es sollte nämlich der beste Terrier gefunden werden. Das wurde Nino zwar nicht, aber es war trotzdem ein schöner, wenn auch anstrengender Tag. 

 

05.10.2009 Die Milchbar ist eröffnet...
Die Borderbande ist da! Gestern Abend hat Flora 5 niedliche Rüden bekommen. Mutter und Kinder sind wohl auf. Alles weitere findet man ab jetzt unter dem Welpentagebuch!

 
29.09.2009 Grüße von der Waterkant...
schickt klein Fino (Scallywag´s Amazing Mister). Es geht ihm sehr gut, wie man sieht:
 


Müde bin ich Känguru, decke meinen ....
 


 

Und hier mal ein paar Kostproben vom Fotoshooting bei Daria:
 


 


 


 


 

Mehr Bilder gibt es in der Rubrik "Galerie" unter "Flora".
 
28.09.2009 Happy Birthday...

Man muss die Feste feiern, wie sie Fallen. Jazz wird heute 3 Jahre alt und hat in ihrem Leben schon einiges geschafft. Sie ein geprüfter Begleithund, Mama vom Scallywag´s A-Team in die größte Knutschkugel, die es gibt ;0)
 

 

25.09.2009 Zum Walross mutiert...

... ist Flora. Gestern war ich noch einmal bei unserer Tierärztin. Die letzte Herpesimpfung war fällig und ein kleiner Gesundheitscheck: Alles prima! Bei der Gelegenheit habe ich die Mutter in spe mal auf die Waage gestellt. Sie wiegt stolze 9,7 Kilo und hat jetzt einen Bauchumfang von 54 cm. Ab Morgen wird 2 x täglich die Temperatur gemessen und so langsam wird es Zeit, die Wurfkiste wieder aufzubauen. Aber in den Mutterschutz will Flora noch nicht. Sie geht nach wie vor bei jedem Spaziergang mit und fegt mit den Mädels durch die Wiesen :0)

 
20.09.2009 Kreismeister 2009...
 

... in der Obedience Klasse 1 darf Noodles sich jetzt nennen.

Heute waren wir zu Gast beim MHM in Münster, dem Ausrichter der Kreismeisterschaft der KG Hamm im DVG. Früh am Morgen ging es los.

Crazy war für die Klasse 2 gemeldet und Noodles für die 1. Beide sind sehr schöne Prüfungen gelaufen, auch wenn das warme Wetter beiden Hunden schon ein wenig zu schaffen machte. Noodles hatte schon in den Gruppenübungen 10 und 9,5 Punkte und auch später in den Einzelübungen konnte sie den Richter überzeugen. Nur eine Nullrunde, weil Madame mal wieder den Pylon in der Box angelaufen ist und dann nicht mehr richtig drin lag. Aber zum Schluss konnten wir ein SG mit 252 Punkten verbuchen. Dies war von allen Klasse 1 Startern der KG Hamm das beste Ergebnis und somit ging der Pott, sprich Pokal an Noodles :0)
.
Auch Crazy war sehr schön unterwegs, nur waren wir sehr spät dran und die lange Wartezeit und die Sonne forderten ihren Tribut. Trotzdem bin ich mit ihr sehr zufrieden gewesen. Alle Übungen, die sonst noch nicht richtig geklappt haben, waren sehr gut. Vor allem das Hereinkommen mit Steh.

Jetzt geht es für beide in die Winterpause. Prüfungen werden wir erst wieder 2010 laufen.

 

Schon am Freitag hieß es im Fotostudio bei Daria für Flora "Bitte lächeln" ;0) damit ich endlich mal gescheite Fotos von ihr für die Homepage habe. Eine kleine Kostprobe hat Daria mir schon einmal geschickt:

 

 
Ich bin schon sehr gespannt auf den Rest der Bilder.
 

15.09.2009 Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus...

... oder sorgen für einen Kugelbauch bei Flora. Auch ohne Ulltraschalluntersuchung wäre ich jetzt sehr sicher, dass Flora tragend ist. Mindestens 4 Welpen wurden gezählt:0)
In der letzten Woche hat ihr Bauchumfang von 42cm auf 47 cm zugenommen. Aber eine ruhige Kugel schiebt sie deswegen noch lange nicht.

 

"Scallywag´s chic und sportlich"
 

Und da sich jetzt ja eindeutig das Kapitel der Scallywag´s Border Terrier öffnet, wurde es Zeit für ein richtiges Logo. So sieht es aus und es ziert jetzt schon meine Weste, einen Pullover, 2 Boxen und demnächst noch das eine oder andere Auto. Die Aufkleber sind in Arbeit :0)

 
07.09.2009 Grüße aus Hamm...
 
... habe ich von "Oskar" (= Ayce) erhalten. Dem kleinen Mann geht es bestens und seine neuen Leute sind überglücklich und superzufrieden, dass sie ihn haben. Er macht aber seinem Namen "All you can eat" nach wie vor alle Ehre: Sein Napf ist in Null Komma Nix leer gefressen und er könnte seiner Meinung nach noch einen Nachschlag vetragen ;0)

Ich hoffe, dass er irgendwann in seine Ohren passt :0)
"Amazing Mister" (jetzt "Fino") geht es auch wunderbar. Er spielt jetzt immer mit seiner Kumpeline, die er mittlerweile schon ziemlich flott gemacht hat. :0)
 
03.09.2009 Schöne Neuigkeiten...
 
... findet man in der Rubrik Wurfplanung und im Oktober dann im Welpentagebuch... :0)
 
31.08.2009 Wieder daheim...
 
Das Wochenende über sind wir mit dem Wohnmobil nach Bensheim gefahren. Dort war wieder die Klubschau des KfT. Frei nach dem Motto: "Dabei sein ist alles", habe ich Flora gezeigt. Mit dem 3. Platz war ich sehr zufrieden, da mir die Hündinnen auf dem 1. und 2. Platz sehr gut gefallen haben. Warum aber die Richterin ab dem 2. Platz die Formwertnote SG vergeben hat, habe ich nicht verstanden. Flora hat ihr sehr gut gefallen. Nur zu groß war sie ihr :0(

Apple Pie hat alle mit ihrem Charme bezaubert. Wie eine ganz Große ist sie durch die Halle oder über das Außengelände marschiert. Große Schwarze Terrier - kein Problem. Alle wurden per Handschlag begrüßt ;0)  Auch beim Festabend am Samstag wusste sie sich zu benehmen. Artig schlief sie in ihrer Box oder während der Show auf Oma und Mama. Ebenso während der Fahrt im Wohnmobil. Sie mausert sich zu einem tollen, kleinen Reisecairn... :0)
 
24.08.2009 Wasser marsch...
 

Viel Neues gab es in der letzten Zeit nicht zu berichten. Wir waren zwar auf dem ein oder anderen Agi-Turnier, aber hüllen wir mal besser den Mantel des Schweigens darüber ... ;0)
 

Am Wochenende war die Aussellung der OG Ahlen in Ahlen. Trotz viel Arbeit im Ausstellungsring bei z.B. den Cairns, habe ich es dennoch geschafft, Flöchen auszustellen. Ich war mit unserem Ergebnis sehr zufrieden. Mit einem V belegt Flora den 2. Platz und erhielt das Reserve-VDH. Jetzt habe ich noch die Klubschau in Bensheim gemeldet und dann ... Besucht einfach in den nächsten Wochen mal öfter meine Seite. Spannend wird es in der 1. Septemberwoche. Mehr verrate ich nicht. :0)

 

Und weil es in den letzten Tagen sehr warm war, hat Crazy ein neues Hobby entdeckt: Waaaaasssserschlacht!!!!!!!!!! Hier einige Impressionen:
 


 


 


 


 


 


 

Wollen Sie wirklich einen Cairn Terrier...? Dann wird es niemals langweilig!

 
03.08.2009 Das nenne ich mal: Einen Lauf...

Am Samstag waren wir mal zur Abwechslung nicht auf einem Agility-Turnier, sondern auf Cacib-Ausstellung in Bremen. Am Start waren Annette mit Eric, Ella und Nino und ich hatte Flora gemeldet. Ich war sehr zufrieden mit ihr. Nach ihrer Ausstellungspause wegen fehlender Haare am Bart (der ist leider immer noch etwas kurz) hat sie sich schön gezeigt und sie war auch nicht besonders beeindruckt vor der großen Halle. Flora erhielt ein V 3. Löblich erwähnen möchte ich hier mal den Löseplatz in Bremen. Endlich hat sich der Veranstalter mal etwas einfallen lassen: Rindenmulch und Erde. Den Hunden hat es gefallen und sie sind mal nicht auf Zehenspitzen über den Löseplatz getapert! ;0)
 

Einen ausgesprochen erfolgreichen Tag konnte Annette mit ihren Cairns verbuchen. 3 x war sie angetreten. 3 x haben sowohl Ella als auch Eric und Nino ihre Klassen gewonnen, das CAC und das Cacib (= die Anwartschaft für den internationalen Champion-Titel) bekommen. Annette hatte zum Schluss noch ein kleines "Luxusproblem". Da ich als Steward im Cairn-Ring war, brauchte Annette mal ganz schnell noch 2 Freiwillige, die mit Eric und Ella ums BoB im Ring liefen. Christel und Tanja haben sich gerne bereit erklärt. Das BoB ging zu guter Letzt an Nino. Mit Ausnahme des Best in Show hat Annette somit alles abgeräumt, was ging. Ella hat jetzt alle Bedingungen für den VDH-Champion erfüllt. Jetzt kann es nur noch international weiter gehen...
 

Annette mit Nino im Ehrenring beim "Best in Show"

 
27.07.2009 Auf dem Olymp angekommen ...

Am Wochenende war mal wieder das jährliche Sommer-Agility-Turnier auf unserem Hundeplatz. Ich bin wieder mit meinem Agility-Team angetreten. Mit Crazy hatte ich meinen 1. Start in der A 3. Das Starterfeld war groß und die Konkurrenz war sehr gut. Crazy aber auch. Den Fehler im A-Lauf habe ich rein gebastelt und somit hatte wir mit den Platzierungen nichts zu. Aber Crazy ist supertoll gelaufen. Sie hat jeden Wechsel angenommen, der Slalom war einwandfrei und sie war soooooo schnell. Auch im Jumping viel eine Stange. Ich werde den Satz: "Ich darf meinen Hund nicht über dem Sprung ansprechen!" 100 x schreiben ;0) Dabei hätte Crazy mit 4,13 m/sec. wirklich gute Chancen auf eine Platzierung gehabt. Noodles stand der Sinn nicht nach Agility und so ist sie auch gelaufen :0(
 

Neuer Tag, neues Glück.

Der Sonntag war unser Tag. Crazy hat in beiden Läufen ein V 0 erreicht. Leider reichte es im A-Lauf nur für Platz 4 aber im Jumping konnte sie sich einen 3. Platz auf dem Treppchen ergattern.

Der Lauf war wunderschön und es hat einfach nur Spaß gemacht, mit ihr zu arbeiten. Noodles hatte im A-Lauf zwar ein Dis aber ein wunder-wunderschönes. Ich habe (hoffentlich) endlich den "An-Knopf" gefunden. Stichwort: Zauberdose ;0). Jedenfalls war Noodles in beiden Läufen sehr schön unterwegs. Ich bin gespannt auf das nächste Turnier im August beim SV in Freckenhorst

Auch der Rest der angetretenen Camster Cairn´s war erfolgreich unterwegs. Lola und Steffi durften nach dem A-Lauf dann für Sonntag auf die A 2 ummelden. Auch Dizzy war schön unterwegs. Leider weiß ich nicht mehr, wie schön.


Wer genaueres wissen möchte, wechsle einfach zu den
Camster Cairn´s. Debbie hatte Premiere: Sie wurde im Jumping und im Spiel von Nina geführt, weil Annette Probleme mit ihrem Knie hatte. Nach einigen Abstimmungsschwierigkeiten im Jumping (Slalom) schaffte sie einen 2. Platz im Spiel bei den Minis. Auch am Sonntag konnten Steffi, Lola und Dizzy richtig abräumen. Bei 4 Starts erreichten sie 3 Platzierungen. Debbie lief wieder mit Nina und auch an diesem Tag schafften sie eine Platzierung beim Spiel: Den 3. Platz.
 
Das A-Team konnte sich auch nicht beklagen. Sie hatten am Sonntag 2 x Besuch. Sophia wollte die Zwerge sehen und als abends dann noch Steffi und Rainer da waren, musste ich erst einmal durchzählen ;0) Rainer hatte auf einmal einen sehr ausgeprägten Bierbauch. Waren das nicht mal 3 Babys?
 

Die beiden suchen immer noch neuen Familienanschluss. Bis jetzt gab es nur Anfragen für Apple Pie

 
 
18.07.2009 Aufstieg...
 
Mit diesem Schild wurden wir heute von unseren Nachbarn empfangen:


Lea hat es für Crazy und mich gemalt.
 
Heute war nicht nur ein sehr erfolgreicher, sondern auch ein sehr schöner Tag. Morgens in der Früh sind Annette und ich nach Bünde aufgebrochen, um dort auf dem Agility-Turnier der "Hot Dogs Bünde" zu starten. Wir haben uns schon seid Tagen darauf gefreut, weil auch Rainer, Steffi, Sophia und Annelie dort sein wollten. Es sollte also eine kleines "Familientreffen" werden ;0)
 
Mit ausgesprochen guter Laune und der Einstellung: "Das wird heute eh nichts!" bin ich mit Crazy an den Start gegangen. Der Leistungsrichter G. Knoll hatte einen anspruchsvollen Parcour gestellt. Aber Crazy hatte da wohl eine andere Meinung. Vom ersten Moment an war sie voll bei der Sache und meisterte sogar den schwierigen Slalomeingang. Am Ende konnten wir ein V 0 mit 3,65 m/sec. und den 1. Platz für uns verbuchen. Damit hatte Crazy das 3. Quali-V und für uns heißt es jetzt: "Auf Wiedersehen A 2, hallo A 3." Nächste Woche werden wir dann in Ahlen das erste Mal in der A 3 Mini starten. Besonders stolz bin ich, weil Crazy der erste Camster Cairn´s ist, der in der A 3 läuft.

 

Auch Noodles hatte zwei sehr schöne Läufe. Sie war sehr führig und hat jeden Wechsel gut angenommen. Auch wenn es keine fehlerfreien Läufe waren, war ich superzufrieden mit ihrer Leistung. Im Jumping 1 hatte wir dann zwar ein Dis, aber Noodles ist mit so viel Enthusiasmus und Freude gelaufen, dass ich über die falsch gesprungene Hürde nicht böse sein konnte. Heute waren wir zwei ein Superteam.

 

Insgesamt war heute wieder eine beachtliche Anzahl von Cairns am Start und das nicht ohne Erfolg: 2 1. Plätze, 3 2. Plätze und 3 3. Plätze. An allen einen herzlichen Glückwunsch!
 

02.07.2009 Brennendheißer Wüstensand...
 
 

Sie sind noch nicht geschmolzen... ;0)

 

27.06.2009 Ziele erreicht...
 

... Erwartungen übertroffen. Heute waren wir auf der Obedience-Prüfung beim MHM in Münster.  Dort haben wir uns dem Richterurteil von Piet van de Meulengraaf gestellt. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Mädels. Trotz Hitze haben beide motiviert bis (fast) zum Schluss mitgearbeitet. Und da ich wegen fehlendem Trainings meine Erwartungen ja eh nicht so hoch geschraubt hatte (siehe Welpentagebuch ;0) ), war ich mit beiden Ergebnissen super zufrieden.
 

Noodles hatte ihren 1. Start in der Klasse 1 und ich wollte eigentlich nur, dass wir bestehen.

Also wäre ich mit einem Gut sehr zufrieden gewesen. Wer Noodles kennt, weiß, dass sie immer für eine Überraschung gut ist: Sie hat nicht "nur" bestanden, sondern sich gleich auch die Qualifikation für die Klasse 2 erarbeitet. D.h. sie hat einen 3. Platz mit einem Vorzüglich und 276 Punkten trotz einer Nullrunde in der Distanzkontrolle. Da hat sie sich wohl gesagt: "Jetzt lieg ich und das bleibe ich auch!" ;0)

Der Rest des Beruteilung besteht eigentlich nur aus 10 Punkten und 1 x 9 Punkten im Apport. Ich bin soooo stolz auf die kleine Maus.
 

Auch Crazy hat sehr schön gearbeitet und einen 2. Platz mit 229 Punkten erreicht.

Sie hatte sehr viel Spaß im Viereck und das soll was heißen, da wir zwei unsere Prüfungskarriere ja nicht unter ganz günstigen Umständen gestartet haben. Aber meine Nervosität hielt sich in Grenzen und Crazy war hoch motiviert. Das hat uns dann auch leider die Qualifikation ( = vorzüglich) für die Klasse 3 gekostet, da sie bei der Distanzkontrolle der Meinung war, es wäre noch einmal das Hereinkommen mit Steh. Ich drehe mich um und mein Hund startet durch. Da konnte ich ihr aber auch nicht böse sein. Vor allem, weil unsere Wackelübungen super geklappt haben, so dass ich mit ruhigem Gewissen im Herbst die Klasse 2 noch einmal in Angriff nehmen kann.

Jetzt im Hochsommer erspare ich das uns beiden :0)


Das war sowieso der Tag der Camster Cairn´s. Annette ist mit Debbi und Ella gestartet und hat mit beiden einen Vorzüglich erhalten. Debbi darf jetzt in der Klasse 3 starten und Ella in der Klasse 1. Herzlichen Glückwunsch!
 
13.06.09 Die schnellste Mouse von...
 

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen ;0).

Heute waren wir in Lage auf dem Agility-Turnier der KfT-OG Teutoburger Wald.  Und wir hatten einiges zu "begießen". Ella, Noodles Schwester, hat sowohl den Prüfungslauf als auch das Jumping gewonnen. Darüber hinaus ist sie jetzt Camster Cairn´s Nr. 2, der in die Leistungsklasse A2 aufgestiegen ist. Amity und Andrea konnten sich eine Platzierung im Jumping 1 erlaufen, Steffi und Dizzy waren ebenfalls im Jumping 1 platziert.


Crazy hat im Moment wahnsinnig viel Spaß beim Laufen. So langsam wird sie die schnellste Mouse von ...  Sie hat im A-Lauf einen 3. Platz erreicht und im Jumping war sie mit nur 1 Fehler und mit 3,97m/sec. auf dem 2. Platz.Noodles und ich hatten da weniger Glück. Irgendwie war heute der Wurm drin. Dafür hatte Noodles aber viel Spaß beim Spiel: Da saß doch tatsächlich ein Kind im Parcour und hatte eine Spieli für sie! Noodles fand es toll und hat erst mal mit beidem gespielt. Eigentlich sollte sie Kind und Spielzeug ja ignorieren, aber wer Noodles kennt... Die Welpen waren derweil in bester Obhut. Lisa, unser Hundesitter, hat sie bestens versogt. Danke Lisa!

 
12.06.2009 Apple Pie war fleißig...
 

"Apple" liegt auf dem Rücken

 
07.06.2009 Alle guten Dinge sind 3...
 

Die Sonntagskinder sind da! Jazz hat heute Morgen 2 Rüden und 1 Hündin auf die Welt gebracht. Die Geburt verlief ohne Komplikationen und allen Beteiligten (mir auch ;0) ) geht es gut. Wer mehr wissen möchte, schaue ins Welpentagebuch ...
 

Das "A-Team"

 
05.06.2009 Good News...
 

Endlich habe ich die Zuchterlaubnis und dem aufmerksamen Besucher meiner Homepage wird aufgefallen sein, dass es eine neue Rubrik gibt ... Jazz bekommt Welpen und zwar 3 an der Zahl. Das Scallywag´s A-Team :0)
 

Vater der "Brut" ist Annettes Nino (Camster Cairn´s Man O´War). Jazz geht es gut. So langsam wird es aber spannend, denn heute Morgen war die Körpertemperatur auf 37,1 °C gesunken. Die Zwerge werden also nicht mehr lange auf sich warten lassen.
 

Der Countdown läuft ...

 

21.05.2009 Zuviel ist zuviel...
 
Heute waren wir beim AHC-Beckum auf dem Agility-Turnier. Leider wurden wir nur mit jeweils einem Hund angenommen und so sah Crazy´s Tag heute so aus:
 
 
Noodles hingegen hatte das Glück, starten zu dürfen. Nach dem Turnier am Samstag und dem Training am Dienstag fand sie aber Agility heute vollkommen uninteressant und war total unkonzentriert in beiden Läufen. Das Ergebnis las sich dann so: A-Lauf und Jumping Dis. Obwohl wir im A-Lauf wohl mit Fehlern durchgekommen wären, war es mir wichtiger, sie ein zweites Mal über die Wippe zu schicken, da sie da heute doch ein kleines Problem mit dem Kipppunkt hatte. Fazit des Tages: Viel Spaß am Ringrand gehabt, mit netten Leutchen gequatscht und Noodles ein wenig überfordert. Zuviel ist eben zuviel. Meine Hunde zeigen mir das zum Glück.
 
Wenigstens haben Steffi mit Lola und Annette mit Debbi die Cairn-Ehre hoch gehalten. Beide konnten sich jeweils mit einem Lauf platzieren. Lola gewann den A-Lauf und Debbi das Jumping. Einer für alle :0)  
   
18.05.2009 Wo ist ...
 

... die Landkarte, bzw. der Parcoursplan, wenn man ihn braucht?. Am Samstag waren wir auf dem KFT-Agility-Turnier, das von unserer OG ausgerichtet wurde. Das Agility-Team der Camster Cairn´s war durchaus erfolgreich. Annette mit Debbi und Ella konnte insgesamt 3 Platzierungen erreichen. Ella hat ihr 1. V0 in der A1 erlaufen und konnte sich dann noch im Jumping 1 platzieren. Genau so wie Debbi und Noodles. Meine beiden Mädels haben bei 4 Starts 3 Platzierungen erreicht. Und wenn ich nicht den Tunnel vergessen hätte, wäre Crazy im Jumping 2 neben dem 1. Platz in der A2 Mini (mit einem V0) auch auf dem 1. Platz gewesen. Mit Noodles hat es auch wieder richtig viel Spaß gemacht. Im A-Lauf wurde sie 3. und im Jumping war sie fehlerfrei und die schnellste. Die Ergebnisliste für den Jumping 1 Mini las sich so: 1. Platz: Camster Cairn´s High Fidelity (= Noodles), 2. Platz CC´s Debonair (= Debbi) und 3. Platz: CC´s Handle with Care (= Ella). An diesem Tag war in jeder Mini-Klasse mindestens ein Cairni platziert und nach den Mischlingen und den Border Collies waren die Cairns die 3.-stärkste Rasse! Volle C-Kraft voraus ...
 

Auch am Sonntag beim Münsterlandcup konnte das Camster Cairn´s Team noch einmal punkten. Steffi mit Lola und Dizzy und Annette mit Ella konnten die ein oder andere Platzierung erreichen. Herzlichen Glückwunsch!
 

 
09.05.2009 Der Knoten ist geplatzt ...
 

Endlich haben Noodles und ich kein DIS in der Leistungskarte stehen!

Das Camster Cairn´s Turnier Team ist heute auf dem Agility-Turnier der OG Dorsten 90 angetreten und hat sich ganz wacker geschlagen. Noodles hatte einen sehr schönen Prüfungslauf. Kein Frühstart, kein Springen durch die Auflieger und kein Slalomfehler :0). Nur eine Stange ist gefallen, weil ich zu schnell geworden bin und Noodles wollte unbedingt den Leuten am Ringrand "Guten Morgen" sagen. Dadurch hat sie eine Hürde übersehen und bekam eine Verweigerung. Aber dennoch haben wir uns ein SG erlaufen und den 3. Platz in der A1 Mini erreicht.

Auf dem 2. Platz war Annette mit Debbi und einem V5. Andrea mit Amity bekamen die "Goldene Ananas". Sie waren auf dem 4 Platz ;0). Die Cairn Terrier mussten sich nur einem Border Terrier geschlagen geben, aber die gehören ja jetzt auch zur Familie.

Crazy und Ella sind auch gestartet.

Crazy hatte heute Morgen wohl einen Clown gefrühstückt. Sie hatte seeeeeeeeehr viel Spaß im Parcours. Aber irgendwie waren heute die falschen Tunneleingänge einfach zu verlockend und Ella fand den Tunnel auch besser als den Steg.

Egal. Frei nach dem olympischen Gedanken: "Dabei sein ist alles ...."

Noodles mit ihrem Gewinn..
 
 

Es gibt aber noch mehr zu berichten. Steffi war heute mit Dizzy und Lola beim SV Hamm-Berge. Sie ist mit Dizzy in der Obedience 1 gestartet und mit Lola in der Klasse 3. Lola war sehr motiviert ... zu sehr. Dizzy hat sagenhafte 312,5 Punkte und somit ein Vorzüglich erhalten. Nur 2 von 10 Übungen wurden nicht mit vollen 10 Punkten bewertet. Herzlichen Glückwunsch!

 
03.05.2009 Klein, aber oho ...
 

Heute waren wir mal wieder in Sachen Obedience unterwegs.

Annette mit Debbi und Ella und ich mit Crazy und Noodles haben in Dortmund im großen Ehrenring bei der Obedience-Vorführung mitgemacht.

Für die Mädels war es ein Training unter "Ablenkung" (die Geräuschkulisse war enorm und der Ring war an drei Seiten von einer fast voll besetzten Tribüne umgeben). Für uns war es die Gelegenheit, den Cairn Terrier als Arbeitshund zu präsentieren.

Die gesamte Vorführgruppe zeigte  einen guten Querschnitt durch die Rassen: 4 Cairns, 4 Australien Shepherds, 3 Border Collies und 2 English Springer Spaniel.

Den Zuschauern hat es jedenfalls gefallen. Ich sag´s ja: "Klein, aber oho ;0) !

 
25.04.2009 Cairnies vor ...
 

Heute hat auf unserem Hundeplatz die Frühjahrsprüfung stattgefunden. 4 Cairns sind angetreten, 4 Cairns haben bestanden. Annette, Maike und ich haben uns heute in 2 verschiedenen Disziplinen dem Richterurteil gestellt. Annette mit Camster Cairn´s It Girl (Paris) hat an der Ausdauerprüfung teilgenommen. Maike mit C.C´s Jetset (Ben) und ich mit C.C´s Jamsession (Jazz) haben die Begleithundeprüfung absolviert und last but not least haben C.C´s High Fidelity (Noodles) und ich uns den 1. Eintrag in die KFT-VPG-Leistungsurkunde mit der Ausdauerprüfung erradelt. Nun kann die 3. Generation der Camster Cairn´s die Turnier- und Prüfungsplätze unsicher machen ;0)

Es war wirklich ein schöner Tag. Alle 18 Teams konnten sich über den Eintrag "bestanden" in ihrer Leistungskarte freuen. Die Richter Herr Sauerwald und Herr Bockgrawe haben gerecht und fair gerichtet. Ach übrigens: Die Cairn Terrier waren heute die am meisten vertretene Rasse bei der Prüfung.

 
Ostern 2009 Happy Times ...
 
 

Wir hatten ein tolles Wochenende! Am Freitag sind Annette und ich mit dem Wohnmobil und den Hunden nach Obernkirchen gefahren. Dort sollte am Sonntag das Cairn Spezial´09 stattfinden. Am Samstag stand die Ausstellung der OG Hannover an. Bei unserer Ankunft in Obernkirchen warteten schon Rainer, Steffi nebst Krümel und Xiva auf uns. Rainer hatte uns ein nettes Plätzchen frei gehalten. Nach tatkräftiger Unterstützung (Danke Rainer!) stand das Wohnmobil recht schnell und vor allem waagerecht und sicher und der gemütliche Teil des Tages konnte beginnen.

An beiden Tagen konnte ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein. Jazz (links im Bild mit ihrem Bruder Ben) hat an beiden Tagen ein Vorzüglich bekommen. Und obwohl die Klassen immer sehr gut besetzt waren (mindestens 6 gemeldete Hunde), hat sie es am Samstag sogar noch auf Platz vier geschafft. Sie war an beiden Tagen immer die kleinste im Ring, aber oho! Die Richterberichte sind wirklich sehr schön!

Auch Flora konnte an beiden Tagen im Ring überzeugen. Am Samstag erhielt sie ein V1, VDH und Res. CAC und am Sonntag bekam sie ein V1 VDH und das CAC. So langsam scheint sie gefallen an der Sache zu haben.

Annette hatte Mücke in der Puppy-Klasse gemeldet. Die kleine (18 Wochen alt) stand im Ring wie ein alter Ausstellungscrack. Die Richterin war sehr angetan von ihr. Nino wurde auch an beiden Tagen erfolgreich ausgestellt. Am Sonntag hat er sogar beim Junior-Handling einem Mädchen zum Tagessieg verholfen!
 

05.04.2009 Premiere
 

 

Heute habe ich Flora zum 1. Mal ausgestellt. Annette, Silvia und ich sind heute mit Sack, Pack und Hunden nach Limburg gefahren. Die daheim gebliebenen wurden bestens von unserem Hundesitter versorgt.  Noodles hatte jedenfalls ihren Spaß: Endlich eine private Ball-Werf-Maschine ;0) ganz für sie alleine!

Wir waren heute wirklich gut! 4 Hunde wurden ausgestellt. 4 Hunde bekamen ein V1 und jeweils die VDH-Anwartschaft für den VDH-Champion. 3 Mal haben unsere Mäuse sogar noch das CAC (= Anwartschaft für den Klub-Champion-Titel) und 1 Mal das Reserve-CAC erhalten.

Flora hat ihre Sache wirklich gut gemacht. Sie war zwar etwas beeindruckt wegen des ganzen Trubels. Aber im Ring hat sie sich wirklich schön gezeigt. Herrn Ritz hat es jedenfalls gefallen. Sie hat ihre Klasse gewonnen und dann noch das CAC (s.o.) bekommen. Nächstes Wochenende geht es weiter. Da sind wir dann in Obernkirchen.

 

Leider gibt es immer noch kein schönes Foto von Flora. Aber dafür ein süsses ;0)


März 2009

So, jetzt habe ich auch das Neuzüchterseminar absolviert. Demnächst steht dann im Terrier mein "Antrag auf Zuchterlaubnis" und dann können die kleinen Scallywag´s kommen. Bis dahin haben wir erst einmal wieder das normale Trainingsprogramm auf dem Hundeplatz. D. h. dienstags Begleithundetraining und Agilitytraining, mittwochs Obedience, donnerstags Agilitytraining und samstags entweder Agilitytraining, Ausstellungen, Obedienceprüfungen oder Agilityturniere. Ebenso sonntags. Wenn ich nicht auf dem Hundeplatz bin, wartet der Garten, die Wohnung und die Fortbildung. Nebenbei darf Noodles noch ein wenig Stöberarbeit machen und zwischendurch bespasse ich Flora, die, seitdem sie das mit dem Clicker begriffen hat, wirklich große Fortschritte gemacht hat. Sie geht mittlerweile 5 Schritte Fuß, macht eine ordentliche Grundstellung und sie stellt sich schön hin, wenn ich sage: "Zeig dich!" Dank des besseren Wetters ist sie fast 100 % stubenrein und so langsam gliedert sie sich ein. Es ist echt erstaunlich, wie viele Hunde auf einmal auf meinen Schoß passen ;0) Am Anfang hätte es da mächtig viel gezicke gegeben!

Im April wird es ernst mit Flora. Am 05. April fahren wir das 1. Mal auf eine Ausstellung. Das wird dann der nächste Newstext.

 

28.02.2009 Es wird ...

 

Jetzt fehlt nur noch das Neuzüchterseminar und dann steht den Scallywag´s Cairns nicht mehr im Weg. Jazz hat heute ihre Zuchtzulassung bekommen. So langsam wird es spannend. Nun gilt es, einen passenden Rüden zu finden.

     
24.02.2009 Happy Birthday ...
 

Heute ist Josie 13 Jahre alt geworden.

Mir kommt es so vor, als wäre es erst gestern gewesen, dass ich diese Hand voll Hund in meiner Hand hatte. Da passte sie nämlich mal rein.

Jetzt ist der Gang staksig und die Ohren wollen auch nicht mehr so. Aber im Kopf ist Josie noch ein Welpe. Oder wieder? Seit einigen Wochen hat Madame entdeckt, dass ab und zu was auf dem Tisch liegt, das bestimmt für sie ist. Oder aber die Jacken werden nach Leckerchen durchsucht. Leider arbeitet man sich immer durch den Stoff zum Innenleben :0°

Frei nach dem Motto: Je oller, je doller! Auf die nächsten 13 Jahre ... alte Tante!

 
23.02.2009 Friends... Fun... and Agility..

 

Gestern bin ich mit Sack, Pack und Hunden nach Iserlohn gefahren. Dort hatten wir den 2. Cairn-Agility-Workshop. 2.-Hunde wurden natürlich auch mit trainiert ;0). Wir hatten viel Spaß und den Hunden hat es wirklich was gebracht. Danke noch mal an Rainer und Annette!

Flo war natürlich auch mit von der Partie. Nachdem sie sich an die Geräuschkulisse gewöhnt hatte, lief sie munter durch die Halle und spielte den Rollmops!

   
14.02.2009 ... and the winner is ...
 

Camster Cairn´s Crazy Mouse.

Jedenfalls im Jumping Open bei den A2-Mini-Startern auf dem Turnier von Mensch und Hund im Münsterland in Sendenhorst.
Im A-Lauf war ich nicht ganz bei der Sache und habe leider den Slalomeingang versemmelt. Da reichte es dann aber trotzdem noch für einen 2. Platz mit einem V5.

Noodles wollte in der A1-Mini nicht durch den Reifen springen.
Sie brauchte 2 Anläufe. Mit dem Slalom hatte sie heute auch keinen Vertrag und ich habe sie dann einfach durchlaufen lassen: DIS!
Dafür hatte sie aber einen tollen Jumping-Lauf: Kein Problem mit dem Reifen, kein Slalomfehler und Noodles ließ sich wirklich gut führen. Nur 2 Stangen sind gefallen, weil Madame so schnell unterwegs war ;0).
Somit konnten wir ein SG mit einem 11. Platz verbuchen.

Der Jumping war heute sowieso die Parade-Disziplin aller angetretenen Camster Cairn´s.
Steffi mit Lola und Dizzy und Annette mit Debbi und Ella hatten ebenfalls ein SG.
En Block standen dann 5 Camster Cairn´s in Folge in der Platzierungsliste.

 
08.02.2009

Baby und Motte sind heute in ihr neues zu Hause eingezogen. Sie wohnen jetzt in Mannheim. Ich wünsche den beiden ein schönes und glückliches Leben mit gaaaaanz vielen Schmuseeinheiten. Sie haben es verdient.

   
03.02.2009 SOS... SOS... SOS...


Das sind Baby und Motte. Beide suchen, wenn möglich zusammen ein neues zu Hause. Baby links ist 8 Jahre alt und Mottes Vater. Motte wird dieses Jahr 4. Beide hängen sehr aneinander vor allem Baby. Er ist da, wo Motte ist. Die beiden sind sehr verschmust aber leider noch nicht stubenrein, da sie bis jetzt in einem Hundehaus im Garten gelebt haben. Sie sind von dem gleichen Züchter wie Flo. Beide kennen genau so viel oder wenig wie sie, haben aber auch keine schlechten Erfahrungen gesammelt. Sie mögen es nur nicht gerne, wenn man sie einfangen will (das brauch man aber auch nicht, weil sie eh immer bei einem sind). Bei Interesse bitte
Kontakt zu mir aufnehmen. Es ist wirklich dringend!

 

02.02.2009 Wieder ein Schritt geschafft ...

Heute hatte ich Besuch von meiner Zuchtwartin. Um die Zuchterlaubnis zu erhalten, muss man im KFT nicht nur die räumlichen Voraussetzung schaffen sondern auch eine Prüfung ablegen, in der das Wissen rund um die Zuchthündin, die Geburt, die Aufzucht der Welpen usw. überprüft wird. Jetzt fehlt mir nur noch ein Seminar für Neuzüchter und ich habe meine Zwingerkarte. Dann steht den Scallywag´s Border Terriern und Cairn Terriern nichts mehr im Wege ...

 
   

01.02.2009

Heute waren wir in Castrop-Rauxel auf der Ausstellung. Ich hatte Flo mitgenommen, damit sie mal Ausstellungsluft schnuppern konnte. Sie hat die Situation souverän gemeistert und viele konnten gar nicht glauben, dass sie erst eine Woche bei mir ist. Ich war mir ja erst gar nicht sicher, ob die Entscheidung, Flo mitzunehmen richtig war. Aber sie hat sich in den wenigen Tagen wirklich gut bei mir eingelebt und sie ist sehr anhänglich. Ich kann sie schon ohne Leine laufen lassen und obwohl ich sie von Dora auf Flo umgetauft habe, reagiert sie sofort, wenn ich sie rufe. Gestern habe ich zum ersten Mal geclickert. Auch das hat sie sehr schnell begriffen. Jetzt liegt sie quer über meinem Schoß und schläft. Sie weicht kaum von meiner Seite, hat aber inzwischen gelernt, dass es okay ist, wenn ein anderer Hund dazu kommt.
 

 

 

Sobald Flo gelernt hat, nicht in die Kamera zu kriechen, wird es auch schöne Fotos von ihr geben ;0)

 
   

30.01.2009

Die Wege des Herrn ....  Wer wissen möchte , worum es geht, erfährt es hier (unter dem Bild von den Cairn Terriern).

 
   
22.01.2009

Ich habe hier und da was eingefügt oder überarbeitet. Viel Spaß beim schmökern ...

 
   
20.01.2001 Info... Info... Info...

Seit dem 12.01.2009 ist die Fotohomepage von Daria Kusch wieder online. Ihr verdanke ich diese schöne Homepage und einen Großteil der tollen Bilder von meinen Hunden. Falls jemand auch Interesse an schönen Fotos von seinem Hund hat, dann findet er hier weitere Informationen.

 
   
18.01.2009  Dog Trophy

So, jetzt sind wir auch wieder zu Hause, die Taschen sind ausgepackt und meine Ohren scheinen ihren Dienst auch wieder anzutreten.

Wir waren heute in Münster auf der Dog Trophy, die zum allerersten Mal in der Halle Münsterland stattgefunden hat. Noodles ist in der A1 gestartet und hatte viiieeeel Spaß. Am Ende kam zwar ein Dis dabei heraus, aber bei der imposanten Kulisse (vor allem Geräuschkulisse) hat sie ihre "Arbeit" an ihrem 2. Start in der A1 wirklich gut gemacht. So langsam werden wir ein Team.
 

Mit Crazy war ich super zufrieden.

Sie hatte heute ihren 1. fehlerfreien Lauf in der A2. Leider hat sie dem Steg nicht ganz vertraut und brauchte etwas länger. Darum gab es dann 0,43 Fehlerpunkte wegen Zeitüberschreitung. Aber egal. Trotzdem hat sie es auf den 3. Platz von insgesamt 11 Startern geschafft.

Vor allem aber, haben wir unser 1. Quali-V für die A3 erlaufen.Etwas schade fand ich es dann doch, dass nur der 1.platzierte einen Pokal bekam (10% bekamen einen Pokal. In der A1 Large waren das die ersten 7). Warum auch immer das so entschieden worden ist. Sonst bekommen ja auch immer die ersten drei etwas :0( 

Darum gibt es auch keine Bild von Crazy mit Pokal sondern von Crazy in Action.

 

 

Foto by: Andrea Niehues

 

Die Dog Trophy an sich, war schon nicht schlecht. Besonders gut fand ich das Drive-Inn-Verfahren für die Starts. Jede Klasse wußte, wann sie dran war. Im Anschluß gab es gleich die Siegerehrung. Sobald die Papiere fertig waren, wurden sie herausgegeben und schwupp, konnte man nach Hause fahren, wenn man nur für eine Klasse gemeldet hatte. Jeder Starter bekam eine Tüte mit diversen Nettigkeiten. Besonders erwähnenswert ist hier der Reisewassernapf. Davon kann man ja nie genug haben. Weil der eine ja meistens in der Tasche ist, die man gerade nicht dabei hat ;0)
 

 

Es gab auch noch eine "Markthalle" mit einigen Ständen. Das Angebot hat mich jetzt nicht von den Socken gehauen, vor allem die Preise nicht. Ich bin nicht bereit, für einen normalen Hundemantel   65,00 Euro zu bezahlen, für ein Ledergeschirr 111,00 Euro oder für ein normales Zerrspielzeug 18,00 Euro. Ich wollte ja nicht gleich den ganzen Laden kaufen ;0° Vielleicht sollten die Veranstalter fürs nächste Mal auch an den kleineren Geldbeutel denken ... Aber meine Hunde fanden den Stand mit den getrockneten Innereien ganz toll und da habe ich dann doch ein wenig geshoppt :0)
 

 

Das einzige, was wirklich gar nicht schön war, war die Tatsache, dass in der gleichen Halle auch ein Flyball-Turnier stattgefunden hat. Meine Güte, war das laut!!!!!!! Den Geräuschpegel kann man nicht in Worte fassen. Ich glaube, einem Flugplatzbetreiber hätte man schon die Lizenz entzogen. Flyball mag ja wirklich ein tolle Sportart sein. Aber nicht für die Halle. Warum müssen eigentlich die Hund dabei so viel bellen und die Menschen dabei so laut schreien? Ich weiß es nicht. Aber das wäre nichts für mich und meine Hunde.
 

 

Aber Fazit des Tages ist: Beim nächsten Mal, sollte die Dog Trophy wieder stattfinden, sind wir auch dabei. Es war ein schöner Tag, wir haben nette Leute und liebe Freude getroffen und meine Ohren werden sich bis zum nächsten Mal bestimmt wieder erholt haben ;0)

 
   
17.01.2009 Es gibt eine neue Rubrik ...  
 
10.01.2009

Wenn Trainer einen Spaziergang machen ...

Bilder sind in der Galerie zu finden.

 
 
06.01.2009 Gute Nachrichten ...

Heute waren wir zur Patella-Untersuchung. Nach gründlicher Überprüfung stand fest: Jazz hat PL 0. Was nichts anderes heißt als: Ihre Kniescheiben sitzen "bombenfest"!

 
   
05.01.2009 Quizfrage ...

2 Cairn Terrier, die auf diesem Bild zu sehen sind, werden auf dieser Homepage namentlich erwähnt. Welche sind es?

Wer die Antwort weiß, kann diese ja im Gästebuch hinterlassen. Bitte von links nach rechts durchnummerieren (Hund 1 usw.).  Tipp: Das Bild ist ungefähr 4 Jahre alt. Viel Spaß beim Rätseln ;0) ...

 
   
02.01.2009

Der Bericht Obedience ist fertig und eingestellt. Viel Spaß beim Stöbern!

So, die Cairn-Terrierfront hat sich wieder etwas verkleinert. Shaggy und Colleen liegen jetzt glücklich und zufrieden auf dem heimischen Sofa. Bis zum nächsten Mal ... see you later ;0)
   
29.12.2008

Der Bericht Agility ist fertig und eingestellt. Viel Spaß beim Lesen!

 
28.12.08 Wie in alten Zeiten ... 

Wir hatten Besuch. Gitta und Ulina waren da. Endlich mal wieder ein gescheiter Hund ;0). Jedenfalls muss Josie das gedacht haben. Sie war richtig aus dem Häuschen. Nachdem mittags Anja Shaggy und Colleen für ein paar Tage gebracht, und sich dadurch die Cairn-Terrierfront noch um 2 Hunde verstärkt hat, war Josie sehr dankbar für "richtige" Hundegesellschaft. Da konnte meine alte Tante sogar noch einige Runden durch den Garten toben.

 

22.12.08

 www.scallywags-online.de geht online!

 
 
 
 

© www.scallywags-online.de